22.10.06 09:26 Uhr
 618
 

Erstmals arabischer Text auf Vatikan-Website

Erstmals seit Einführung seines Internetauftritts hat der Vatikan jetzt einen Text in arabischer Sprache auf seinen Internet-Seiten publiziert.

Der Text ist die Übersetzung eines Redebeitrags, den der Gesandte des Vatikans bei der Unesco zum Thema Wissenschaft und Ethos gehalten hat.

Mit dieser Bereitstellung eines Dokuments in arabischer Sprache macht der Vatikan einen Schritt zur Umsetzung des von Papst Benedikt XVI. geforderten Dialogs zwischen der islamischen und der christlichen Religion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vatikan, Website, Text
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2006 10:55 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass endlich mal eingesehen wird, dass es nicht darum geht, welches die bessere Glaubensrichtung geht, sondern wo man sich besser aufgehoben fühlt.
Der Dialog zwischen den Gläubigen ist sehr wichtig!
Weiter so.
Kommentar ansehen
22.10.2006 12:34 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Islamische: Fanatiker werden sich die Texte sowieso nicht durchlesen.
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:30 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Genau! Immer gleich alles negativ sehen. Dialog hat eh keinen Zweck, das wissen wir zum Glück immer schon vorher... Tsss
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:46 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: wollte ich damit nicht sagen das hast du falsch verstanden. Ich wollte damit sagen, daß der friedliche Moslem sich sicherlich bewusst ist das das Christentum keine Bedrohung für den Islam ist. Nur die Fanatiker machen sich in ihrem Hass gar nicht erst die Mühe die Texte ihrer vermeindlichen Feinde zu lesen.
Kommentar ansehen
22.10.2006 16:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny Cash: Eigentlich hätte der Vatikan auf Latein schreiben müssen, da das besser zum Mittelalter der Islamisten passt!
Kommentar ansehen
22.10.2006 16:58 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Das kling schon etwas ausgewogener. ;-)

@opppa

Weil der Vatikan ja so fortschrittlich gesonnen ist, nicht? Oder habe ich auch hier etwas falsch verstanden? :-P
Kommentar ansehen
22.10.2006 18:46 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Moslems: setzen sich ja für den Dialog bereits ein; das hier ist ein logischer Schritt des Vatikans. Dennoch müsste mal klar definiert sein, was hier mit "Dialog" gemeint ist.

Aber es stimmt; radikale Islamisten wird das sicher nicht stoppen. Vielleicht hilft es aber, falls demnächst mal wieder ein Papst-Zitat falsch verstanden werden sollte. Also ingesamt ein sinnvoller Schritt.
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:29 Uhr von tomallwissend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfnudel: ist es eigentlich dein ziel, nur permanent kurzfristige und unüberlegte gedankengänge zu posten?
ich weiss nicht ob du weiblich bist, aber egal zu welchem artikel, deine art ist nur mit "rumgezicke" zu beschreiben.
du setzt dich weder mit den kommentaren anderer auseinander noch kommt irgend ein funken selbständigen denkens zum ausdruck.

was ist los mit dir? [??? : gimmick]
Kommentar ansehen
23.10.2006 08:20 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tomallwissend: Auch wenn ich dir inhaltlich nur beipflichten kann, so müssen Beleidigungen bzw. eine vulgäre Ausdrucksweise doch nicht sein, oder? ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2006 12:43 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jonny Cash: natürlich werden die Islamisten das lesen ... die suchen doch wieder irgendeine Nichtigkeit um mal wieder die beleidigte Leberwurst zu spielen !
Kommentar ansehen
23.10.2006 21:47 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Schritt: Ich begrüße diesen Schritt.
Bin vor einigen Jahren zu den Protestanten konvertiert, da mir die ultra-konservativen Machenschaften der katholischen Kirche auf den Sack gingen, ich aber dennoch nicht auf den mir doch in gewisser (wenn auch nicht riesiger) Weise wichtigen Glauben verzichten wollte.

Wenn ich das hier so lese, scheint die Ratze doch teilweise Reformen durchzusetzen, die lange nötig waren.

Auf der anderen Seite sollte man bei dieser Organisation nicht zu naiv sein - immerhin hat die Kirche erst vor knapp 10 (!!) Jahren offiziell anerkannt, dass die Erde wirklich eine Kugel ist. War irgendwie so um 1996 / 97 rum.

Aber der erste Anfang ist gemacht - und auch die Kirche scheint zu sehen, dass ihre Macht noch weiter brökelt und der bisherige Werdegang alle ins (fundamentalistische) Verderben führt.
Kommentar ansehen
23.10.2006 22:12 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Symbol: Manchmal sind kleine Gesten etwas sehr wertvolles. Insofern kann man das tatsächlich als gutes Zeichen sehen, wenn es nicht beim Symbolhaften bleibt.
Kommentar ansehen
23.10.2006 22:42 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist jedenfalls mal ein Schritt auf einander zu, mal sehen wie die Reaktionen aussehen.
Kommentar ansehen
25.10.2006 12:59 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaub kaum daß das was bringt. da hatte sein Islamstatement mehr Symbolcharakter - allerdings in die falsche Richtung!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?