20.10.06 20:14 Uhr
 1.235
 

Sachsen: Mann zerhackte Nachbarn wegen Lärmbelästigung

Jahrelang fühlte sich ein 52-jähriger Mann aus Annaberg-Buchholz in Sachsen durch den Lärm seines Nachbarn und dessen Trinkkumpanen belästigt. Im Juli dieses Jahres erschlug der Mann den Störenfried, zerhackte ihn und vergrub die Leichenteile.

Im September fanden Spaziergänger Teile der Leiche sowie weitere Gegenstände. Mit Hilfe von Fingerabdrücken auf den gefundenen Gegenständen konnte der 52-Jährige jetzt als Täter ermittelt werden.

Wie bekannt wurde, plante der 52-Jährige bereits seit 2003 die Tötung des "Störenfrieds".


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sachsen, Nachbar, Lärmbelästigung
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 20:22 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar Weil der Staat und die Ordnungsbehörden helfen einen in diesem Zusammenhang überhaupt nicht .
Kommentar ansehen
20.10.2006 20:26 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was geht ab: Was geht den bei dem ab? Hat im der Nachbar zuvor das Gehirn rausamputiert oder wie kommt man auf son Schwachsinn? Sehr eigenartig!!!!
Kommentar ansehen
20.10.2006 20:26 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmm, eine Motorsäge hätte vielleicht zu viel Lärm gemacht. Er hat die Teile vergraben und Spaziergänger fanden Teile und Gegenstände. Haben sie sich einen Tunnel gegraben oder waren Teile und Gegenstände nur verscharrt und von Tieren / Regen freigebuddelt? Und so ein Faux pas nach 3 Jahren Planung...
Man, wat bin ich heute wieder garstig....:-)

Kommentar ansehen
20.10.2006 21:14 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mutzi: ne motorsäge spritzt ;)

Lärmbelastigung kann schlimm sein:
Jemand steht früh um 6 auf geht zur arbeit kommt 19 uhr wieder macht TV an will 22 Uhr ins bette - Nachbar macht Krach bis 3 Uhr
Nächster Tag früh um 6 raus

wenn man 3 Stunden schlaff pro nacht bekommt wird man sehr aggresiv und reitzbar
Kommentar ansehen
21.10.2006 08:59 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ishn: "Nachvollziehbar."

Jau, mein Nachbar macht auch ab und zu mal Krach. Denn sollte ich auch mal zerstückeln, die Polizei hilft mir eh nicht richtig. Verstehe.

Kommst du zufällig aus Sachsen? Gibt es da eine unbekannte Hirnkrankheit?
Kommentar ansehen
21.10.2006 10:26 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sir temp word!!!!

@ishn......wie hohl muss man sein um sowas nachvollziehen zu koennen???

schon mal was von oropax gehoert???
Kommentar ansehen
21.10.2006 15:16 Uhr von palves
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ langa207: "Schon mal was von Oropax gehört?"

Hast du schonmal daran gedacht, dass sich nicht der Belästigte etwas einfallen lassen muss, sondern der Verursacher sein Verhalten ändern sollte?
Wenn dir jemand deine Autoscheiben regelmässig verkratzt, kommt auch niemand mit: "schonmal was von kratzfesten Folien gehört?????```?"
Aber in unserer Gesellschaft ist es leider ein Trend, ein Verhalten wie deines an den Tag zulegen.
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:47 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ langa207 &@ ishn: schon mal was davon gehört das oropax nicht taub macht (man soll ja den wecker noch hören)

von daher erst denken dann schreiben
@ishn
Annaberg-Buchholz ist hinter den sieben bergen bei den sieben zwergen - das ist dort abgeschotet dort gibt es ne tankstelle aller 100 km glaubst du ernsthaft das es deswegen in ganz sachsen ne hirnkrankheit gibt - wenn dann in annab-bhz
oder haste schon mehr solcher news aus Sachsen gelessen und ich nich ?
Kommentar ansehen
23.10.2006 09:34 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@palvwes + the jack ich wuerde oropax einem mord vorziehen!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?