22.10.06 19:42 Uhr
 3.972
 

Verbraucherminister: Vorsicht beim Verzehr von Weihnachtsgebäck

Kinder sollten nicht mehr als drei Zimtsterne pro Tag zu sich nehmen, Erwachsene höchstens 15.

Diese und weitere Ernährungsempfehlungen geben die Verbraucherminister der Länder, nachdem sie bereits vor einer Gesundheitsgefährdung durch Cumarin gewarnt hatten (SSN berichtete).

Der Aromastoff ist in zimthaltigen Lebensmitteln, wie Zimtsternen oder Lebkuchen, enthalten. Dabei werden häufig die gesetzlichen Grenzwerte weit überschritten. Insbesondere empfindliche Menschen sind von der Gefährdung betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Breadcrumb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nacht, Weihnachten, Vorsicht, Verbraucher, Verbrauch, Verzehr
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2006 19:51 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ooooooohje mich grauts: mein lieblingsgebäck,......da kann ich ja garkeine 100stück/tag noch esse ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2006 19:59 Uhr von Breadcrumb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpi: > da kann ich ja garkeine 100stück/tag noch esse

Doch, kannst Du. Die entstandenen Leberschäden sollen später wieder abheilen, wenn man der Quelle glauben schenkt. ;)
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:00 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag kein Weinachten: ohne Zimtsternileinscheinchenputzimausischmaus
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:04 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm lecker: leberschäden

nee.. zimtsterne sind doch mega genial..

aber finde ich schon lustig...

was solls.. dann sind die gesetzlichen grenzwerte eben bei weitem überschritten.. können sich die büger drum kümmern.. und wenn sie eben nicht wissen das die lebensmittel verseucht sind, haben sie halt pech.. wo kommen wir denn hin, das lebensbestimmungen eingehalten werden.. das kannten wir ja bereits vom gammelfleischskandal

aber sicher ist es so, das grenzwerte einhalten zu teuer ist... die firmen müssen doch sparen um aktionäre glücklich zu machen.. da muss der staat halt mal nen auge zurdrücken.. und die lebensmittelkontrollen einfach uneffektiv lassen.. das würde ja sonst nicht zusammen passen..

so sparen sie wieder an den bürgern, der sich zum dank verseuchen lässt

ich mein krebs haben wir ja alle schon.. bei dem einen brichts halt aus und beim anderen nicht.. aber bei demjenigen wo der krebs nicht ausbricht, braucht sich garkeine sorgen machen.. gibt ja noch genug anderen pestkram in unserer näheren umgebung, der über längere zeit krank macht

