21.10.06 16:37 Uhr
 255
 

CSU: Erste Mitglieder lehnen Akzeptanz von Homo-Ehen in Programmentwurf ab

Die im neuen Programmentwurf der CSU enthaltene Formulierung, dass die CSU Homo-Ehen als familiär-verbindlich geführte Partnerschaft anerkenne, wenn diese entsprechend verantwortungsbewusst sei, stößt auf deutliche Kritik in den eigenen Reihen.

Nach einem Bericht der Passauer Neuen Presse hätten acht Bundestagsabgeordnete der CSU beispielsweise die Adoption von Kindern durch Schwulen-Paare als einen der Entwicklung der Kinder nicht dienlichen Akt beurteilt, der abzulehnen sei.

Sie verweisen auf die traditionelle Familie als Orientierungshilfe für Kinder, die nicht nach Modeprinzipien sondern nach klaren Geschlechter-Rollen verlange.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Programm, Mitglied, Akzeptanz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 16:49 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Homosexuelle: Paare sollten keine Kinder adoptieren dürfen. Das halte ich ebenfalls für "abnormal".
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:16 Uhr von Nandus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Homo-Ehe Nein danke: 1.Abnormal
2. Bringt keine Kinder hervor
3. Von Gott nicht vorgesehen
4.SÜNDE
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:29 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nandus: Schonmal daran gedacht, dass es Menschen gibt die nicht an den (christlichen) Gott glauben ? Nur weil die Kirche es es Sünde abtut, heisst das noch lange nicht dass es im Staat verboten sein soll.
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:31 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahahah: "Abnormal": Nein. Wurde schon oft diskutiert, einfach mal googlen oder einen Blick in die Natur werfen.

"Bringt keine Kinder hervor": Und? Inwiefern stört dich bzw. die Gesellschaft etwas?

"Von Gott nicht vorgesehen": Langsam sollte die Menschheit geistig soweit sein, dieses konservative, engstirnige Gedankengut abzuwerfen. Gott, Gott, Gott, Gott sagte, Gott wollte, ...

"SÜNDE": Siehe oben. Weil es in einem umstrittenen, tausende Jahre altem Buch steht (das u.a. Sklavenhaltungen, Steinigungen usw. - das Wort Gottes ist schließlich unabänderlich)?

Geh zurück in deine Kirche und lass dich geistig benebeln.
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:35 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Akzeptanz der CDU/CSU weitesgehend abgelehnt: Wen interessiert ein Programm einer Partei, die nicht mehr gewählt wird?

CDU-Verlierer-Stadel
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:36 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
-korrektur-: "Bringt keine Kinder hervor": Und? Inwiefern stört dich bzw. die Gesellschaft das?

(das u.a. Sklavenhaltungen befürwortet, Steinigungen vorschreibt usw. - das Wort Gottes ist schließlich unabänderlich)?
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:44 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion: spielt bei der Bewertung abnormal keine Rolle. Schließlich sollte ein Kind eine normale Familie vorfinden. Es ist schon schlimm genug das es Hunderttausende alleinerziehende Eltern gibt. Da braucht man nicht auch noch homosexuelle "Eltern"
Kommentar ansehen
21.10.2006 18:41 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Wie abnormal waren denn die heterosexuellen Eltern der kleinen Jessica aus Hamburg oder des kleinen Kevin aus Bremen, des misshandelten Babys in Weimar, oder des 13-Jährigen Florian, um nur mal einige Fälle aus den Schlagzeilen zu nennen.
Diese Kinder wärer vermutlich dankbar wenn sie schwule Eltern hätten, die sich um sie kümmern und ihnen ein liebevolles, ordentliches Zuhause bieten würden.

Sicher kann es zu Problemen geben (Hänseleien), aber abnormal sind homosexuelle sicher nur in dem dummen Geschwätz einiger Konservativer.
Kommentar ansehen
21.10.2006 18:56 Uhr von Ätzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher, war ich auch mal so beschränkt zu glauben Homos sollten keine Kinder adoptieren. Inzwichen befürworte ich es, weil mir ein Kind in einer "glücklichen" Homobeziehung besser aufgehoben scheint als im Waisenhaus.
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:06 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KRANK: [ähh ja... hesekiel25]
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:20 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder400: na du bist ja ein ganz ein niedlicher.
bei nekrophilie kommt die totenruhe zu schaden, bei sodomie die gesundheit und psyche des tieres, bei pädophilie dasselbe bei kindern, und bei homosexualität?
erstmal informieren und vorurteile abbauen, bevor man hier jämmerliche parolen loslässt wie ein 5jähriges kleinkind.
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:27 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blackybd2: Sexueller Kontakt ist wider der Natur.Bei Tieren kommt
er eigentlich nur in Gefangenschaft vor.Homosexualität
gehört verboten
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:30 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder400: 1. falsch
2. falsch
3. falsch

wie gesagt, es ist schon einfach, lügen zu wiederholen, die man sich jahrelang in form von vorurteilen aufgebaut hat. jedenfalls einfacher, als sich zu informieren und zur vernunft zu kommen - sofern vorhanden.
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:28 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackbyd: hat keinen sinn mit dem intruder...
lass gut sein, und lach drüber.
genau wie ich gestern abend. habe bei einer party mit einigen freunden über diesen kommentar gesprochen, und ALLE haben sich kaputtgelacht. deshalb der spruch der stunde:

dont feed the ... troll
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:34 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu Akzeptanz? In den ländlichen Gegenden der CSU gibt es doch genug Kühe ... da muss man doch nicht schwul werden.

