22.10.06 09:08 Uhr
 1.696
 

Zusatzprämie soll für bestimmte Empfänger staatlicher Leistungen entfallen

Rentner, die vom Staat ihre Altersfinanzierung erhalten, sowie Sozialhilfeempfänger sollen die Zusatzprämie, die sie gegebenenfalls an ihre Krankenkasse zahlen müssen, vom Staat zurückerhalten.

Hartz-IV-Empfänger hingegen bleiben davon ausgenommen, für sie gilt die Zahlungspflicht vorerst weiter, so eine Mitarbeiterin des Gesundheitsministeriums. Sie könnten ja die Krankenkasse wechseln.

Bis zu einem Einkommen von 800 Euro können Krankenkassen, die mit ihren Beiträgen nicht auskommen, acht Euro ohne Prüfung der Einkommensgröße als Zusatzprämie kassieren, ab 800 Euro wird bis zu ein Prozent des Einkommens eingezogen werden können.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leistung, Zusatz
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 21:14 Uhr von Gelassener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss das schwer sein, einfach eine Steuer-basierte Finanzierung des Gesundheitswesens vorzunehmen. Es funktioniert überall, nur in Deutschland will es keiner. Dafür aber 100e von Ausnahmeregelungen, die viele von der Pflicht befreien, sich an der sogenannten Solidargemeinschaft zu beteiligen. Ob CDU oder SPD oder sonstwer: Sie können es nicht!
Kommentar ansehen
22.10.2006 10:54 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Du hast Recht !
Der ganze Müll hier basiert auf dem Deutschen Wahn der Selbstgerechtheit. Um es wirklich jedem gerecht zu machen, kommt mittlerweile jedes heftchendicke Gesetz mit einem Berg von Ausnahmeregelungen, Ausführungsgesetzen und -verordnungen raus.
Am Ende wissen nichtmal die Profis, wie es geht. Der arme Bürger macht sich aber strafbar, wenn er es nicht buchstabengetreu befolgt.

Deutschland schwebt über dem Abgrund. Und irgendwann geht dieser Schwebeantrieb, der seine Energie aus der Selbstgefälligkeit der Politikerkaste bezieht, kaputt !!
Kommentar ansehen
22.10.2006 11:05 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollste zustimmung: den Vorrednern vor mir, so sehe ich das auch.
Kommentar ansehen
22.10.2006 12:02 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: ein einigermaßen vernünftiger vorschlag mal. damit rechnet man schon gar nicht mehr.
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:11 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie könnten ja die krankenkasse wechseln Sie könnten ja.... errinnert mich ein wenig an die GEZ

aber dass sind doch alles ein haufen mafiosis und verbrecher, warum aufregen?
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:27 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: genau. sehr vernünftig. die nix haben denen nehmen wir das auch noch weg.
aber zum glück musst du mehr blechen da du ja mehr verdienst.
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:40 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder einmal sind Sozialempfänger und Rentner: bevorzugt. Aber die HartzIV Leute sollen blechen.

Dabei hat so mancher Rentner und auch Sozialhilfeemfpänger
mehr als als ein HartzIV-Empfänger.

Tja die Sozialverbände der Rentner funktionieren.

Nur für HartzIV-Empfänger gibt es keine Lobby.
Kommentar ansehen
22.10.2006 14:48 Uhr von kersti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Kommentar des Autors gebe ich: meine volle Zustimmung. Auch das mit den Ausnahmen nimmt Überhand. Die Gesundheitsreform soll über 500 Seiten haben, wer soll den Schwachsinn lesen? Sie können es wirklich nicht.
Kommentar ansehen
22.10.2006 15:02 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar

das man wieder ausnahmen macht, für die unterschicht. wer keine kohle hat, soll halt sehen wie er klar kommt.

ist ne schweinerei für den mittelstand, der dann wieder im wartezimmer rumsitzt, weil ein sozi empfänger halsschmerzen hat...
Kommentar ansehen
22.10.2006 15:09 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wahrhei_tut-weh: Überleg doch mal, was du schreibst! Ein Mittelständler ist in der Regel Privatpatient, und der Soziempfänger oder Geringverdiener ist gesetzlich versichert. Und dass Privatpatienten warten müssen, das passiert doch auch nur einmal in zehn Jahren.

