24.10.06 19:49 Uhr
 548
 

Umfrage: Mehr als ein Drittel der Deutschen könnte auf ARD und ZDF verzichten

Laut einer aktuellen Umfrage des Magazins "Auf einen Blick" könnten 35 Prozent der Deutschen auch ohne die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF auskommen, wenn sie dafür die Rundfunkgebühr sparen würden.

Bei den Berufstätigen könnten sogar 46 Prozent auf ARD und ZDF verzichten, bei den unter 40-Jährigen wird der gleiche Wert erreicht. Wobei Männer eher auf die Sender verzichten könnten als Frauen.

Bei den Besserverdienenden (Haushaltsnetto über 1.500 Euro) und Abiturienten sieht es hingegen anders aus. Hier liegt der Wert bei 31 beziehungsweise 24 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, ARD, ZDF, Drittel
Quelle: dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlotte Church trauert: Sängerin verlor ihr Baby
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 19:55 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur teilweise auf viele der Sendungen könnte man verzichten, aber ganz abschalten lassen, absolut nicht. Die ÖR bringen schon gute Sachen, jedoch in viel zu geringer Anzahl. Die GEZ-Gebühren abschaffen und hin zum System wie z.B. Premiere. Das heißt, dass man nur die Sender bucht die man auch sehen möchte. Etwa die Hälfte würde da bei mir abfliegen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 19:59 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unterschichtenfernsehen: ARD und ZDF machen zu anspruchsvolles Fernsehen. Dass einige Bevölkerungsgruppen auf diese Sender verzichten können, ist nur logisch. Ich persönlich sehe keine Alternative zu den Öffentlichen Sendern. Gelegentlich schaue ich mir die Sender an, um dann schnell wieder wegzuzappen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:10 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnewsjäger: Ich könnte auch eher auf die privaten Sender verzichten als auf die öffentlich rechtlichen. Auch wenn dort manches läuft was mich nicht interessiert (Volksmusik *grausam*), aber Dokumentationen, Regionale Programme, Kindersendungen oder Nachrichten haben doch eine ganz andere Qualität als das was im privaten Fernsehen läuft.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:22 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: bei mehr als ein Drittel der Deutschen ist schon alles verloren :(
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:36 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittelweg: Hmm. Also ein Sender ist ja schon ganz gut. Für Nachrichten und größere Sportereignisse. Wetten dass und das Musikantenstadel scheinen ja auch ausgesprochen beliebt in Vergleich zu anderen Senunden zu sein. Aber als ein Sender, wo so viele kein Interesse mehr haben... Ne, verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:43 Uhr von meisterk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berufstätige? wenn se ne umfrage bei hartz IV personen machen, dann ist der sender ganz unten durch. da die ard und der zdf keine primitiven talk und richtershows bringt kennen die sie nichtmal!
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:59 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mangelhaft formuliert: Die Quelle war da leider ein schlechtes Vorbild, aber aus ihr geht ebenso eindeutig hervor, dass es in der Umfrage nicht bloß um die ARD und das ZDF ging, sondern um alle öffentlich-rechtlichen Sender, wozu ebenfalls BR, SR, HR, SWR, MDR, NDR, WDR, RBB, Arte, 3sat, Phoenix, KI.KA, sowie die Deutsche Welle gehören.
Kommentar ansehen
24.10.2006 21:16 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann auf alle verzichten: ich kann gut und gerne auf alle fernsehsender verzichten, also ÖR und die privaten.
hatte mal nen fernseher, hab den aber äußerst selten genutzt. dann hatte ich keinen mehr, hab´s aber auch nicht vermisst.
im moment wohne ich wieder bei meiner mutter und die hat einen fernseher, zahlt auch fleißig GEZ. aber wenn ich den fernseher anschalte, dann nur, wenn meine spielekonsole dranhängt. zum fernsehen hab ich irgendwie keine lust. nachmittags kommt nur blödsinn im tv und abends ist alles geschnitten. okay, rosamunde pilcher und der musikantenstadl auf den ÖR ist nicht geschnitten, aber sowas will ja schließlich auch niemand sehen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 22:00 Uhr von cat_carrier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zahle gerne GEZ: ihr werdet mich bekloppt finden, ich zahle gerne meine Pauschal-Gebühren und muß mir dann nicht jedesmal vorher überlegen: da kommt ein Film über einen Schlangenfänger in Australien, der kostet 36 Cent für 30 Minuten. Da will meine Holde lieber eine Sendung über Biker sehen - 45 Minuten und 39 Cent. Dann am Abend: Fußball-Championsliga Barcelona gegen Bayern 5,36 Euro. Oder Box-Titelfight Dings gegen Bums 8 Euro 55. Und am Samstag aus dem Festspielhaus in Salzburg die Fickzeit des Hocharo 16,95 Euro, weil Nagano seinen Taktstock aus dem Hosentürlein herausholt...
Wir haben fünf Fernseher und drei Video-Recorder, mindestens sechs Rundfunkempfänger plus Autoradio, und ich finde dafür kann man schon ein wenig Benutzungsgebühr zahlen.
Über die Qualität der angebotenen Leistungen sagt das erst mal gar nichts aus, denn eine gute Nachrichtensendung a la ARD oder ZDF ist mir wesentlich mehr wert als ein Schrillmix der Privaten, aber Pastewka lasse ich mir bei SAT1 nicht nehmen...
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:05 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ARD/ZDF: sind unverzichtbar!!!

