21.10.06 19:57 Uhr
 349
 

Schweiz: Schweizer Kreuz an Schule wegen potentieller Provokation unerwünscht

Auf einer Schweizer Schule der Oberstufe ist es neuerdings nicht mehr erwünscht, Kleidungsstücke mit dem Schweizer Kreuz anzuhaben.

Ein zwölfjähriger Schüler erhielt von seinem Lehrer die Anweisung, künftig nicht mehr sein rotes Schweizer Leibchen zu tragen.

Die Begründung hierfür war, dass das Nationalsymbol Mitschüler mit Migrationshintergrund zu aggressiven Reaktionen bewegen könne, da es provozierend wirke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -miesepeter-
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Schule, Kreuz, Provokation
Quelle: www.presseportal.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 18:14 Uhr von -miesepeter-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das tragen einer anderen z.B einer brasilianischen Flagge wurde übrigens nicht verboten, wie einer weiteren Quelle zu entnehmen ist.
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:22 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternative: Schuluniformen, wie in GB schon längst üblich.
Ansonsten find ich diese Maßnahme völlig übertrieben. Dieser Fall erinnert mich stark an die Absetzung der Mozart-Oper in Berlin, welcher ebenso in einem Anfall von vorauseilendem Gehorsam geschah.
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:38 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll denn dieser Blödsinn?

Ich bin Deutsche, und wenn ich in die Schweiz auswandern würde würd mich das Schweizer Kreuz null und gar nicht stören. Wieso denn auch?
Man zieht doch nicht in ein Land dessen Flagge man provozierend findet.
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:42 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut ! Sollten wir uns ein Beispiel dran nehmen und endlich das provokante und machtgreifende zeigen des Halbmondes zu verbieten bzw. unter Strafe zu stellen ! Wird Zeit das die Menschen aufwachen !
Kommentar ansehen
21.10.2006 20:59 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt spinnen die Schweizer auch schon! Reicht es nicht, dass die Deutschen kriechen?
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
21.10.2006 21:40 Uhr von Syro028
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig Wenn man nicht mal mehr sein eigenes Land representieren darf. bzw. auf sein Land stolz sein darf/kann.

Mich würde der Ausländeranteil an der Schule interessieren. Vielleicht dient es der eigenen Sicherheit, um auf der Strasse in der Schweiz nicht von jemandem angepöbelt zu werden weil man ein Schweizerkreuz auf der Brust trägt. Und ja das gab es öfters.. und nein ich bin nicht rassistisch -,- Das nur mal so vorweg...
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:44 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sanitäter sind dann also alles rassisten? sanitäter haben auf ihren wagen ein ähnliches kreuz.... rotes kreuz.....sollten die vielleicht auch abändern, es könnte sich ja jemand provoziert fühlen.
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:57 Uhr von Syro028
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hämorrhoidenkönig: Hat das Rote Kreuz gemacht. Jetzt haben Sie einen roten Kristall -,-
Kommentar ansehen
22.10.2006 00:02 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das eigene Land verleugnen? Es kann doch wohl nicht sein, das ich meine eigene Nationalität im eigenen Land veleugnen muß?
Wenn einem Migranten die Fahne des Landes in welchem er Zuflucht sucht nicht passt, dann hat er in dem Land nichts verloren und soll da hingen wo der Pfeffer wächst.
Langsam kotzt mich diese Arschkriecherei gegenüber den Minderheiten an. Es ist kein Wunder das die rechten Parteien immer mehr Zulauf bekommen.
Kommentar ansehen
22.10.2006 04:50 Uhr von black.night
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag dazu wirklich nur ARMES EUROPA: Wo soll den das so langsam noch enden?
Die Leute mit Migrationshintergund die eigentlich in fremde Länder migriert und an die Gewohnheiten des ihnen fremden Landes angepasst werden sollen, funktioniert wohl nicht wie man deutlich sieht. Statt dessen, damit das "Zusammenleben" funktioniert, müssen sich die Einheimischen ihre Gewohnheiten ändern und sich an die Migranten anpassen. Das ist natürlich auch ein Weg der Migration ;)

Und nein, ich bin auch nicht Rechts veranlagt :o)
Kommentar ansehen
22.10.2006 12:10 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine herren: so ein unsinn. dann müssten ausländer in deutschland zu zeiten der wm ja amok gelaufen sein bei den ganzen fähnchen.
Kommentar ansehen
22.10.2006 13:00 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese...........@ borgir: "politische Korrektheit" wird immer mehr zur Lachnummer. Ich dachte immer es wäre nur in Deutschland so schlimm aber unsere Nachbarn nehmen sich da wohl nichts. In einigen Behörden habe ich es schon erlebt das man nur noch Bundesrepublik sagt um bloß nicht das böse Wort Deutschland zu gebrauchen.

@ borgir

Laut einer Umfrage fühlten sich auch viele "Deutsche mit Migrationshintergrund" von diesem WM - Nationalismus bedroht.
Kommentar ansehen
22.10.2006 14:01 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da sieht man: wie wenig man den Medien glauben schencken kann. Ich kenne den Fall persönlich. Die Frage kamm bei einer Gemeindeversammlung zur sprach, weil sich EINER wegen dem Schweizer Leibchen beschwert hatte, und der ist SELBER SCHWEIZER. Es wurde weder in der Schule noch an der Gemeindeversammlung untersagt solche Kleidung zu tragen. Da wollte sich nur jemand profielieren. Und jetzt stellt man sie Sache so dar, als hätten die Ausländer damit Probleme und man wolle die Ausländer nicht provozieren,
Kommentar ansehen
23.10.2006 21:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also eins versteh ich nicht.....wir bekommen alles verboten...weil es provoziert....warum duerfen den moslemische frauen z.b. ihr kopftuch weitertragen....ist dies nicht fuer uns provozierend.
Kommentar ansehen
23.10.2006 22:17 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vollkommen: falscher weg. sollten dann frauen auch keine kurzen röcke tragen, weil sexualverbrecher animiert werden könnten? völlig unverständliche anweisung.
Kommentar ansehen
24.10.2006 17:46 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollte wir alle schöne erdfarbene kleidung tragen, damit sich niemand provoziert fühlt, dann sperren wir alle leute, die dagegen was sagen weg und dann versuchen wir noch all unsere nachbarländer zur not mit gewalt dieses ideal zu bringen!!!

... halt wartet das hat doch schon jemand versucht und es ist gründlich schiefgegangen....
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam wandelt sich das Bild! Früher waren Atheisten als Ketzer verschrien und bald darfst du öffentlich kein Glaubensbekenntnis mehr machen....
Kommentar ansehen
09.08.2007 18:17 Uhr von zöggu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich find das einfach zum kotzen ehrlich. Immer sind diese Ausländer und Asylanten die armen Schweine hier...als ich vor 4 Jahren noch zur Schule ging hiess es damals schon man dürfe nicht mit dem Schweizerkreuz-Shirt in die Schule kommen, da dies provozierend sei....dann kommen irgendwelche solche Leute hier in dieses Land, laufen mit Türken,Albanerwappen usw....auf den T-Shirts rum und wir, die hier aufgewachsen sind, dürfen nicht einmal zu unserem Land stehen??? Sowas ist doch einfach nicht mehr normal.....und es wird von Tag zu Tang nur noch kranker....

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?