22.10.06 18:38 Uhr
 529
 

Linz: "Tierretter" ließ in illegalem "Tierasyl" Hunde und Katzen verwahrlosen

Ein Hofinhaber hatte in Oberösterreich ein Tierheim errichtet und sich selbst zum "Tierretter" erhoben. Das eigentlich gute Ziel wurde jedoch zur Qual für die dort untergebrachten elf Hunde und eine Unzahl an Katzen.

Das illegale "Tierasyl" wurde von dem Betreiber vernachlässigt, er war über Tage hinweg nicht dort, die Hunde lebten in Pferdeboxen, teilweise sollen verstorbene Katzen als Hundefutter verwertet worden sein. Der Kot stand Zentimeter hoch.

Eine Anzeige durch Passanten brachte die Zustände ans Licht, der Tierschutzverein Linz schritt ein. Untersuchungen wegen Tierquälerei sollen nach Angaben der "Sonntags Rundschau" noch folgen. Für drei Hunde zu spät, sie mussten eingeschläfert werden.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Katze, legal, illegal, Linz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2006 18:41 Uhr von c0l@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie gemein: was ein arsch den müsste man mal genauso behandeln. die armen tiere
Kommentar ansehen
22.10.2006 19:17 Uhr von Weazle74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: was erwartet den Hofinhaber als Strafe? Kleine Geldbuße für die "Sachbeschädigung". Oder Nichts? Was wird wohl aus der Anzeige wg. Tierquälerei werden? Ich ahne der wird da nicht groß Federn lassen, es waren doch nur Tiere.
Er, der "Tierretter", muß doch gesehn haben, daß die Tiere leiden, kaserniert, hungernd, krank. Wollte er das etwa? Was für ein kranker Mensch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?