Wollte Bayern nicht aus dem Föderalismus austreten? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Auf Nimmerwiedersehen, ihr Ignoranten und intoleranten Sonntagskirchengänger .... frönt lieber eurem heuchlerischen Katholizismus und ignoriert die liberale
Entwicklung.
Kommentar ansehen
22.10.2006 00:00 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mutanto: verdammt, daran hab ich jetz gar nich gedacht, hab mich in dem zeitpunkt viel zu sehr aufgeregt ^^
muss wohl ein troll sein, hoffe ich zumindest schwer...
Kommentar ansehen
22.10.2006 01:14 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackbyrd: hoffentlich isses ein troll :-) ps: schau mal in den anderen csu vs. homosexuellen thread von vorgestern rein (hab grade den link nicht zur hand), da steht noch mehr :)
Kommentar ansehen
22.10.2006 01:32 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mutanto: ach, da schreibt er ja auch, dass homosexualität mit verbrechen wie (ausgeübte!) pädophilie, nekrophilie und sodomie (letzteres soweit ich weiß ja leider keine straftat in D) gleichzusetzen ist... wäre eventuell mal was für die admins, sofern vorhanden. mit solchen aussagen sollt man lieber GANZ vorsichtig sein
Kommentar ansehen
22.10.2006 01:44 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
homosexualität wurde im mittelalter als krankheit angesehen.

Da wissenschaftler rausfanden das es ein männliches und weibliches gehirn gibt liegt es wohl daran. Ich bin der meinung das es eine gewisse akzeptans geben sollte (den personen gegenüber) aber das man es so zur schau stellt - schlim

warum macht der staat das ? - nur um geld abzuzocken scheidungen kosten geld und ein Richter muss auch vllt noch dabei sein.
ich finde das es durch veröffentlich und als normal getue es zu stark an kinder und jugendliche gerattet (welche dann bei ihrer sexuellen entwicklung beinflusst werden könnten ! )

wenn man das ganze thema nun aber vom rein biologischen anschaut ist homosexuallität unnützlich aber es kommt bei jeder spezies vor (hunde die "schwull" sind hab ich auch schon gesehen [also dies mit einander im garten .. ] so ganz beim vorbeigehen -.- leider)
Kommentar ansehen
22.10.2006 03:10 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerichtspräsident mit Kinderpornos erwischt: [quote]
Gerichtspräsident wegen Kinderpornos verdächtigt

Wegen einer Vielzahl kinderpornografischer Bilder auf seinem
Privat-Computer steht der Präsident des Kasseler Verwaltungsgerichts
unter schwerem Verdacht. Die Staatsanwaltschaft Marburg bestätigte am
Mittwoch Ermittlungen gegen den promovierten Juristen

Der 54-jährige Jurist soll eine Vielzahl kinderpornografischer
Abbildungen aus dem Internet heruntergeladen und auf seinem
Privatcomputer gespeichert haben, teilte Staatsanwältin Annemarie
Wied in Marburg am Mittwoch mit. Der "Wetzlarer Neuen Zeitung"
zufolge soll er rund 1000 Dateien aus dem Internet herunter geladen
haben.

Wegen der Schwere der Vorwürfe will das hessische Justizministerium
dem Gerichtspräsidenten die Amtsgeschäfte vorläufig entziehen..

Soviel zu den "Strafverfolgern"
Kommentar ansehen
22.10.2006 12:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass sich die csu: noch im mittelalter befindet ist doch nix neues.
Kommentar ansehen
22.10.2006 12:44 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SimTemp: Also dieser Vergleich ist ja mehr als unpassend. Natürlich gibt es auch schreckliche "normale" Eltern trotzdem sollte ein Kind in einer ordentlichen Familie aufwachsen. Der Einfluss gleichgeschlechlicher Eltern kann nicht förderlich sein. Eventuell drängt man das Kind später selbst in die Homosexualität. Und das kann nicht im Interesse der Öffentlichkeit bei einer Adoption sein.
Kommentar ansehen
23.10.2006 01:26 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in bayern gibt es echt noch politiker: die denken können. also wenn mich wer fragen sollte, abyern ist definitiv deutschlands bestes bundesland. leider wohne ich da nicht, aber sollte ich was passendes finden, ziehe ich liebend gerne dahin. die sind wenigstens noch nicht so auf dem homotrip wie andere, z.b. berlin.

was bitte ist an der stadt sexy? wie wowereit betont. ich finde diese stadt nur schwul.
Kommentar ansehen
23.10.2006 12:10 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Toleranz die gefordert wird, von der CDU/CSU.
Wer neuer deutscher Staatsbürger werden will muß einen TEST bestehen.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
23.10.2006 13:05 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toleranz? für alles muss es keine toleranz geben.

es gibt auch dinge, die müssen nicht sein. und mir ist da egal, wie gott oder die kirche drüber denkt. ich find es krank und ekelhaft. (persönliche meinung). also bin ich dafür, dagegen zu sein :-)

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?