24.10.06 21:19 Uhr
 1.300
 

Fußball: FIFA sperrt Kenia ohne Zeitlimit aus internationalen Wettbewerben aus

Nachdem FIFA-Präsident Joseph Blatter bereits im September dem Fußball-Verband Kenias (KFF) Sanktionen für den Fall androhte, dass ein mit dem Fußball-Weltverband erarbeiteter 28-Punkte-Plan nicht umgesetzt wird, macht die FIFA nun Ernst.

Kenia wurde mit sofortiger Wirkung und ohne zeitliche Begrenzung von der FIFA aus allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen, weil sich die Regierung Kenias in die Belange des KFF einmischte.

Der Sportminister von Kenia forderte unter anderem, dass sich die beiden in Konkurrenz stehenden Profi-Ligen Kenias, die KPL und die KFFPL, zusammenschließen sollen, was der FIFA nun Grund genug zum Handeln gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Erbe, Wettbewerb, Kenia
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 21:03 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regierungen haben sich m.E. nicht in die Belange von Sportverbänden einzumischen - basta. Die sollen sich lieber um wichtigere Angelegenheiten kümmern. Auch ein Sportministerium kann sich eher um belange unterklassiger Vereine kümmern (um z.B. das Straßenleben vieler Kinder zu verhindern), als dass die sich in Angelegenheiten von Profi-Ligen einmischen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:22 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Da hat die Fifa defentiv richtig gehandelt, zur Abwechselung mal ;)
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:25 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin immer noch der Meinung: bei Italien gehörts genauso, oder haben wir auch hier 2erlei Standards?
Oder wie war das mit dem Fernsehbildfoto, um unseren Spieler zu belasten?!
Kein Videobeweis? Alles beschiss.
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:45 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kid Rob: Ich glaube, du hast dich in der News geirrt ^^
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:03 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm Ist ja auch einfach bei einem Club aus dem tiefen Afrika. Bei einem europäischen, na was wohl....?!?!
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:16 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spectator.ch: Griechenland wurde auch schon fast ausgeschlossen ;) oder hat ein Ultimatum erhalten. kA wie der aktuelle Stand hier is
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:17 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spectator.ch: Es geht hier nicht um "einen Klub aus den tiefen Afrikas", sondern um das ganze Land an sich.

Nicht nur die Klubs aus Kenia sind für überregionale Wettbewerbe gesperrt, sondern auch die Nationalteams Kenias.

Bei einem europäischen WAS??? Auch auf europäischer Ebene hat der eine oder andere Verband schon Erfahrung mit drastischen Strafen seitens der FIFA Bekanntschaft machen dürfen...
Kommentar ansehen
25.10.2006 01:51 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so! Der ganze Fußballkram gehört gesperrt! Dann gibt es auch keine asozialen Hooligans mehr!
Kommentar ansehen
25.10.2006 06:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und: seit ihr euch so sicher das hier bei uns die politik nicht auch dabei ist......bei italien bin ich mir da z.b. gar nicht sicher
Kommentar ansehen
25.10.2006 08:37 Uhr von fraggle16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moralfetischist: na und? dann suchen sich die Hooligans eine andere Sportart... gibt ja noch genügend andere, bei denen man Randale machen kann...
Kommentar ansehen
25.10.2006 09:36 Uhr von Delphic666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moral ist jetzt das 2te blabla-Kommentar von Dir, dass ich innerhalb von wenigen Minuten lese... Meinst Du eigentlich, dass Du als Rechtsanwalt noch irgendeinen Cent verdienst, wenn sich jeder an alle Gesetze (+Deine gut gemeinten Hinweise) hält?

...und wie verdammt langweilig wäre das Leben!!!

Ich will keine Anarchie... Gesetze müssen sein! ...aber eben auch, um sie zu brechen! :P

@zum Thema:
Die FIFA-Obrigkeit issn arroganter Haufen von Schwätzern. Aber wer weiter mitspielen will, muss sich halt beugen.
Ich kenne die anderen Punkte nicht, um die es ging... aber eine Nationalmannschaft kann man auch aus 2 Ligen aufstellen... und Teilnehmer für internationale Club-Meisterschaften zu ermitteln funktioniert auch, wenn man die zuerst im eigenen Land per Religationsspiele bestimmt.

Aber nungut... alles in allem ...geht mir das ganze Thema nicht wirklich nah... cya
Kommentar ansehen
25.10.2006 23:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde auch, dass die FIFA in diesem Fall richtig entschieden hat - wenn es auch ziemlich hart klingt (für Kenia).....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?