24.10.06 16:37 Uhr
 674
 

Doch keine Unfruchtbarkeit durch Handystrahlung?

Vor einiger Zeit gingen die Untersuchungsergebnisse von Ashok Agarwal, einem amerikanischem Fruchtbarkeitsforscher, um die Welt und schockierten viele Handynutzer.

Im Rahmen einer Studie untersuchte er 361 Männer mit Fruchtbarkeitsproblemen und befragte diese nach ihrem Mobiltelefonierverhalten. Angeblich gäbe es eindeutige Unterschiede zwischen Viel- und Wenignutzern.

Die Kritiker dieser Studie deuten die Ergebnisse jedoch anders. Ein Vieltelefonierer hat in der Regel einen stressigeren Job, sitzt mehr und konsumiert im Schnitt mehr Nikotin und Alkohol. Das wirkt sich negativer auf die Spermien aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maltis°
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Unfruchtbarkeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 16:49 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schädlich oder nicht: ma guggn wie lange sich daran noch die Geister scheiden werden...

Auf junge Menschen hat es eindeutig schädliche Wirkungen,anders kann man es nicht erklären das sich Menschen Klingeltöne für 2 Euro und mehr herunterladen wenns diese doch alle umsonst im Internet gibt.
Sogar ich hab n paar für euch
-->>http://rapidshare.de/...

Sind 1500 Stück :-)) keine Viren ;-O


Mfg jp
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:31 Uhr von axhole
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut interpretiert leslie: der wahre schuldige is dann wohl jombo oder wie das nochmal heißt ;)

naja, luft atmen is doch heutzutage auch nicht gesund, da kommts aufs handy auch nicht mehr an
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:47 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handy oder nicht Handy: Das ist für mich keine Frage. Hab keins und lebe trotzdem! Die Jugendlichen meinen sie wären out wenn sie kein Handy hätten. Das ist das wahrhaft schlimme an der Sache.
"Du, der Paul vom Nachbarn hat a Handy, papa, kannst mir au a Handy besorgen, bütte!" Und wenn die Welt mit Handys übervoll ist, kommt sicher ein schlauer Geschäftsmann auf die Idee und sagt er habe ein Idnä erfunden.
Richtig das ist Handy von hintenrein gesprochen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:59 Uhr von freak2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergebnisse über die die Götter streiten werden! Es spielen viele Faktoren mit bei der Spermienproduktion, z.B. wenn du zu warm duschst beeinflusst das die Produktion ebenfalls negativ. Und ob Handystrahlung so viel ausmacht ... naja
Kommentar ansehen
24.10.2006 21:15 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@freak2003: Wenn Du also einen Zeugungsunfähigen beschimpfen willst, mußt Du ihn einfach Warmduscher nennen? Wirkt sich Rückwärtseinparken vielleicht negativ auf die Fruchtbarkeit der Frau aus?

(Ironie Ende)
Kommentar ansehen
26.10.2006 01:28 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handy in der Hosentasche: Also ich verstehe nicht ganz was Vieltelefonieren mit meinem Freund da unten zu tun haben soll. Aber ich fühle mich immer so komisch wenn ich mein Handy in der Hosentasche trage.

Immerhin verbindet das Handy sich ständig mit den Funkanlagen und eine kleine Strahlung ganz nah an meinem Familienplanungszentrum ist bestimmt nicht so supi, oder?
Kommentar ansehen
26.10.2006 23:28 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleine Strahlung ganz nah: an meinem Familienplanungszentrum ist bestimmt nicht so supi, oder?

KA. aber der Vibrationsmodus ist bestimmt belebend.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?