22.10.06 17:36 Uhr
 735
 

Wurde Chef der Berliner Mordkommissionen strafversetzt?

Der leitende Ermittler aller sieben Mordkommissionen der Hauptstadt, André Rauhut, wird sich in Zukunft als Inspektionsleiter einer Polizeidirektion nur noch mit administrativen Aufgaben befassen können.

Die Entscheidung kam für enge Mitarbeiter aber auch für Kollegen in den Führungsetagen der Berliner Polizei völlig überraschend, da Rauhut in der Vergangenheit immer wieder für spektakuläre Ermittlungserfolge gesorgt hatte.

Gründe für die Versetzung wurden nicht genannt. Nun wird darüber spekuliert, ob Rauhuts selbstbewusstes Auftreten und seine Unbotmäßigkeit gegenüber Beamten auf höchster Ebene der Grund für die Versetzung gewesen sein könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Breadcrumb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Chef, Mordkommission
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2006 17:33 Uhr von Breadcrumb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt sehr merkwürdig, was da abläuft. Auch dass die Morgenpost so einen grossen Artikel daraus macht, ist verwunderlich. Wenn da nicht mal mehr dahinter steckt ...
Kommentar ansehen
22.10.2006 19:16 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an den fall friedmann: den ollen koksa... dort wurden die ermittlungen massiv von oben erschwert bis das sie am ende sogar abgebrochen wurden..

sobald die polizei gegen bestimmte staatsmänner, politiker oder prominente ermittelt, hört die "demokratie" und das"rechtssystem" binnen weniger zeit auf..

im schlimmsten fall, wenn die polizisten nicht nachgeben wollen und in bestimmten taten weiter ermitteln, gibt es halt dann die versetzungen

das wäre ja das höchste, das die bullen gegen ihre führer ermitteln
Kommentar ansehen
22.10.2006 20:29 Uhr von Schweine-im-Weltall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suppi: supper toller Rechtstaat wenn so richtig weiter geht i st dann "Selbsjustitz" angesagt
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:22 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin kann sich das doch auch leisten! Außer ein paar Fahrraddiebstählen lebt man in B doch sehr sicher. Oder nicht?


Gruss aus Ulm /BW
Kommentar ansehen
23.10.2006 08:04 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ChristianWagner: Du hast die großangelegte Betrugsaktionen mit Zentrum im Reichstag vergessen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?