21.10.06 11:31 Uhr
 541
 

Einstweilige Verfügung gegen Biographie von Klaus Kinski

"Kinski. Die Biographie" lautet das Werk von Christian David, das der Aufbau-Verlag/Berlin mit einer Passage über die letzte Gemahlin des Schauspielers veröffentlicht hatte. Minhoi Loanic störte sich an den Zeilen und ging vor Gericht.

Zur Begründung wurde angegeben, dass es sich hier um eine Verletzung der allgemeinen Persönlichkeitsrechte - vor allem der Intimsphäre - der letzten Ehefrau von Klaus Kinski handele. Der Verlag prüft Möglichkeiten, um das Buch weiter zu vermarkten.

"Die Interpretation von Frau Loanic können wir in keiner Weise nachvollziehen. Für uns geht es jetzt vordringlich um den Schutz der freien Meinungsäußerung" hält René Strien in seiner Funktion als Programmchef dagegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Biografie, Verfügung, Klaus Kinski
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 11:38 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICH WILL EINE OPER HABEN!!!!!!!! ICH WILL EINE OPER BAUEN!!!!!!!!
ICH WILL EINE OPER BAUEN!!!!!!!!

:-)
Kommentar ansehen
21.10.2006 11:44 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier - schaut´s euch an! http://youtube.com/...
(Fitzcarraldo: Klaus Kinski vs. Jason Robards)

oder

http://youtube.com/...
(Kinski - Fitzcarraldo fight)

Genial! :-)
Kommentar ansehen
21.10.2006 13:58 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem schlimmen Finger kann ich mir schon vorstellen, dass die Frau nicht will, dass das alles da im Buche steht.
Frage ist hier, inwieweit ist sie Mit-Promi?
Mitgehangen - ...
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: wenn man sich so über ein paar zeilen in einem buch aufregt, ist wohl was wahres dran. wie mit den bohlen-büchern. ein getroffener hund bellt.
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:36 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld: steht da dick und fett drauf geschrieben. persönlichkeitsrechte? sorry, aber das glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
23.10.2006 21:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder sie will am buch mitverdienen und sieht dies schon als werbung........abzockerei nennt man das auch.
Kommentar ansehen
24.10.2006 23:01 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: mit dem mitverdienen wird aber wohl so nicht klappen, weil es zu offensichtlich ist
Kommentar ansehen
25.10.2006 13:46 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommt das eigentlich? Also jedesmal, wenn einer auf Schadenersatz oder Unterlassung klagt, gibt es hier im SSN einen Haufen Leute, die pauschal davon ausgehen, dass derjenige nur auf Geld scharf ist oder Aufmerksamkeit wollen. Im Endeffekt ist es doch so, dass diese Gesetze unschuldige Opfer schützen sollen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?