24.10.06 11:39 Uhr
 799
 

Kambodscha: Mann aß eine giftige Kröte und starb daran

Für einen Mann in Kambodscha endete ein Irrtum tödlich. Statt der erhofften Delikatesse Froschschenkel mit Eiern, brachte er eine giftige Kröte zum Abendessen mit nach Hause.

Der 48-Jährige verspürte großen Hunger, so dass seine beiden Kinder nur daran naschen durften. Der Vater war kurze Zeit darauf tot. Das Leben seiner vier- und 24-jährigen Kinder konnte im Krankenhaus gerettet werden.

Frösche sind in Kambodscha ein sehr beliebtes Nahrungsmittel, weil das Fleisch reichlich Proteine enthält. Einige der Kröten gelten als giftig. In deren Eiern wurde eine hohe Konzentration von Gift festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kambodscha
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 13:47 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine Feststellung, dass in den Eiern eine hohe Giftkonzentration "festgestellt wurde" ist nicht richtig... da steht nur, dass bei manchen Kröten in Eiern Gifte vorkommen können... es wurde aber nichts dergleichen untersucht.
Kommentar ansehen
24.10.2006 13:54 Uhr von deehexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin schlecht weil mir als erstes die Frage einfiel: In wessen Eiern?
Mann, bin ich schlecht...
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:03 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau wie die japaner die an giftigem kugelfisch sterben, wer meint er müsse das futtern....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?