22.10.06 18:36 Uhr
 445
 

Tiefensee beabsichtigt "dritten Arbeitsmarkt" zu erweitern

Wolfgang Tiefensee (Minister für Aufbau-Ost) möchte die Ein-Euro-Jobs auf drei Jahre verlängern (derzeit halbjährig). Des Weiteren verlangt er auch die geringfügigen und gemeinnützigen Beschäftigungsverhältnisse zu erhöhen.

Er erhofft sich dadurch die Arbeitslosigkeit zu senken und Arbeitslose wieder in reguläre Jobs zu bringen.

Auch Müntefering (Arbeitsminister) befürworte seinen Vorschlag.


WebReporter: Das Allsehende Auge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsmarkt, Tiefe
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika-Aus: Bundespräsident will nun doch auch mit AfD und Linken sprechen
Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2006 18:25 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja. Also was soll man dazu noch sagen? Also ich find es einfach klasse, meine Stimme haben die (hoffe die sind nicht in getrennten Parteien, dann wird die Wahl noch schwieriger). Endlich tut sich was, und das ist auch gut so. Hoffe nur, dass der Markt diese Ideen auch mit dem dafür gerechten Respekt, belohnt.

Übrigens, auch http://www.volksprotest.de hat dazu was zu sagen (Wayne).
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:16 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@allsehendesAuge: guten abend! eines scheinst du, obgleich allsehend, übersehen zu haben! 1€ jobber sind sklaven für unsere wirtschaft die DU und ICH zahlen (also quasi der steuerzahler, ich unterstell dir das jetzt einfach mal^^)

sollen jetzt 1€jobber noch 2,5 jahre länger bei Daimler die E.Klasse zimmern? informier dich mal darüber. über die arbeitnehmer (1€) die den wirtschafts"entscheidern" unserer republik überlassen werden! für lau! um genau zu sein bekommen die firmen auch noch geld um arbeiter einzustellen die der staat, der bürger zahlt!

kommt euch das nicht langsam etwas spanisch vor? (hola!) vielleicht muss es erst zu einem wahren arbeits"kampf" kommen, bevor wirklich etwas passiert und versucht wird der wirtschaft die 100% kontrolle zu entreissen.

der grösste dampfplauderer söder hat es heute tatsächlich gewagt *g* die gewerkschaften als das wahre übel in der republik zu deklarieren! leider ist er damit wie immer: nicht der erste! schon lange war klar dass die gewerkschaften (auch wenn in meinen augen die heutigen gewerkschaften ein schatten ihrer selbst sind!) der industrie und dem kapital ein dorn im auge waren und sind.

von einer SPD hätte ich "theoretisch" mehr erwartet, aber nun zeigt sich erneut, dass die grossen "volks(verräter)parteien" alle aus einem holz geschnitzt sind...

wie lange wird es noch dauern bis ein paar durchgeknallte (ICH werde diese nicht verurteilen!) wieder bomben legen und "topentscheider" um ihr leben fürchten müssen?

wieso lässt sich das deutsche volk so verarschen? was war gleich mit peter hartz? ein verbrecher? oh ja, aber trotzdem durften seine unausgegorenen theorien ihren weg in das deutsche "sozialsystem" finden!

wenn einer dran glauben muss, dann wäre er der erste *notier*

summa summarum:
***********************

mit den deutschen kann man es ja machen, und sobald jemand sagt: "das müssen wir tun" um "konkurrenzfähig" zu bleiben kuscht die gesamte politik und bietet wieder ihre handlangerdienste an...mehr volksausverkauf, denn dank unserer vergangenheit werden die deutschen nie wieder aufstehen...

wir haben es nicht anders verdient!

in diesem sinne..warten wir auf die ersten attenate!
ich finds nicht gut, aber langsam könnte ich soetwas wie mitgefühl mit den potentiellen tätern entwickeln!

der deutsche guckt halt lieber TV, hört in jedem "magazin" von luxus und überfluss...weiss aber dass er das NIE haben wird! aber da das deutsche volk schon lange keine grossen dichter und denker mehr hervorbringt (ich weiss es gibt einige wenige^^) wird weiter dumpf konsumiert was man konsumieren soll...

mal schauen was einen vorstandsmitglied der "shareholder" value noch bringt wenn er vom mob gesteinigt, oder in seinem SUV in die luft gejagt wird....

