20.10.06 18:31 Uhr
 1.594
 

Meteoritenregen sorgt für morgendliche Himmelsillumination

In den nächsten Tagen könnten nachts und morgens je nach Witterungsbedingungen etliche Sternschnuppen zu sehen sein. Verursacht werden sie durch eine Staubspur des Halleyschen Kometen.

Abgefallene Reste dieses Himmelskörpers haben sich entlang seiner Bahn gesammelt und treffen hin und wieder auf die Erdatmosphäre, wo sie dann unter dem bekannten Leuchten als Sternschnuppen verglühen.

Die Meteoriten kommen in diesem Fall aus der Gegend des Sternbildes Orion, nach dem sie auch ihren Namen - Orioniden - bekommen haben. Experten sagen bis zu 20 mögliche Sternschnuppen pro Stunde voraus.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Himmel, Meteorit
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2006 21:54 Uhr von doenerali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann man sich ja wieder was wünschen: vielleicht wird der wunsch ja dann erfüllt ...
Kommentar ansehen
24.10.2006 11:20 Uhr von El Damiano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem miesen: Wetter - keine Chance.
Zumindest nicht bei uns im Süden.
Schade eigentlich. Finde den Anblick immer wieder erstaunlich.
Kommentar ansehen
24.10.2006 20:39 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd mir wünsch: dass der nächste mich trifft

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?