24.10.06 13:24 Uhr
 4.046
 

Google ist über 150 Milliarden Dollar wert

Nach den überragenden Quartalszahlen stieg der Marktwert im Laufe des gestrigen Handeltages zwischenzeitlich auf über 150 Milliarden Dollar. Die Aktie wurde im Handelsverlauf zu einem Preis von 484,64 Dollar gehandelt.

Damit hat Google sogar IBM übertroffen, dessen Marktkapitalisierung sich nur auf 140 Milliarden Dollar beläuft.

Einen Aktiensplit, der die Papiere für Kleinanleger wieder attraktiver machen würde, wird von der Google-Leitung abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Google, Milliarde
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 12:24 Uhr von swald
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus meiner Sicht ist das Papier ziemlich überbewertet, ich denke die Gewinnerwartungen sind zu optimistisch.
Kommentar ansehen
24.10.2006 13:36 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das in relativ kurzer Zeit: tja..Google war früher eine einfach Suchmaschine !!!
Kommentar ansehen
24.10.2006 13:47 Uhr von hiroprotagonist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seifenblase: Auch diese Seifenblase wird natürlich irgendwann platzen.
Aber trotzdem bis dahin - schon eine coole Geschchte, die Google Geschichte.
Ich finde Google (die Guten??) sollte Microsoft (die Bösen!) kaufen! ;-)
Kommentar ansehen
24.10.2006 14:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm sind die Überlegungen der Leute ob eine grosse Firma automatisch "böse" wird, sobald sie eine bestimmte Grösse erreicht hat. Linux, AMD ist "gut", Microsoft, Intel "böse".
Würden jetzt 80 Prozent der PC-Nutzer auf Linux auf einem AMD-Rechner umsteigen wären dann automatisch Linux und AMD eine "böse" Firma und würden diese Machtstellung ausnutzen?
Wäre dann Microsoft mit nur 15 Prozent Marktanteil wieder eine "gute" Firma?
Kommentar ansehen
24.10.2006 14:24 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Sie produzieren vielleicht nichts, aber sie sammeln
fleissig Daten! Und die sind für Firmen sehr viel
Geld wert!

Diese Daten werden von Google gekauft oder
Google wird beauftragt, Werbebanner für diese
Firma beim Kunden zu platzieren. Man will natürlich
die richtigen Kunden mit der Werbung erreichen
und dies kann man recht gut mit den gesammelten
Daten von Google filtern.

Unterschätze dies ja nicht!! Google verdient damit
einen heiden Kohle!!!
Kommentar ansehen
24.10.2006 15:08 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google machts vor weil sich hier welche beschweren von wegen "WO IST DER WERT" etc...Google ist der wert. alles wird mit mehr technik vollgestopft, alles wird digitalisiert...wenn man dann da auf seinen steinzeitansichten beruht, man muss immobilien besitzen um was wert zu sein, selber schuld.
Kommentar ansehen
24.10.2006 16:12 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paraknowya: du hast schon irgendwie recht, ich finde jedoch das 150 Milliarden Dollar einen gewaltigen wert darstellt.

Mann sollte es schon mit anderen Firmen vergleichen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:28 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie HP immer sagt Geld machen mit was man hat. Ja und bald ist 2007 (Vorratsdatenspeicherung) Was meint ihr was die Wert ist (die Aktien hab ich mir schon gesichert) und wie leicht man Leute überzeugen kann, diese auch rauszurücken (ich sag nur, wie schwer hat es die GEZ an Daten ranzukommen)!

Projekt Kryptonet
http://shortnews.stern.de/...

