24.10.06 13:41 Uhr
 890
 

Australien: Kaninchen lösten Erdrutsche aus und zerstörten Pinguinkolonie

Auf der australischen Insel Macquarie, die zum Weltkulturerbe gehört, leben mehr als 100.000 Kaninchen, die nun für zahlreiche Erdrutsche verantwortlich gemacht werden.

Die Kaninchen fressen das für die Insel charakteristische Büschelgras, das der Erde maßgeblich Stabilität verleiht. Als Folge sind immer wieder Lawinen zu beobachten.

Leidtragende sind die vier Millionen Meeresvögel, die auf der Insel ebenfalls ihr Quartier haben - darunter auch Pinguine. "Es gab allein 20 Erdrutsche im vergangenen Monat, die Pinguinkolonien betroffen haben", sagte eine WWF-Mitarbeiterin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 1sven
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Pinguin, Erdrutsch, Kaninchen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 15:44 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios? Ich finde das nicht lustig...
Kommentar ansehen
24.10.2006 16:41 Uhr von germanxdevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorr. seit wann heißt kurios = lustig?

kann, muss aber nicht
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in australien: herrscht seit jahren eine kaninchen-plage weil die keine wirklichen fressfeinde haben dort. schlimme sache.
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:14 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@germanxdevil: Hast ja Recht.
Man schließt halt gerne mal von der gewöhnlichen Verwendung auf die Bedeutung, ohne über weitere Bedeutungsmöglichkeiten nachzudenken...
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:55 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macquarie Island: liegt etwa 2000 Km südlich vom australischen Kontinent, ungefähr auf halbem Wege zwischen Australien und der Antarktis, wie konnten sich die Mümmelmänner dort so ausbreiten?
Kommentar ansehen
24.10.2006 22:20 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unmöglich! Abschießen und grillen! Unglaublich, was sich diese Kanninchen erlauben! Abknallen und grillen sollte man die unverschämten Biester!
Kommentar ansehen
25.10.2006 10:52 Uhr von soadfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Moralfetischist: Bin genau deiner Meinung!
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:07 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kochen oder schmorren: könnte man die doch auch, hmm, mniam :)

Ich muss weg... was essen :-)
Kommentar ansehen
26.10.2006 22:16 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jorka: Vermutlich irgendwann eingeschleppt und haben dort keine oder wenige natürliche Feinde... ist doch häufig so.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?