23.10.06 20:17 Uhr
 1.189
 

Berlin: Krankenhaus bietet Eltern neue Möglichkeiten

In der Berliner Charite wurde ein neues Angebot für Eltern gestartet. Es soll in Zukunft möglich sein, dass Eltern ihre zu früh geborenen Kinder im Internet betrachten können.

Da Frühchen wegen verschiedener Untersuchungen relativ lange im Krankenhaus bleiben müssen, sollen Eltern und Verwandte die Möglichkeit haben, ihre Kinder mit dem Projekt "Sternchenstunde" schon vor der Entlassung besser kennen zu lernen.

Zugang zu den Bildern erhält man durch ein eigenes Passwort, so wird der Zugang von unerwünschten Beobachtern vermieden. Pro Jahr werden 250 Frühgeborene in dieser Klinik versorgt.


WebReporter: karinanina
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Eltern, Krank, Krankenhaus
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2006 20:09 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich ein gutes Projekt dieser Klinik, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es wirklich auch etwas bringt. Aber die Idee an sich finde ich sympathisch
Kommentar ansehen
24.10.2006 01:25 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... vorallem wenn sich den Eltern noch ein kleiner Betrag dafür abknüpfen ließe, der dem Allgemeinwohl zugute kommt. Klasse Sache aber ! :-)
Kommentar ansehen
28.10.2006 20:50 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: idee ist nicht schlecht.
"Aber die Idee an sich finde ich sympathisch"

ich auch :-)
Kommentar ansehen
30.10.2006 11:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatch! Wenn ich Vater eines Frühchens wäre bin ich sooft als möglich im Krankenhaus und nicht im Internet!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?