23.10.06 21:57 Uhr
 3.877
 

Eventuell 100 Millionen Dollar für Wikipedia zum Kauf von "nicht freien" Medien

Der Begründer der freien Enzyklopädie Wikipedia, Jimmy Wales, hat sich mit einer nicht ganz alltäglichen Frage an die Community gewandt.

So möchte er wissen, welche nicht frei lizenzierbaren "Medien" die Community gerne für 100 Millionen US-Dollar erwerben würde, um sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Das Angebot stammt nach seiner Aussage von einer Person, die durchaus in der Lage sei, dieses Angebot wahr zu machen. Vorschläge werden unter http://meta.wikimedia.org/... entgegen genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ab_the_diablo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Dollar, 100, Kauf, Medium, Wikipedia, Event
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook
Google kürte die besten Android-Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2006 22:37 Uhr von Riffuel_Raffit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
holla die waldfee: da meints aber wer gut mit wikipedia..!

eine hübsche summe die die da angeboten bekommen haben..! nur die entscheidung was damit anstellen dürfte nicht einfach werden!
Kommentar ansehen
24.10.2006 00:33 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Frage ! In wie weit reicht der Einfluß dieser Medie dann ?

bis denn
der dekard
Kommentar ansehen
24.10.2006 12:02 Uhr von webares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@slowbow: wenn der einfluss zu groß wird ziehnen wir dr. house zu rate. dem sind 100 millionen ja bekanntlich egal!
Kommentar ansehen
25.10.2006 05:39 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm 100 Millionen Dollar gänzlich ohne Bedingungen?
Macht mich erstmal stutzig.

Sollte das ein wirklich "wohltätiges" Angebot sein: Respekt.
Kommentar ansehen
25.10.2006 20:39 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich erkennt auch ein Multimillionär den Wert einer freien, weltweit verfügbaren Enzyklopädie.
Kommentar ansehen
25.10.2006 22:12 Uhr von ab_the_diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es muss ja kein: Multimillionär sein sondern vielleicht auch ein Konzern, der diese Mittel bereitstellen kann

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?