20.10.06 14:17 Uhr
 770
 

Deutsche Sinti und Roma erstatten Strafanzeige gegen Satiriker Sacha Baron Cohen

Das Europäische Zentrum für Antiziganismusforschung, eine Vertretung der deutschen Sinti und Roma, will erreichen, dass der Film "Borat" nicht in den Kinos gezeigt werden darf und hat gegen den Satiriker Sacha Baron Cohen Strafanzeige erstattet.

"Wir werfen ihm Beleidigung und Aufruf zur Gewalt gegen Roma und Sinti vor", so der Vorsitzende der Organisation, Marko Knudsen. Die Staatsanwaltschaft in Hamburg will nun prüfen, ob ein Gerichtsverfahren Sinn macht.

Cohen, der einen Reporter spielt, bringt seine Heimat mit politischer Unterdrückung, religiöser Intoleranz, Inzest und Aberglauben in Verbindung. Aussagen gegen Sinti und Roma sowie Juden sind meist auf seine eigene Figur bezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Roma, Strafanzeige, Sinti
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 14:29 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cohen, wie man am Namen schon ablesen kann, ein Jude ist glaube ich kaum das die Klagen Erfolg haben werden.

Die Einlagen seines Charakters "Borat" in der Ali G. Show waren manchmal schon lustig.

Außerdem wird er in seiner Heimat Kasachstan erschossen wenn der Film kein Erfolg wird ;-)
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke, Johnny: In der News fehlt nämlich die Angabe, wo der Typ herkommt...

Übrigens wird´s Zeit, dass die Sinti- und Roma-Vertretungen eine Abmahnwelle gegen Restaurants in Gang setzen. Viel zu häufig gibt es dort noch "Zigeuenerschnitzel". Dabei müsste es doch aus Gründen der political correctness "Sinti- und Roma-Schnitzel" heißen. Oder nicht?
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:42 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die denn: keinen Zentralrat?
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: in echt kommt Cohen aus England. Seine Figur "Borat" stammt aus Kasachstan. Damit ich niemanden verwirre schreibe ich das jetzt nochmal dazu
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:10 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage wer weiß ob der Film hier in Großkinos mit dieser grottenschlechten deutschen Kommentierung laufen würde (wie im Trailer - "Das ist Borat. Er kommt aus Kasachstan, und er... bla bla")?

Oder im Original, mit deutschen Untertiteln? Ich hoffe letzteres.

Interessant wäre, ob da noch mehr Strafanzeigen kommen (die hoffentlich auch alle abgeschmettert werden). Im Film singt er in einer US-Kneipe ein Lied gegen Juden (J.Cash schrieb es schon - Cohen ist selber Jude), und nach kurzem Zögern singen die Leute fleißig mit...
Und zur Premiere in Amerika kam er in einer Kutsche, von sechs mit Lehm beschmierten Frauen gezogen...
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:17 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sinti- und romavertreter sollten mal lieber in ihren eigenen kreisen aufräumen.leider glänzt der großteil der ziegeuner nur durch äußerst asoziales verhalten.das hat nichts mit vorurteilen zu tun wie jetzt manch ein sozialromatiker meinen mag.
jeder.....wirklich JEDER der diese leute mal erleben durfte wird das bestätigen.
leider wahr.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:12 Uhr von darmok69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rhicey: Ich hoffe auch, dass der Film im Original gesendet wird. In der Synchronfassung spare ich mir das Kinogeld.

Das Cinestar bringt an manchen Tagen spätabends Originalfassungen.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darmok69: Ruf doch einfach mal Dein Kino an und sprich mit dem Disponenten. Der wird sich wahrscheinlich über eine Anregung freuen!
Kommentar ansehen
21.10.2006 09:23 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flutschfinger: das stimmt so überhaupt nicht. es gibt auch zigeuner, die nicht asozial sind.
erst denken, dann schreiben.
Kommentar ansehen
21.10.2006 10:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
evil_weed: Kennst Du alle beide? ;-))
Kommentar ansehen
21.10.2006 11:36 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil: ich habe geschrieben "ein großteil".
erst lesen, dann denken, dann schreiben!
wenn du anderer meinung bist,dann deswegen weil du nicht genug zigeuner kennst und erlebt hast....im gegesatz zu mir und etlichen anderen.
Kommentar ansehen
21.10.2006 12:21 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Doch doch, es gibt einen Zentralrat. Aber ebenso wie bei den Juden gibt es parallel dazu einige Vertretungen, denen der Alleinvertretungsanspruch des Zentralrats nicht passt und die für sich ebenfalls beanspruchen, für einen größeren Teil ihres Volkes zu sprechen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?