Ja und jetzt zu den 150 Milliarden, die sind doch nur "Virtuell" ob es nun soviel Wert ist, ist die Frage, dazu schreib ich nur "sex.com" und das Blatt kann sich schnell ändern, das schreib ich nur AltaVista. ;-)

Und noch mal, zur Datenspeicherung zurückkommen, ja was ist denn 2007, da wird sich bestimmt einiges Suchverhalten bzw. Datenpreisgebung verändern, die sich doch sehr auf Google (die Aktie) auswirken kann.

http://myspace-320.vo.llnwd.net/...
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:29 Uhr von d1rk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Gold nicht aufzuwiegen... und mit Dollar schon garnicht. Google ist viel mehr wert als 150 Milliarden Dollar. Was dieser Verein über uns weiß würde wahrscheinlich jeden hier zutiefst bestürzen, und wieviel diese Informationen an wirklichem Marktwert für Unternehmen jeglicher Art darstellen auch. Deshalb wird die Googleblase auch NIE platzen, denn es gibt immernoch mehr Informationsmärkte die Google erschließen kann und will, siehe YouTube. Google is quasi das profitorientierte Pondon zu den Geheimdiensten dieser Welt und meiner Ansicht nach sind die auch nicht von den "Guten". Früher oder später wird das sicherlich jeder merken.
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:40 Uhr von holy_macaroni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google verdient durch Werbung: Wie kommt ihr darauf, dass Google nur durch sammeln von Userdaten Geld verdient? Damit machen die höchstens die Portokasse voll, aber mehr auch nicht...

In erster Linie verdient google doch durch Werbung. Wer kennt es denn nicht, wenn man nach etwas such, dass die ersten 20 Seiten nur mit links zu shops zugemüllt sind. Geht mal auf http://www.google.de/...
und da kann man sehen, dass sich google alles gut bezahlen lässt!

Da muss ich auch erwähnen, dass google ganz klar sein Ziel als Suchmaschine zur Informationsbeschaffung verfehlt, aber bei den Alternativen ist es genau das selbe Problem.

Und da bestimmt nicht von heute auf morgen niemand mehr google nutzt, wird der Wert auch immer weiter steigen und man kann auch auf klugsch**** Aussagen wie "Aber kauft nur weiter fleißig Google-Aktien......" verzichten und zuschlagen... Was ich damit sagen will, dass man sich nur keine google anschaffen soll, weil es ein "virtuelles" Unternehmen ist.

Die 150 Milliarden sind vielleicht übertrieben, aber bestimmt nicht weit vom Wert weg.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:16 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Riskanter Wert: Ich stimme den Argumenten hier größtenteils zu.

Google sammelt viele Daten, von denen kaum einer weiß, daß sie erhoben werden. Zu den unterschiedlichen IPs kann ein ganz genaues Benutzerprofil erstellt werden, zumindest auf den Haushalt bezogen.

Google verdient natürlich das meiste mit Werbung.

Aber das ist riskant. Sobald sich mal eine Suchmaschine etabliert, die "besser" ist, war es das. Dann geht es so schnell abwärts, wie es aufwärts ging.

Heute schaffen doch die großen Portale wie Yahoo! und eBay nur noch Wachstum durch Zukäufe.

Google geht es nicht anders (YouTube). Das Verhalten der Internetnutzer ändert sich so schnell, daß man als Infoportal oder ähnlichem rennen muß, um nicht zurückzubleiben.

Von daher kann es auch ganz schnell bergab gehen. Wer deshalb mit der Aktie schon einen guten Schnitt gemacht hat, sollte imho verkaufen und in einen solideren Wert investieren.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:20 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Kam doch noch jemand mit Ahnung, holy macaroni ;)
Wenn ich richtig informiert bin liegt der Anteil der Anzeigenschaltung am Gewinn von Google bei 99%.... Und das ist genau das Problem Googles, da es bisher nicht wirklich fähig war, sich von der Werbung unabhängig zu machen.

@wok! Soso deiner Logik nach sind dann auch alle Privatfernsehsender wertlos... die produzieren ja auch nichts.... Versicherungsgesellschaften im übrigen auch nicht. Banken produzieren auch kein Geld, das kriegen se von der Zentralbank.

