20.10.06 16:10 Uhr
 1.421
 

Australien: Vergesslicher Räuber flehte an einer Tankstelle nach seiner Beute

Ein mit einem Schwert bewaffneter Mann verübte im australischen Bundesstaat Perth einen Überfall auf eine Tankstelle und erbeutete dabei Geld sowie Zigaretten. Der 20-Jährige erwies sich als vergesslich, denn er ließ die Beute am Tatort zurück.

Bei seiner Rückkehr hatte sich der Tankwart bereits hinter Türen verbarrikadiert. Der Täter versuchte es auf die Mitleidstour, um doch noch an seine Beute zu kommen. Doch damit hatte er keinen Erfolg.

Die Polizei konnte den jungen Mann unweit des Tatortes in Gewahrsam nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Räuber, Tankstelle, Beute
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 17:34 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als comiker: hätte er mit dieser aktion deutlich mehr herausschlagen können. ich glaube, dass sich der tankwart nur schwer ein grinsen verkneifen konnte;-)
Kommentar ansehen
22.10.2006 04:25 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Kundenservice: Normal kann man ja wohl erwarten, dass man auf vergessene Sachen aufmerksam gemacht wird. Ein einfaches: "Sie haben hier was vergessen" tut ja wohl keinem weh. Da würde ich persönlich nicht mehr tanken >:o|
Kommentar ansehen
22.10.2006 18:13 Uhr von c0l@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in australien ist es auch nicht besser als in deutschland man ist nurnoch unfreundlich zueinander :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?