25.10.06 15:22 Uhr
 2.962
 

Berkshire-Hathaway-Aktie schreibt Geschichte: Kurs bei über 100.000 Dollar

Der Aktienkurs der Investmentfirma Berkshire Hathaway hat mit über 100.000 Dollar nicht nur ein historisches Hoch erreicht, sondern auch gleichzeitig einen Wall-Street-Rekord aufgestellt. Denn noch nie hatte eine Aktie diese Schallmauer durchbrochen.

Die Firma des Börsengurus Warren Buffett erzielte in diesem Halbjahr einen Umsatz von 46,9 Milliarden Dollar. Buffet selbst gilt als zweitreichster Mann der Welt nach Bill Gates. Sein Privatvermögen beziffert "Forbes" auf ca. 46 Milliarden Dollar.

Der astronomisch hohe Kurs war nur möglich, weil Buffet seit 1962 keinen Aktiensplit mehr durchführen ließ. Jede Aktie machte im ersten Halbjahr 2006 über 3.000 Dollar Gewinn. Buffet selbst will den Großteil seines Vermögens an Stiftungen weitergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Aktie, 100, Geschichte, Kurs
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2006 15:31 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kauf mir mal eine würd mich ja mal interessieren, was die an Dividende zahlen...

@Warren Buffet: Wurd ja schon vor Wochen berichtet, dass er den Großteil seines Vermögens an die Bill & Melinda Gates-Stiftung abgeben will...
Die Nachkommen der beiden reichsten Männer der Welt gehen dann wohl "fast leer" aus... ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2006 20:29 Uhr von stewy123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine dividende: tobo81: Berkshire Hathaway Aktien (BRKA, BRKB) zahlen keine Dividende aus.
Kommentar ansehen
25.10.2006 20:59 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NICHTS für die Erben: Die Kinder von Warren Buffett bekommen nichts für sich. Jedes von ihnen bekommt zwar eine Milliarde Dollar aber nur für ihre eigenen Charity-Organisationen. ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2006 21:54 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? beina na milliarde würd ich auch erstma net nein sagen xD
Kommentar ansehen
25.10.2006 22:35 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wau: Du kommst heir nicht rein.
...oder Kleinanleger müssen draußen bleiben.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:55 Uhr von reinhold_berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So dicke is das nicht! Die EUR 3000 Gewinn im Halbjahr sind aufs Jahr gerechnet grade mal 6% Rendite - vor Steuern!
Da bietet heute schon die Postbank mehr :-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?