Wenn dir nicht klar ist, was für ein gigantischer technischer Aufwand nötig ist, um diese irrsinnigen Daten (nein nicht deine bevorzugten Sexualpraktiken, sondern die Internetseiten die alle gescannt und gespeichert werden) zu erfassen, zu speichern, und in Sekundenschnelle weltweit verfügbar zu machen, solltest du hier nicht mit begriffen wie "lächerlich" um dich werfen...... Google beschäftigt 7000 Mitarbeiter nicht zum Ping Pong zocken......
Kommentar ansehen
24.10.2006 21:49 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur kein neid: meine aktien freut es!
Kommentar ansehen
24.10.2006 22:34 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
150 Milliarden virtuelle Dollar: Man darf diesen Wert nicht zu ernst nehmen.
Es gab zur Jahrtausendwende auch viele Unternehmen, die Milliarden Wert waren, heute sind diese Unternehmen alle Pleite. Google droht die Pleite zwar nicht, aber die 150 Milliarden sind nicht ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:26 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google: 733 Millionen Dollar Gewinn in einem Quartal. Im Jahr also ca.3 Milliarden Dollar. Macht ein KGV von 50. Da Google stark wächst kann der Wert als gerechtfertigt angesehen werden. Aber es kommen auch wieder Zeiten in denen der Online-Werbemarkt nicht so boomt. Dann kann es auch in die andere Richtung gehen. Hinterher ist man immer schlauer. Und überbewertete Aktien könne auch noch lange weiter steigen bevor sie abschmieren. Umgekehrt genauso. Marktteilnehmer handeln numal nicht rational.
Kommentar ansehen
25.10.2006 02:22 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find die firma von harald schmidt viel besser ... "schmoogle" ;o)
also ich glaub schon, dass google einiges wert ist, aber einhundertundfünzig milliarden? ich weiß nicht ...
Kommentar ansehen
25.10.2006 11:17 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht: ich würd auch sagen,das google keine 150 mil.wert ist.
wenn man sich überlegt,was ibm macht und was google macht,würde eigentlich ibm im nützlichen sinne überwiegen.
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:13 Uhr von muert-azul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im 3.ten Quartal 100 Prozent mehr Gewinn gemacht: Google hat in diesem 3.ten Quartal 100 Prozent mehr Gewinn gemach als erwartet. Aus diesem Grund ist die Aktie erneut stark gestiegen. Dass dieses Unternehmen massiv Gewinn einfährt ist keine Überbewertung.

PS: Würde man alle Google Aktien verkaufen würde, so könnte man sich folgende Unternehmen leisten:

- Ford
- Mercedes/Chrysler
- General Motors
- Amazon
- Yahoo
- und man hätte trotzdem noch ein paar Milliarden übrig.
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:39 Uhr von nickfuture
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google ist soviel Wert, weil Alle drauf Surfen! -Also ich finde,dass Google zwar teuer erscheinen mag aber führt Euch vor Augen, das Unternehmen macht richtig Geld und hat so gut wie keine Ausgaben.

Es ist auf dem besten Weg ein 2. Microsoft zu werden. Die einzige Gefahr, die ich sehe ist die Konkurrenz durch das Software-Haus aus Redmond und dass sich die Nutzer einer besseren,effizienteren Suchmaschine zuwenden,
momentan sind höchstens Meta-Suchmaschinen besser. Aber deren Oberfläche ist nicht so gut gemacht wie Google´s.

Ich würde keine Google Aktien verkaufen, wenn ich welche hätte...

LG nickfuture (bet-community.com)
Kommentar ansehen
25.10.2006 17:29 Uhr von f1r3fr0g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Informationen: sind doch in der heutigen Gesellschaft Gold wert - und was anderes ausser Informationen und Daten zu sammeln macht doch Google nicht...
Kommentar ansehen
27.10.2006 15:15 Uhr von datroubler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kritisch: Also nach meiner Erfahrung ist es mit der Datensammelwut noch nicht so schlimm. Ein Beispiel: Pro Person erlaubt google nur einen Gmail account. Jetzt habe ich schon meherer und hab immer eine adresse von arcor benutzt um mir einen neuen account zu erstellen. D.h. die adresse hat er nicht gespeichert. Zur zeit macht Google dem anschein nach nur geld über Werbung. Die sich aber entfernen lässt (Firefox, Customize Google und Adblock plus).

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?