21.10.06 20:36 Uhr
 183
 

Sprach-Auszeichnungen gehen an Weleda und Günter de Bruyn

Der Jacob-Grimm-Preis, mit dem herausragende sprachliche Leistungen gekürt werden, geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Günter de Bruyn.

De Bruyn wird für sein Streben nach einer Zusammenführung der Sprache und des Denkens beider deutscher Staaten nach der Einheit ausgezeichnet. In der DDR war er satirischer Kommentator der dortigen Intellektuellenszene.

Die Weleda AG erhält für ihre sprachlich deutlichen Informationen, die sie über ihre Produkte und deren Anwendung an die Kunden weitergibt, den "Institutionenpreis Deutsche Sprache".


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Auszeichnung
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 23:00 Uhr von Bilidikid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für diesen Beitrag! Toll, dass ich nach 2 Std. der Erste Kommentar-Schreiber bin. Bei News über Bill vom Toko-Hotel und bei Katzen, die per Post verschickt werden hatte ich keine Chance, siehe Anzahl der jeweiligen Visits. Erstaunlich für mich dann wiederum das Umfrageergebnis UND die Beiträge zur Umfrage zur Unterschichten-Polemik...
Für mich wiedermal eine klare Bestätigung zur wirklichen Interessenlage im Schichtenmodell Deutschland.
-------------------
Dass gerade d Bruyn, einer der zu DDR-Zeiten eine Vorliebe für preußische Themen hatte, jetzt für seine innerdeutschen Sprachbestrebungen diese Auszeichnung erhält, kann durchaus verwundern. Nun, da er keine Romane mehr schreibt, ist doch die preußische Geschichte gar zur Altersprofession geworden. Er kennt sich gut im 18. und 19., weniger gründlich im 20. Jahrhundert aus. Eine Verwunderung mehr für die Verleihung.
Kommentar ansehen
23.10.2006 23:39 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese preise: sind oft die einzige relevante einnahmequelle für schriftsteller. da ist jede initiative sehr zu begrüßen.
Kommentar ansehen
24.10.2006 01:32 Uhr von savra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bilidikid: Warum ist das verwunderlich?
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dinge gibts Da hat es jemand geschafft eine verständliche Packungsbeilage zu schreiben und dann wird dafür auch sofort ein Preis ausgelobt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?