Wollen wir den wirklich nur noch Werbung sehen, die von Filmen/Nachrichten/Sport usw. unterbrochen wird???
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:12 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage mich: was es denn bitte bei den "Öffis" so für anspruchsvolle Sendungen geben soll. Mir fallen nur Schmidt, Panorama und Maischberger. NAchrichten sind, egal wo sie laufen, nur Pfusch. Und nur für diese paar sendungen und Fußball-Länderspiele alle paar Monate soll man übertriebene GEZ gebüren zahlen?? Vom Radio mit seinem Programm für minderbemittelte muß man ja garnicht erst reden.
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:48 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verzicht auf TV ist garnicht so schwer.
Nachrichten finde ich (aktueller und mit mehr Quellen => näher an der Wahrheit) im Internet.
Serien die man mag (von mir aus Scrubs oder sonst was) kann man sich gratis legal aufzeichnen lassen und runterladen.
Anspruchsvolle Programme (kenn ehrlich gesagt keine.. aber ich nehm einfach mal gute Dokus als Beispiel) findet man ebenfalls im Internet (legal, auch Alternativmaterial).
Naja, zu den Privaten braucht man glaub ich nix sagen.. ausser vielleicht "Crazy Frog", "Aggro" und die Sendung mit dem 8-Mile-Titeltrack als Intro, diese "Detektiv"-Sache da.
Sollte Aufschluss über meine Meinung bzgl. der Privaten geben.
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:51 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezahle auch gez: ihc bezahle uahc gez und finde das auch gut so, denn iuch höre oft Deutschlandfunk udn das wird daraus auch finanziert. Ich finde die Idee einer Pauschale für alle Haushalte sehr gut, weil es viel bürokratie spartl, außerdem auch vor missbrauch geschützt ist.

Ich bitte zu bedenken das die öffentlich rechtlichen eine Säule der Demokratie sind. vielleicht nicth unbedingt ard udn zdf, obwohl die ard mit der tagesschau vielleicht shcon, sondern viel mehr die informativen sender wie DLF. Es geht um informationen und darum den Bürdern einen unbestechlichen zugang zu den informationen zu ermöglichen. Kleingedrucktes: Das ist zumindest die Theorie. ;)

lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:51 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die "dümmeren" können darauf verzichten: Jeder der etwas Verstand hat schaut lieber ARD und co. als sich von RTL verdummen zu lassen.

Die privaten Sender werden immer mehr zum Unterschichten TV.

