23.10.06 16:37 Uhr
 1.354
 

"Formel 1"-Übertragung: Für RTL die höchste "Formel 1"-Quote seit fünf Jahren

Die "Formel 1"-Übertragung des letzten Rennens dieser Saison mit dem Abschied von Michael Schumacher haben bis zu 14,83 Millionen TV-Zuschauer verfolgt.

Durchschnittlich haben 13,44 Millionen Menschen die Übertragung aus Brasilien gesehen. So hoch war die Einschaltquote der F1-Übertragung von RTL schon seit nun mehr fünf Jahren nicht mehr.

Abgesehen davon rechnet der Kölner Privatsender allerdings nach Michael Schumachers Rücktritt mit einem Einbruch der Quoten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Formel 1, Formel, RTL, Quote, Übertragung
Quelle: satundkabel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2006 19:43 Uhr von Vulkanier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesang der Formel-1 in Deutschland: Natürlich wird es einen Quoten-Rückgang geben. Sogar ein ganz dramatischer. Wer will denn schon sehen, wie "unsere" verbliebenen Bruchpiloten regelmässig früh ausscheiden?
Kommentar ansehen
23.10.2006 19:59 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde Formel 1: auch weiterhin gucken. Gibt jede Menge offene Fragen für 2007 (s. Artikel Alonso gewinnt Weltmeisterschaft). Vielleicht fehlt jetzt ein deutscher starfahrer, aber es gibt ja einige, die zumindest für Podiumsplätze gut sind. Wie weit es nach oben geht, hängt natürlich - wie immer - vom Auto ab.
Kommentar ansehen
24.10.2006 09:57 Uhr von syberspacer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
langweilig finde ich die Formel1 in Zukunft glaube ich auch.
Schumi war DIE Persönlichkeit wegen der ich (und sicherlich die meisten Deutschen) überhaupt eingeschaltet haben. Die meisten haben ihn halt "geliebt" bzw. mit ihm mitgefiebert. Aber die anderen 3 mittelklasse Fahrer ? So wirklich interessant ist das nicht. Die haben erstens nicht das fahrerische Können und zweitens auch längst nicht die Ausstrahlung die der Schumi halt einfach hat(te).
Kommentar ansehen
24.10.2006 12:26 Uhr von chelly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Formel 1 wird massiv Fans verlieren: Es wird massivst Verluste geben an Einschaltquoten.
Die Fans von Schumi haben F1 geschaut um ihn anzufeuern und seine Gegner haben F1 geschaut weil sie was zum meckern haben wollten bzw. was zum freuen wenn er nicht der Erste wurde.
Schumi weg = für die Fans isses langweilig und für die Gegner, tja, die haben ja kein mehr über den sie sich aufregen können. Also verliert die Formel 1 Fans UND Gegner von Schumi, und das wird ne ganze Menge an Leuten sein.
Kommentar ansehen
24.10.2006 13:47 Uhr von soadfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formel 1 versteh ich nicht Man kann ja auch Rennen mit Velos und so machen...! Formel 1 finde ich blöd!!!Mit einem schnellen Auto ein paar Runden drehen...was bekommt man? Es gibt nur Kosten für Unfälle usw... ABER HALLO WAS BRING DAS????
Kommentar ansehen
24.10.2006 14:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich................ @soadfan: werde auch weiterhin Formel 1 schauen. Zwar bin ich großer Schumacher Fan nur war das für mich nicht das entscheidene Formel 1 zu schauen. Aber das die Quoten zurück gehen könnte ich mir gut vorstellen.

@ soadfan

Automarken präsentieren dort ihre Modelle. Der Einfluss der Formel 1 auf das Kaufverhalten normaler Kunden ist nicht zu unterschätzen. Als Häkkinen damals die Formel 1 Meisterschaft gewann ging der Verkauf von silbernen Mercedes Modellen stark in die Höhe.
Kommentar ansehen
24.10.2006 14:37 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soadfan: und wofür Fußball schauen?

22 Mann rennen einem Ball hinterher und sobald sie ihn haben, schießen sie ihn wieder weg.
Als Nichtfußball-Fan ist diese Sportart genauso unsinnig wie für Nicht-Formel1-Fan sich 22 Autos anzuschauen die mit 300kmh im Kreis rum fahren.
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:48 Uhr von dellinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und?! Ich werd weiterhin schauen.
Es wird sicher wieder interessant und nächstes Jahr sehr
wahrscheinlich ausgeglichener sein, als die letzten Jahre.
Klar werden die Quoten runter gehen, aber was soll´s?!
Das einzige, was sich ändern wird (was ich aber nicht
vermissen werde :-) ) sind die sinnlosen Diskussionen zw.
Schumihasser & Fans.

Und ... BTW @ falke22:
HeiDfeld (!) fährt einen BMW - das sollte eigentlich
mittlerweile bekannt sein. *g*
Kommentar ansehen
24.10.2006 19:41 Uhr von gabyb2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quotendown: aber klar!
Ich hab 15 Jahre lang kein Rennen verpaßt - WEGEN Schumi. Wem soll man jetzt die Daumen drücken? Mittelfeld-Ralf und -Heidfeld? Oder Ausfall-Nico? Letzterer hat zumindest eine erfrischend offene und ehrliche Art bei Interviews, den würde ich gern mal in einem Spitzenauto sehen.
Aber ansonsten fehlt ganz klar die Heldenfigur, an der sich die Geister scheiden.

Und @falke 22:
"Und zu den "Deutschen Bruchpiloten" kann ich nur sagen, wenn man einen Heitfeld in nen BMW, Renault, oder Ferrari steckt wird er auch vorne mitfahren, denn die Qualität haben alle Fahrer nur nicht die technischen Möglichkeiten aufgrund der finanzunterschiede bei den Rennställen" -

Berger hat mal gesagt: " Mit Schumis Benetton könnt ich auch Weltmeister werden!" - als er Ferrari fuhr - im Mittelfeld.
Als er den Benetton kriegte sagte er: Alle Achtung, ich zieh den Hut vor Schumacher! Wie er diesen bockenden Esel auf Sieg fahren konnte, ist mir schleierhaft ! Er wurde nie Weltmeister mit Benetton - aber Schumi hat Ferrari aus der Mittelmäßigkeit geführt.
Und genau DAS ist es,was einen Schumacher von allen anderen Fahrern unterscheidet!
Er kann nicht nur am besten fahren, er kann auch ein Team motivieren, sich für ihn den A... aufzureißen und er kümmert sich um seine Mechaniker, bis sie wie eine Familie zusammenhalten. Mal sehen wie lang das anhält, wenn er nicht mehr da ist!
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:47 Uhr von Cyberbob81960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird es spannender ? Wenn sich nicht nur 2 um den Titel streiten z.B.
Mal schauen, was Kimi bei Ferrari auf die Reihe bekommt, wie es mit Nick und Nico weitergeht. Ich denke mal, daß es 2007 endlich einen neuen WM geben wird. Und vielleicht auch spannendere Rennen, wo nicht nur Schumi und Alonso sich den rang abjagen.
Dass Alonso im Mercedes vorn mitfahren wird, halt ich auf Grund der andauernden techn. Probleme für ein Gerücht.
Auf alle Fälle zersplittert es erst mal bei Ferrari, zumal nun auch Jean Todt zurück tritt.
Und bei allen Ruhm für Schumifans : Einer war besser , nur war er leider zu früh aus dem Rennen , um es den anderen zu beweisen. Die Rede ist von A. Senna.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?