24.10.06 09:11 Uhr
 9.375
 

China: Flughafen wegen mysteriösem Drachen geschlossen

Ein Drachen erzwang für rund einen halben Tag die Schließung des Zhangjian-Flughafens in der Provinz Guangdong (Kanton). Am Samstag, 18:15 Uhr Ortszeit, flog der Drachen nur 200 Meter von der Landebahn entfernt.

Da man die Leute nicht ausfindig machen konnte, die den zwei Meter langen Drachen steigen ließen, musste der Flugbetrieb eingestellt, zwei Starts und vier Landungen gestrichen oder umgeleitet werden.

477 Passagiere saßen über Nacht im Flughafengebäude fest. Nach zwölf Stunden Pause begann der Flugbetrieb am Sonntagmorgen wieder normal, nachdem der Drachen auf ein nahe liegendes Feld gestürzt war.


WebReporter: metzner
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Flughafen
Quelle: www.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2006 08:53 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Einbruch er Dunkelheit konnte man sich wohl nicht vergewissern, ob der Drache noch in der Luft war...
Nicht berichtet wird, ob der Drache wie ein Loewe, Vogel oder wie ein Drache aussah! (Chinesen sind da sehr kreativ bei ihrem Traditions"sport")
Also als Passagier waere ich mehr als stinksauer, wenn ich wegen sowas nicht abfliegen kann.
Kommentar ansehen
24.10.2006 09:21 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ärgerlich aber lustig...
ich hatte mal was ähnliches in Düsseldorf wegen Wild auf der Landebahn XD
Kommentar ansehen
24.10.2006 09:55 Uhr von El Damiano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn daß nicht: kostspielig war.
Ich glaube auch nicht, daß es Kinder waren,
da der Drache 2 Meter Spannweite hatte.
Kommentar ansehen
24.10.2006 10:29 Uhr von Icemanxx01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso haben die den Drachen nicht einfach eingefangen???
Kommentar ansehen
24.10.2006 10:49 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman: Versuch mal nachts einen Drachen aus der Luft zu holen, wenn Du nicht weisst wo genau die Leine hinfuehrt... Hier in China wird es um 6, halb sieben Dunkel.
Bloed nur, wenn auf dem Radar das Ding halt zu sehen ist...
Kommentar ansehen
24.10.2006 11:19 Uhr von DrLecter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die Drachen Mythologie: Ein Drachen wird in China bestimmt nicht eingefangen, die sind da doch sowas wie heilig, oder?
Kommentar ansehen
24.10.2006 11:24 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: "...haben die den Drachen nicht einfach eingefangen??"

...oder abgeschossen ;)
Kommentar ansehen
24.10.2006 12:42 Uhr von holy_macaroni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachte erst es soll sich um einen "echten" Drachen handeln, weil es auch noch in China statt fand:) hehe
Kommentar ansehen
24.10.2006 12:47 Uhr von nur_die_wahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich das ganze: Warum musste der flughafen gespertt werden, ich meine, das ding bringt doch keine Flugzeuge runna.
Kommentar ansehen
24.10.2006 13:31 Uhr von Freshmaker_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich? Will nicht wissen was passiert wenn er in die turbine kommt... :P
Kommentar ansehen
24.10.2006 14:55 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ holy_macaroni: das selbe habe ich auch gedacht^^. Erst wollte ich nichts dazu schreiben aber da ich sehe das jemanden die selbe Idee in den Sinn kam kann man es ja zugeben.
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:30 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt doch: nach china. da ist das drachen steigen lassen ja tradition. man sollte es vielleicht nicht in der nähe eines flughafens machen :o)
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:05 Uhr von Icemanxx01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metzner: Und Gott sprach es werde Licht!!! Ich glaube es gibt Taschenlampen oder Handstrahler auf dieser Welt.
Also, wenn der Drachen bis auf 200 Meter an die Landebahn herangekommen ist, hatten Sie ja anscheinend einen fast genauen Standort des Drachens( Kite). Jeder der schonmal einen Kite geflogen hat, weiß, dass er mit 2 Leinen bedient wird und das er oben gen Himmel Lufteinlässe hat.
Also mit den Infos hätte wohl jeder den Kite-Besitzer gefunden. Und ebenfalls habe ich noch niemanden geshen der an einem Kite mehr als 100m Leine hatte.

Position des Kite (200m neben der Landebahn, genaue position über Radar ablesbar laut Dir) + 100m Leine
= ein Kreis mit Durchmesser 200m in dem man bestimmt mit Taschenlampen oder Strahlern den Besitzer gefunden hätte.
Wie gesagt, lächerlich dafür einen Flughafen zu schließen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:50 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ johnny cash: ich dachte auch es handelt sich um einen vermeintlichen echten drachen u ich finde auch , dass in der news nicht ganz klar gestellt wird, dass es sich um papierdrachen handelt ;)
Kommentar ansehen
24.10.2006 21:56 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also es gibt Also es gibt schlimmeres als wegen eines 2m Papierdrachens nicht abfliegen zu können.

So ein grosses Ding beim Start in einem Triebwerk, mein lieber Schwan.....
Kommentar ansehen
25.10.2006 01:44 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doof gelaufen: Vielleicht hat sich ja auch erst später rausgestellt dass es ein Drache war und man hat den Flugverkehr erstmal aufgrund eines unbekannten Flugobjektes auf dem Radar eingestellt.(Die Marsmännchen kommen^^)

Wenn ich mich verlesen habe und es von Anfang an klar war das es ein Drache ist, wieso starten sie nicht wenn er 200m weit weg ist oder war er vor der Landebahn?
(Wer zur hölle startet vor ner Flugzeuglandebahn seinen Drachen?^^)
Kommentar ansehen
25.10.2006 10:25 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
200m sind gar nix.
da kommt ne Windböe und das Ding wird in die Turbine gesogen.
Das ist scheiss gefährlich...!
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:51 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: das man den flugbetrieb wegen eines drachens IN 200 m ENTFERNUNG 12 stunden einstellt.
da kann man doch einfach die leine einhohlen oder müssen die chinesen dafür auch noch fachmänner(oder frauen) aus eüropa holen?
Kommentar ansehen
26.10.2006 16:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drachen: Ja das passt zu China. Da fliegt was großes durch die Luft und natürlich ist es ein Drachen.
Und die Beweisbilder die bleiben natürlich wiedermal aus.
Klar.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?