sic transit gloria mundi....
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:09 Uhr von mäckie messer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
onewhitestripe: Guck dir mal den Link an, den das Allsehende Auge in seinen Kommentar gesetzt hat, dann verstehst du, wie dieser Kommentar gemeint war ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:10 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Koalition plant großen dritten Arbeitsmarkt: Die Große Koalition will für erwerbsfähige, aber nicht vermittelbare Arbeitslose einen zusätzlichen Arbeitsmarkt schaffen. Fast alle Sachverständigen, die er dazu gehört habe, hätten sich dafür ausgesprochen, sagte Arbeitsminister Franz Müntefering.

"Wir wollen so etwas machen." Die Zahl dieser Arbeitslosen wird auf 200.000 bis 600.000 geschätzt. In das Programm sollen, davon mindestens 100.000 einbezogen werden, sagte Müntefering (SPD).

Trotz sinkender Arbeitslosenzahl und besserer Konjunktur hat sich die Situation vor allem bei den Langzeitarbeitslosen kaum verbessert. Dieser Situation versucht die Regierung, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, nun Rechnung zu tragen - obwohl die ähnlich strukturierten Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) gerade erst kräftig reduziert wurden.

Kriterium für die Auswahl sei, dass der Arbeitslose erwerbsfähig, also drei Stunden am Tag arbeiten könne, aber aufgrund der Arbeitsmarktsituation nicht vermittelbar sei. Wer konkret an dem Programm teilnehmen solle, entscheide der Fallmanager vor Ort. Arbeitslose unter 25 Jahren sollten nicht dazugehören. "Wir wollen keinem Jugendlichen zugestehen, dass er nicht auf den ersten Arbeitsmarkt kommt", sagte Müntefering.

Keine Gefahr für Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt

Bezahlt werden sollen die Arbeitslosen über Lohnkostenzuschüsse in Jobs auf dem ersten Arbeitsmarkt oder, bei Jobs in Integrationsfirmen, die meist Behinderte beschäftigen, über die Schwerbehindertenabgabe. Die Arbeitsplätze sollen zusätzlich sein, eine Laufzeit von rund drei Jahren haben und in enger Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden geschaffen werden. Die Kosten seien noch nicht durchgerechnet, sagte Müntefering.

Der Minister zeigte sich überzeugt, dass dafür keine Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt abgebaut werden. "Es gibt einen unglaublichen Investitionsbedarf in den Städten und Gemeinden. Da ist die Zusätzlichkeit mit Sicherheit gegeben." Vor allem der Zentralverband des deutschen Handwerks hatte davor gewarnt, dass Jobs verdrängt werden könnten. In Magdeburg läuft bereits ein Pilotprojekt.

--------------------------------------------------------------------

Das ist Müntefering (woher hat er die Weisheit und glaubt er mittlerweile selbst was er da schwafelt? Nebenbei verlange ich einen Drogentest auch im Deutschen Bundestag!)

Der beste Satz ist dieser; "Trotz sinkender Arbeitslosenzahl und besserer Konjunktur hat sich die Situation vor allem bei den Langzeitarbeitslosen kaum verbessert." *Kopfschüttel*

Und oneWhiteStripe; Schon mal was von Sarkasmus gehört. Und auch für dich als Regimekritiker, wird bestimmt ab 2007 auch irgendwo noch ein Platz frei sein.
Kommentar ansehen
23.10.2006 08:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vierter Arbeitsmarkt: Wir sollten diese Lobbypolitiker auf einen noch zu schaffenden "Vierten Arbeitsmarkt" ohne jede Leistung in die Wüste schicken.

Für die Versorgung könnte sich dann ja (wie jetzt auch schon - Sh. Schröder) die Wirtschaft alleine kümmern!
Kommentar ansehen
23.10.2006 10:12 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sone Wurst: Bei uns gibts ständig 1 Euro Jobber, abe rhat schonmal einer nen Job bekommen? NEIN. Weil man bekommt so ja extrmst billige Sklaven, de für nichts viel tun.
Kommentar ansehen
23.10.2006 12:06 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@allsehendes d´oh!!! da wars gestern schon bisschen zu spät fürs verstehen deines kommentars^^ :)

thanks anyway
Kommentar ansehen
23.10.2006 12:24 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tiefensee: soll weniger dummes zeugs schwafeln.
im losverfahren das verkehrsministerium zugesprochen bekommen, keine ahnung aber große klappe.
politiker eben.

soll lieber heute die weichen für stuttgart stellen.
u. a. wegen der arbeitsplätze
Kommentar ansehen
23.10.2006 12:53 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Guggt mal da->>http://megaupload.de/...

