23.10.06 14:42 Uhr
 793
 

Firefox 2.0 final verfügbar

Nach insgesamt drei "Release Candidate"-Versionen ist nun der Schritt zur finalen Version abgeschlossen, Firefox 2.0 final steht zum Download bereit.

Firefox bietet viele Vorteile gegenüber dem Internet Explorer. Besonders beliebt ist er, weil er als deutlich sicherer gilt. Als neue Funktion hat er u.a. auch eine integrierte Rechtschreibüberprüfung.

Zudem bietet er einen Anti-Phishing-Schutz, welcher einen warnen soll, wenn man auf einer Internetseite surft, die dafür bekannt ist, persönliche Daten auszuspionieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Firefox
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2006 14:28 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider passt nicht alles in die News rein. Wer sich dafür genauer interessiert dem empfehle ich das lesen der Quelle!
Kommentar ansehen
23.10.2006 14:59 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo gibt es die Version 2? Können die Schreiberlinge nicht wenigstens solange warten, bis das Entwicklerteam die Version offiziell freigibt? Auf die paar Stunden kommt es doch nun wirklich nicht an.
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:03 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@htw: Die Version gibt es unter anderem unter der von mir verlinkten Quelle zum herunterladen!
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:11 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Mir geht es nicht um den Link (ftp://ftp.mozilla.org/...), ich meine nur die Newsseiten sollten warten bis das Mozillateam die Version offiziell freigibt. Man sollte den Leuten die zeit geben ide FTP-Server zu füllen und ihre Webseiten zu aktualisieren.
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:15 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherer = Relativ bei Firefox: Denn wenn alle Cracker (die schlimme Form des "Berufes" Hacker) sich an den Firefox versuchen, was ja schon einige gemacht haben, wird man feststellen, dass der Firefox im Bereich Sicherheit den IE nicht grad überlegen ist.

Was den Firefox sicher macht ist, dass dieser nur ein Marktanteil von 10-15% (kenn die Zahlen grad nicht) besitzt und für die meisten Cracker unintressant wirkt. Der IE ist halt (noch) viel mehr verbreitet und bietet somit auch mehr potenzielle Opfer. Und je mehr sich daran zu schaffen wagen, desto mehr Sicherheitslücken tun sich auf. Da kann auch Microsoft nix gegen tun, die sehr viele Profi-Hacker eingestellt haben, die immer wieder den IE nach Lücken überprüfen, aber gegen eine Million von Crackern usw. kommt man nicht an.
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:24 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer: zum Teil hast Du Recht. Allerdings ist der IE potenziell unsicherer als Firefox, was zum Teil an unsicheren Technologien liegt (ActiveX...) die der IE nutzt, aber auch daran dass er eben so fest ins Betriebssystem integriert ist und sich daher auch viele potenzielle Sicherheitslücken ergeben mit denen der Firefox eben keine Probleme hat. Zudem ist Firefox Open Source, also jeder kann sich den Quellcode anschauen und nach Fehlern suchen, was meiner Meinung nach ein riesiger Vorteil im Bezug auf Sicherheit ist.
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:57 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer: Und du kannst davon ausgehen, daß M$ den einen oder anderen Lakaien abgestellt hat, im offenen Programmcode von Firefox (und OpenOffice usw.) nach Fehlern zu suchen.
Kommentar ansehen
23.10.2006 16:07 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wichtig: das lücken schnell geschlossen werden, nicht ein halbes jahr später. hab firefox und opera, und benutze nach lust und laune beide, hauptsächlich den firefox mit extensions :-)
Kommentar ansehen
23.10.2006 16:59 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer: "dass der Firefox im Bereich Sicherheit den IE nicht grad überlegen ist."

Dann geh doch mal, ganz unwissend und nichtsahnend natürlich, auf eine der vielen verseuchten Unterseiten von *pssst* Astalavista, da wirst Du Dein blaues Wunder erleben, wie groß der Unterschied zwischen Firefox und Internetexplorer ist! Während sich beim IE erst mal ein paar Viren, Ad- und Spywares installieren, ist beim FF völlige Ruhe. Das liegt u.a. daran, daß FF "private Daten" wie Passwörter, Cookies, Cashe sowie Chronik (Verlauf) und Lesezeichen (Favoriten) in einer(!) verschlüsselten Datei ablegt, während der IE seine Daten auf dem gesamten System herumschleudert, für jeden Hacker sofort erreichbar...
Das war nur ein kleiner Beweis für die Unterschiede bei der Sicherheit beider Browser.
Kommentar ansehen
23.10.2006 20:26 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfpudel ist böse: Solche dunklen sk/ws Seiten sollte man einen IE User nicht nennen. Das ist ein bisschen zu gemein :-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?