21.10.06 13:53 Uhr
 3.032
 

Sabine Kuegler lebte als "Dschungelkind" bis zu ihrem 17. Geburtstag in West-Papua

Nach 15 Jahren kommt Sabine Kuegler zum ersten Mal wieder in ihre west-papuaische Heimat, denn hier lebte die 33-Jährige als Kind deutscher Missionare im Dschungel und kam erstmals mit 17 Jahren nach Deutschland.

Jetzt wollte sie die Orte, die ihr Sicherheit und Geborgenheit vermittelt haben, wiedersehen, denn in Deutschland fehle ihr diese Sicherheit.

Auch würden sie nur ihre vier Kinder, die alle in Europa aufgewachsen sind, hier festhalten, sonst wäre sie schon längst wieder zurückgereist.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geburt, Geburtstag, West
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 16:54 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du willst also sagen, dass Eingeborene zu primitiv sind um sprechen zu können, oder ein soziales Gefüge aufzubauen?

Es ist allgemein bekannt, dass die sozialen Strukturen in Stämmen oder Dorfgemeinschaften oftmals wesentlich enger sind und intensiver gelebt werden, als in der achso modernen Welt. Der Umgang mit Alten und Toten sei hier nur ein Beispiel.
Kommentar ansehen
21.10.2006 18:05 Uhr von lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberhenne: Öh, wo liest du etwas von Eingeborenen?
Der User meinte lediglich, dass sich Menschen, die unter Tieren(!) aufgewachsen sind, schwer eingliedern können.

Ich wäre anstelle der Frau da geblieben. Ich wäre manchmal auch unglaublich froh, wenn ich einen Kopf drücken könnte und nichts mehr von der modernen Welt wüsste...
Kommentar ansehen
21.10.2006 18:22 Uhr von kokoskind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aLso ich habe das buch geLesen & sie hat sich nur lanqsam wieder einqeqLiedert, aber nicht an aLLes qewoehnt @ mr. science.
& @ lykantroh: sie wollte dabLeiben! lies das buch, es ist wirkLich sehr gut & schoen qeschrieben! außerdem wahnsinniq interessant, echt ^^
Kommentar ansehen
21.10.2006 19:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kokoskind: Was soll die Buchstabentauscherei? Das kannst Du in irgendwelchen Kinderforen machen, hier kommt es nicht gut.
Kommentar ansehen
21.10.2006 21:06 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oberhenne1980: lies das Buch von ihr und red dann weiter !!
Meine Fresse !!
Kommentar ansehen
21.10.2006 22:14 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rocky @ lykant(h)rop[h]: Könntest Du dir vielleicht einen anderen Ton angewöhnen?
Soviel zu sozialen Fähigkeiten in der westlichen Hochzivilisation.

Oder muss man jetzt neuerdings bei SSN auch sämtliche Primärliteratur zu einem Thema gelesen haben, um eine News kommentieren zu dürfen?



Es geht mir darum, dass sie ja nicht á la Tarzan von Affen groß gezogen wurde, sondern in einem Stamm lebte. (siehe Quelle)

Mr. Science nimmt doch selbst Bezug auf genau diese Frau, die eben nicht unter Tieren aufwuchs.
Zitat: "Es gibt ja mehrere solche Fälle wo Menschen im Dschungel (bei Tieren) aufwachsen.
[...] Anscheinende hat diese Frau es geschafft wieder Fuß zu fassen...." Zitat Ende.

Entweder er spricht von Menschen die wirklich ohne soziale Kontakte zu anderen Menschen leben, oder er spricht von Sabine Kuegler.
Beides gleichzeitig schließt sich logischer Weise aus.

Darüber hinaus kenne ich keinen Fall, in dem ein Mensch unter Tieren lebt, der nicht vorher schon in den Genuß der sogenannten modernen Welt kamen. Kleinkinder als solche würden ja wohl kaum unter Tieren überleben, oder?

Ich fand den Kommentar von mr.science von daher unpassend. Schließlich wird sie dort durchaus sprechen gelernt und sich soziale Fähigkeiten angeignet haben, zumal sie ja wohl von ihren "zivilisierten" Eltern etwas gelernt haben wird. Stichwort: Bilinguale Erziehung.

Wie gesagt, ich habe das Buch nicht gelesen, aber wenn sie von ihren Eltern im Dschungel ausgesetzt worden wäre, dann stünde es wohl in der Quelle.
Kommentar ansehen
21.10.2006 22:26 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science: wie kommst du denn plötzlich auf "von tieren aufgezogen"??? manche haben echt eine grenzenlose phantasie...

@JustMe27
ebensowenig gut wie ein "beitrag", der einzig und allein dazu dient den schreibstil anderer kommentare zu kritisieren. wenn dir der buchstabenfruchtsalst nict gefällt und du sowieso nict mitdiskutieren möchtest, dann ignorier denn kommentar das nächste mal einfach.
Kommentar ansehen
22.10.2006 00:47 Uhr von Pinkwater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm...news??? das ist ja wohl mehr ein bericht als ne neuigkeit o0 das buch gibts schon seit mehr als einem Jahr und n bericht über die frau stand schon mal in "P.M." *werbung mach*^^
Kommentar ansehen
22.10.2006 17:18 Uhr von c0l@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich will nur mal einige sachen klarstellen. sabine kuegler ist bei einem eingeborenenstamm aufgewachsen die eine eigene sprache haben außerdem wurde sie in englisch unterrichtet und von ihren eltern hat sie deutsch gelernt.

@ lykantroph: nach einem einjährigen aufenthalt in der westlichen zivilisation ist sie mit ihren eltern und geschwistern in den urwald zurückgekehrt. in der zwischenzeit hat sich viel verändert deshalb wusste sie schon da nicht so genau wo sie eigentlich hingehört. als dann noch ihr bester freund gestorben ist und in seiner hütte verbrannt wurde hatte sie jede nacht schreckliche albträume deshalb ist sie in die schweiz auf ein internat gekommen.

@ pinkwater: das ERSTE buch gibt es schon lange das ist über ihr leben im alter von ca. 6-17 jahren. das ZWEITE buch hingegen handelt davon wie sie in den urwald zurückgekehrt ist und das gibt es noch nicht so lange.

und wer sich jetzt noch fragt woher ich das alles weiß: ich habe das erste buch gelesen!!!
Kommentar ansehen
22.10.2006 21:24 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will uns der Autor damit sagen? Als bekennender Nichtwisser wer diese Frau ist, geschweige denn ob man diese Frau überhaupt kennen muss, frage ich mich nach dem Sinn dieser Nachricht.
Es gibt bestimmt, und das nicht nur im deutschsprachigen Raum jede Menge Kinder von Missionaren, die in für den normal Bürger exotisch anmutenden Lebenswelten aufgewachsen sind.
Aber daraus eine News erstellen?
Fehlen etwa diverse Fakten um auch den unbedarften Leser zu vermitteln, was die eigentliche Aussage der News sein sollte?
Also ich kann es nicht beantworten.
Bewerten werde ich lieber mal nicht, es könnte sonst von eingeweihten Fans der Frau als böswillig angesehen werden.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
23.10.2006 00:20 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sabine? who the f*** is sabine k.? Muss meinem vorredner absolut beipflichten:
Muss man die Gutste kennen??

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?