ps. schonmal fröhliche weinachten ^^
Kommentar ansehen
22.10.2006 22:07 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kontrolliert hier die Aktuallität? Diese News ist seit über zwei Wochen durch jedes Presseorgan, ob Zeitung oder Fernsehen, gegangen und wird hier als News gehandelt?
Die Warnungen der Behörde und die Aufforderung die mit dem belasteten Zimt hergestellten Backwaren zurückzunehmen ist schon vor weit aus längerer Zeit an die Hersteller gegangen.
Z.B. ist der Zimt mit der erhöhten Konzentartion von Cumarin, der kostet im Vergleich mit unbelasteten zimt viel weniger, als sehr bedenklich schon vor fast einem Jahr den Herstellern gemeldet worden.
So wie geschrieben ist das keine News, zumal der eigentliche Inhalt der Quelle nur kurz im ersten Abschnitt angerissen wird. der eigentliche Inhalt der Quelle kommt eindeutig zu kurz.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
22.10.2006 22:42 Uhr von Breadcrumb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MannisstderBlond: Das neue an der Nachricht sind die konkreten Ernährungstipps der Verbraucherminister (steht auch am Anfang der Quelle). Die wurden am Freitag veröffentlicht. Offenbar in Reaktion auf die offizielle Warnung vor Cumarin, die vor 2 Wochen von der Bundesregierung ausgegeben wurde.
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:06 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und niemand hatte Schuld! Hier einen Beitrag (ein bisschen lang, aber lesenswert), welchen ich vor einiger Zeit mal in einer Zeitschrift gefunden habe (Verfasser leider nicht bekannt):
UND NIEMAND HATTE SCHULD
Wenn du als Kind in den 50er-, 60er- oder 70er-Jahren lebtest, ist zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flaschen mit Bleichmitteln. Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir bleiben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren, und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!
Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne, und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld, außer wir selbst.
Wir aßen Kekse und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche, und niemand starb an den Folgen.
Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround-Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chatrooms. Wir hatten Freunde. Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln, sondern gingen einfach hinein. Keiner brachte uns, keiner holte uns. Wie war das nur möglich?
Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöckchen und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter, und mit den Stöcken stachen wir nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zu Änderung der Leistungsbewertung. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen. Du gehörst auch dazu. Herzlichen Glückwunsch!
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:24 Uhr von DuffRoyale
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: das gebäck gibts schon seit ewigkeiten und ich glaube keiner weit drauf neuerdingsverzichten .- ich übrigens auch nicht. Soviel zum Thema Deutscher Kontrollwahnsinn
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:27 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollnse doch die Grenzwerte verhundertfachen: Haben sie damals nach Tschernobyl auch getan.
Vorher:
Höchstens 4-5 Bequerel/KG
Danach:
600 Bequerel zulässiger Grenzwert und alles ist wieder im Grünen :(

...und i spui mi mit meim Schwammerl...
Kommentar ansehen
23.10.2006 00:20 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mist gerade heute hab ich ne Packung Zimtgebäck gefuttert o.o
Kommentar ansehen
23.10.2006 00:46 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bis später peter ab mit dir ins krankenhaus!

ps: ich wusste noch nichts davon.. vor ein paar jahren war ich zimtteeabhängig.. oha.
Kommentar ansehen
23.10.2006 13:06 Uhr von ladyaviva
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 Zimtsterne? Ih, nach etwa 5en wird einem doch schon übel...gut, vieleicht nicht wenn das eines Lieblingsgebäck ist, troztdem find ich 15 schon viel.
Kommentar ansehen
23.10.2006 13:58 Uhr von Comedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn :-): Da haben wir das Zeug über Generationen geknuspert und nun ist es schädlich *gg*

Nun weiß ich endlich woran unsere Vorfahren eingegangen sind. Die Zimtsterne waren es *lach*

Mist das wir nicht in den USA leben, ich würde die Hersteller auf Schadenersatz verklagen und sie müßten auf jeden Zimtstern eine Warnung anbringen.

So ein hirnverbrannter Blödsinn :-))
Kommentar ansehen
23.10.2006 15:59 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: möchte gar nicht wissen welche Lebensmittel ungesund bzw. ungenießbar sind. Letztens kam die Erkenntnis das LIDLs Obst nicht in Ordnung ist. Am besten gar nicht darüber nachdenken.
Kommentar ansehen
23.10.2006 16:06 Uhr von tim22333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder haben auch recht!! Is es nicht egal was kinder essen ob zimt oder nicht müssen immer kinder die nachteiele erleben das sie nur 3 stück essen dürfen ich mein wenn wir mal alle kinder von alter 11-18 mal genau betrachten gibs unterschiede der eine isst soviel der andere so viel ich mein okay is richtig das kinder achten müssen was sie zusich nehm aber zu sagen kinder 3 erwachsene 15 ich mein gleiches recht für alle oder würd ich so sehen und wer bitte schön achtet heut zu tage aif kinder was sie essen keiner auch die eltern nicht denkt mal nach ...... mfg tim
Kommentar ansehen
23.10.2006 23:13 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor Dezember: wird eh nichts von den Weihnachtssüßigkeiten gegessen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?