Alles klar ??


Mfg jp
Kommentar ansehen
23.10.2006 13:28 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm . . . Also langsam tut es richtig weh. Ich bin echt gespannt, was diese Einzeller noch von sich geben müssen bis es in Deutschland mal kracht.

mfg
Kommentar ansehen
23.10.2006 14:54 Uhr von Comedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boaaaaaa - da kann man nur noch schreien. Also ich würde ja für jeden Arbeitslosen und Hartz4 Empänger einen eigenen Arbeitsmarkt einführen. Damit hätten wir 50% bereits wieder untergebracht ( die Hälfte die den Mist verwalten muß ).
Weitere 10% zur Kontrolle der Maßnamen.

Den Rest werden wir doch spätestens im Dezember zum Schneeschaufeln schicken können.
Problem gelöst *gg*

War das nun so schwer ?

Aber nun mal im ernst, ich kann diesen Mist nicht mehr hören oder lesen. Wann endlich rotten sich in Berlin die Arbeitslosen Volksmassen zusammen und verdreschen den ganzen Regierungs und Expertenhaufen so lange
bis sie sich endlich bequemen ihre ausgetrockneten Gehirne wieder in Gang zu setzen und anfangen das zu tun, wozu sie
für andere neue Märkte schaffen wollen - nämlich arbeiten !!!!!!
Kommentar ansehen
23.10.2006 14:56 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DanyMator: Ich glaube, daß ich diese Beleidigung der Einzellen an den Tierschutzverein melden muß.Jede einigermaßen normale Amöbe würde Dich dafür beißen! (womit denn?)
Kommentar ansehen
23.10.2006 16:20 Uhr von Guddy83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 € Jobber werden nicht bei Mercedes oder sonst einem Wirtschaftsunternehmen eingesetzt. Die machen gemeinnützige Arbeit. (Straßen kehren, Altersheime, OWB´s usw.)
Kommentar ansehen
24.10.2006 18:48 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner guck nochmal genau hin :)

Kommentar ansehen
24.10.2006 21:21 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guddy83: Die Arbeiten wären sonst mit normalen Arbeitskräften von normalen Firmen ausgeführt worden.

Es geht Herrn Tiefensee darum, zusätzliche Arbeitslose zu produzieren, damit die Wirtschaft die Löhne noch weiter senken kann. Zusätzlich befreit "unsere" (nicht meine) Regierung die Wirtschaft immer mehr von der Zahlung von Arbeitgeberbeiträgen zur Sozialversicherung.

Mann, was müssen die für diese "Leistungen" Prämien kriegen!
Kommentar ansehen
25.10.2006 00:01 Uhr von jesse_james
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Liebe unfähige Politiker !!! "Er erhofft sich dadurch die Arbeitslosigkeit zu senken und Arbeitslose wieder in reguläre Jobs zu bringen."

Einen dritten Arbeitsmarkt zu schaffen hat absolut nichts damit zu tun die Langzeitarbeitslosen die ihr für einen Hungerlohn beschäftigt wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu reintegrieren.


Aber ihr würdet es ja nicht "dritten" Arbeitsmarkt nennen, wenn ihr nicht planen tätet die neue Unterschicht in eurem Staat in die Verdammnis zu drängen, nicht wahr ?


Ihr wollt euch doch später heraus reden können das ihr etwas getan habt, das es keine Arbeitslosen mehr gibt, das alle Bürger Arbeit hätten, natürlich gleichgültig welche Arbeit sie dabei verrichten.


Ihr Regierenden wollt die Lorbeeren für etwas kassieren, das ihr statt zu lösen nur noch schlimmer gemacht habt ?


Das Volk hat euch nicht gewählt damit ihr sie zum Schafott führt !




Nun gut, die Gerechtigkeit wird das ja ausgleichen wenn das Volk dann die Regierenden für ihre total tolle Politik zum Schafott führen wird ! Nicht wahr ?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?