20.10.06 15:52 Uhr
 117
 

Benutzer von OpenOffice können ab sofort Support von Sun in Anspruch nehmen

Der Software Hersteller Sun, Vertreiber von "StarOffice", bietet nun offiziellen Support für die quelloffene Version des Büropaketes "OpenOffice" an.

Dies dürfte vor allem Firmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen freuen, die diese Software verwenden und sich nun bei Fragen direkt an Sun wenden können, wenn Probleme mit der Software auftauchen.

Das Angebot umfasst einen Standard- und einen Premium-Service und enthält Unterstützung für die Plattformen Solaris, Linux und Windows.


WebReporter: ab_the_diablo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Office, Sun, Anspruch, Support, Benutzer, OpenOffice
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 17:34 Uhr von Fry23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Das nenn ich doch mal Cool. Das Sun sowas macht.
Kommentar ansehen
20.10.2006 21:37 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benutzer von OO ham kein selbstvertrauen zuzugeben das MS besser is.

wer beides getestet hat weiss was ich meine :P

jemand hat mir mal gesagt das die Zeichen ab un an mal andere grössen haben - echt geil

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Bluttat in Hameln: Kader K. spricht über ihr Leben danach
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?