Andre
Kommentar ansehen
25.10.2006 04:20 Uhr von ArmadaOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Preisleistungsverhältnis müsste stimmen und mir wäre es egal wie viel ich bezahlen müsste.
Angesicht dessen das ich auf den ÖR nur Wetten Dass und Tatort schaue ist mir das allerdings auch zuwieder mit den hohen Gebühren.
Also vor der Abschaltung der ÖR bitte die zwei Sendungen auf private Sender verschieben *grins*
Kommentar ansehen
25.10.2006 12:00 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollt ihr Euch denn alle: belügen lassen? Wer die Musik bestellt muss sie auch bezahlen. Wer sie bezahlt, bestimmt was gespielt wird. Warum nicht lieber öffentlich rechtliche Musik als Dauerkonzerte von Springer und Bertelsmann.
Kommentar ansehen
25.10.2006 12:45 Uhr von kuehlingo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte die verantwortlichen bei ard un zdf sich einfach mal überlegen, wie man die so genannte "unterschicht" besser an sich binden kann, ohne den bildungsauftrag zu vernachlässigen. zwischendurch kommt da nämlich auch ganz schön viel müll.
das 35 % auf diese sender verzichten können, ist ein paradebeispiel für die verblödung der gesellschaft durchs fernsehen (bzw. die meisten privaten). wenn viele leute den fernseher einschaten, dann nicht, um sich etwas bestimmtes anzugucken, sondern um sich berieseln zu lassen und den alltag zu vergessen, ohne nachzudeken. egal was kommt, hauptsache anspruchslos. wie sonst kann man den erfolg von den ganzen ätzenden billigproduktionen a la lenßen und partner erklären. wenn sowas auf den öffentlich rechtlichen kommen würde, hätte die gez gebühr wirklich keinen sinn mehr
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:26 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, die dümmeren: schauen kein ZDF und co. Also ich denke kaum, das ich zu dieser KAtegorie gehöre, finde aber trotz allem, das es sich für 5 sendungen nicht lohnt, das GEld auszugeben.
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:53 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Privaten kosten mehr, denn die verdienen durch Werbung für Produkte
ihr Geld, das die werbenden Firmen von uns allen
wieder hereinholen...
Kommentar ansehen
25.10.2006 14:33 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf: Pseudo Sendungen wie Christiansen kann ich auch gut verzichten. Wo oppositionelle Personen gar nicht erst eingeladen werden. Und wenn doch werden sie auf kindische Art und Weise beleidigt oder ihnen wird das Wort entzogen. Gelegentlich schaue ich mir die Sendungen trotzdem an kommt auf das jeweilige Thema an aber im allgemeinen kann ich auf die Sender verzichten. Die anderen Gründe reinzuschauen sind die Sport Ereignisse und klassiche Spielfilme wie letztens Citizen Kane worüber ich mich sehr gefreut habe.

Da ich heute im Stress bin können die Formulierungen etwas darunter leiden.
Kommentar ansehen
25.10.2006 15:14 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkSebman: "Ich bitte zu bedenken das die öffentlich rechtlichen eine Säule der Demokratie sind."

lol, wie naiv bist Du denn? GEZ & Demokratie, widersprüchlicher geht es wohl kaum. Und um Dir die Möglichkeit zu geben Dich mal etwas zu diesem Thema zu informieren hier ein netter Link zum Thema.

http://www.gez-abschaffen.de/

Übrigens: Ja auch ich zahle (noch) GEZtapo-Beiträge.
Kommentar ansehen
25.10.2006 15:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die anderen zwei Drittel
Tja, ist ja alles nicht so schlimm.
Denn auf den Mist der auf RTL und Co größtenteils läuft können getrost 2/3 aller Deutschen verzichten.
Wenn die Privaten Geld für ihr "Programm" haben wollen werden sowieso sehr viele darauf verzichten.
Kommentar ansehen
25.10.2006 15:44 Uhr von Anoulie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnten! ja, zwei Drittel der Deutschen KÖNNTEN auf doe ÖR verzichten. Solange die Frage im Konjunktiv gestellt ist, kann man sagen was man will. Wie writinggale schon richtig gesagt hat, könnten die ja auch einfach verzichten oder?!
Kommentar ansehen
25.10.2006 16:01 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rheih @keine gerichtshows in den ö.r., dafür 1. versenden die ö.r. auch fleißig werbung, obwohl sie statt werbung gez verlangen

2. versenden die privaten öfter gute filme, als die ö.r. (richtig gute movies sind aber in den letzten jahren relativ selten geworden)

3. die ö.r. haben zwar keine grichtshows, aber dafür zeigen die son mist, wie marienhof oder verbotene liebe (beim zweiteren ist schon der name der serie zum kotzen)

4. sind die methoden der gez sittenwidrig und sollten von einer, vom volk gewählten verfassung (die wir seit 16 jahren dringend nötig hätten, weil seit dem das grundgesetzt nicht mehr die verfassung ist) verboten werden. gegen die gez ist die mafia ein kindergarten, weil die gez von der politik unterstützt wird.



Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WM-Vergaben: Millionen Dollar für zehnjährige Tochter von FIFA-Funktionär
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod
Sevilla: Junger Flüchtling krallte sich 230 Kilometer lang an Busunterseite fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?