Ich kenne es eher andersrum, dass die Patienten von gesetzlichen Krankenkassen mit dem heulenden kranken Kind drei Stunden im Wartezimmer sitzen, weil immer wieder Privatpatienten anrufen und dann in die Praxis kommen und sofort drangenommen werden.
Kommentar ansehen
22.10.2006 15:17 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
moment! ich bin auch mittelstand, freiwillig gesetzlich versichert. wenn sich leute privat versichern, finde ich das völlig o.k, das sie bevorzugt behandelt werden.

das mittelständler überwiegend privatversichert sind, halte ich für ein gerücht...
Kommentar ansehen
22.10.2006 15:58 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wahrheit_tut-weh: Ich glaube, du definierst Mittelstand anders als ich, du meinst mittlere Verdiener? Oder irre ich jetzt? Ich meine (Klein-)Unternehmer, die in aller Regel sich nicht gesetzlich versichern können, sondern privat versichern müssen (das kann ja auch bei einer gesetzlichen Krankenkasse sein). Auch der Besitzer von drei Gemüseläden ist ein Mittelständler, nicht aber der gut bezahlte Angestellte von Siemens.
Kommentar ansehen
22.10.2006 15:58 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das du denken kannst halt ich für eins.
Kommentar ansehen
22.10.2006 16:01 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so, ein Nachsatz: Ich finde es nicht OK, wenn privat Versicherte bevorzugt behandelt werden.

Sie sollen meinetwegen Einzelzimmer im Krankenhaus und Chefarztvisite haben und Fernseher am Bett, und durch ihre Versicherung soll mehr an Leistungen getragen werden, das ist OK.

Aber beim Arzt in der Sprechstunde sollte es der Reihe nach gehen. Da ist nicht einzusehen, wenn eine gesetzlich versicherte Mutter mit dem fiebernden Kind drei Stunden warten muss, während der Privatpatient zum Blutdruckmessen kommt oder sich eine neue Salbe für das schmerzende Knie verschreiben lässt.
Kommentar ansehen
22.10.2006 16:02 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Straf (vollzugs) politik: Rebecca Bock
HartzIV-Empfänger haben keine Rechte und wer nicht arbeitet braucht auch nichts essen geschweige denn Ausnahmeregelungen .

Und daran wird sich leider nichts ändern.
Das Volk hat diese Verrückten gewählt.
Kommentar ansehen
22.10.2006 16:48 Uhr von mudface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freifahrtsschein Was will man erwarten in einem Land wo man Geld welches man nicht hat mit vollen Händen ausgegeben wird?

Bisher hab ich eigentlich immer gedacht das eine Prämie eine Belohnung für besondere Leistungen darstellt. Dank unserer "Regierung" werde ich bei manchen Dingen, die man mir in den Jahren der Schulpflicht zu vermitteln versucht hat, allerdings immer wieder eines besseren belehrt.

Wenn man so will werden die Krankenkassen gradezu dazu eingeladen Geld zu verpulvern. Warum auch nicht? Wenn man nicht hinkommt holt man sich halt über die "Zusatzprämie" neues Geld zum verbraten.
Ich "darf" also die Kassen auch noch dafür "belohnen" mit meinen Beiträgen nicht haushalten zu können, weil sie es von unseren Politikern nicht anders gelernt haben.

Und da spielt es in meinen Augen absolut keine Rolle ob ich die Kasse wechseln kann wenn es mir nicht passt oder jemand von der Zahlung ausgenommen wird bzw.diese erstattet bekommt.

Denn diese "Prämien-Regelung" ist anscheinend jemanden bei der täglichen Darmentleerung eingefallen ... und so stellt sie sich auch dar ...

Schei++e & für den A+sch !!!
Kommentar ansehen
22.10.2006 22:56 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können auch die Regierung wechseln: oder durch einen Volkssturm absetzen.
Kommentar ansehen
22.10.2006 23:24 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Regierung wechseln ? bevor die sich absetzen lassen wählen sie lieber ein neues Volk!
Kommentar ansehen
23.10.2006 01:04 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@e-woman: der is gut, gefällt mir ^^: "bevor die sich absetzen lassen wählen sie lieber ein neues Volk! " - herrlich!! xD

Die sollten lieber dafür sorgen, daß bei den Kassen aktiv geprüft wird, wofür die ihr Geld verschleudern! Das meiste landet doch in schicken Neubauten oder versickert in der Verwaltung ...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?