20.10.06 12:09 Uhr
 6.791
 

Skandal um neue Schlingensief-Performance

Während der Premiere von "Kaprow City" verließen viele Zuschauer vorzeitig den Raum. Diejenigen, die bis zum Ende blieben, klatschten nur kurz.

In dem Stück geht es um den noch heute mysteriösen Tod von Lady Diana. Deren Rolle wird von dem ehemaligen Boulevard-Luder Jenny Elvers-Elbertzhagen dargestellt. In der zweistündigen Vorstellung gebärdet diese sich in fast anstößiger Sinnlichkeit.

Derweil übergäben die anderen Darsteller sich, verpassten sich Stromschläge und rasierten sich mit Lust im Genitalbereich. Bis Februar soll ein Film über Diana fertig sein, für welchen die Aufnahmen der Performance wohl mit verwendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Geiger-auf-dem-Dach
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Performance
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"
Pamela Andersons Äußeres irritiert in Cannes: Kaum wieder zu erkennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 12:42 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlingensief das Synonym für geschmacklosigkeit.

lg

fritz
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:52 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andererseits gibt es viel zuwenig leute, die sich mal trauen etwas zu tun, was nicht konform mit den gesellschaftlichen verhaltensregeln ist. über geschmack lässt sich bekanntlich streiten
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:55 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: Synonym für Kleinkariertheit und Spießbürgertum
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:21 Uhr von KlötenInNöten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute sowas ist Kunst! Tiefsinn und Kultur! Muß nicht jeder verstehen und ich versteh´s auch nicht. Ich könnte mich auch auf die Straße stellen, ausgiebig am Hintern kratzen und das als Kunst deklarieren. Hey, vielleicht gibt´s ja wen, der dafür Geld bezahlt..
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:21 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar. Also wenn ein Krawallmacher über die letzten Stunden einer wegen ihrer Wohltätigkeit bekannten Frau ein offenbar widerliches und nur auf schockieren ausgelegtes Spektakel veranstaltet, dann hat das nichts mit "etwas trauen" und dem Druchbrechen der "Kleinkariertheit und Spießbürgerlichkeit" zu tun. Das ist einfach unangebracht. Derjenige ist offenbar völlig unbegabt und ist süchtig nach mehr Aufmerksamkeit (egal ob positive oder negative) als er eigentlich verdient. Meiner Meinung nach ist es schon unglaublich, dass eine primitive Schlampe wie Jenny Elvers Prinzessin Diana spielen darf. Der Rest ist einfach nur der jämmerliche Versuch, die Leute mit abgehalfterten Aktionen aufzuregen.
Ich gebe ja zu, dass ich diese moderne Performancekunst nicht wirklich verstehe (was ohnehin jedem vorgeworfen wird, der soetwas schlecht findet), aber ich weiß dass es auch geht ohne gestorbene Menschen zu verunglimpfen.
Mfg
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:23 Uhr von Chromgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Wenn ich gross bin will ich auchn Spießer werden...


...damit ich mir den Schrott vom Schlingensief nicht antun muss...
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:25 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheCatestein: dein kommentar ist einfach borniert.
du kannst erwähnen, dass dir aufführungen von schlingensief nicht gefallen, sofern du schonmal einer beigewohnt hast.
deine subjektive meinung als allgemeines urteil über diesen herren darzustellen ist allerdings niveaulos.
herr schlingensief wäre weder mit sich noch mit der leistung seiner schauspieler zufrieden, wenn alle bis zum ende sitzen bleiben würden und ihn bis nach hollywood klatschen.
leute wie vincent van gogh hielt man zu ihrer zeit für total dämlich impressionistisch zu malen...

darum auch danke an teppichratte für deinen kommentar, aber einige hier werden es sowieso nie verstehen.
mfg
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:27 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft. Um jemand kotzen zu sehen, brauche ich keine 20 Euro auszugeben, sondern nur am Samstag Abend durch die Fußgängerzone zu laufen.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:51 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LethalSparks: mir als wiener und nicht nur mir, hat seine containeraktion in wien schon gereicht.
kunst kommt von können und herrn schlingensief können zu unterstellen finde ich reichlich verwegen.
aber gut ich nehme zur kenntniss dass wir beide eben verschiedene ansichten darüber haben, sowas soll schon mal vorkommen.

lg

fritz
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:46 Uhr von Weisthor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fieberphantasien unheilbar kranker Hirne: Wie würde doch schon einmal so passend in einer Dokumentation über solche Leute und deren "Kunst" gesagt
"Fieberphantasien unheilbar kranker Hirne" ,aber interessant wie Chrystof Moshe Schlingensief doch immer wieder von seinen Kumpanen in den Medien gehypt wird.
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:59 Uhr von putzikam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Van Gogh: und Schlingensief in eine Reihe zustellen ist einfach dreist.
Denn das was Schlingensief macht ist keine Kunst nur Provokation.

Und dann anderen das Verständnis für diese krausen Ideen absprechen , naja.
Des Kaisers neue Kleider. Manche begreifens es halt und andere nicht.

Aber mit 19 Jahren war ich auch nicht anders vermutlich.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:55 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss man den eigentlich kennen? Schlingensief, habe ich vorher noch nie gehört!
Kommentar ansehen
20.10.2006 20:28 Uhr von Schniels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatte lady di bei ihrem tod nicht sogar einen drinne?wird doch neuerdings behauptet, da ist die intimrasur nicht weit hergeholt.
Kommentar ansehen
21.10.2006 00:07 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte: Je mehr provozieren desto besser oder wie?

Wie wärs mit Live-Vergewaltigungen auf der Bühne? Das wär doch mal was total gegen diese spießige Gesellschaft....

Sorry, aber als obs in Deutschland spießig zugeht... lächerlich.
Kommentar ansehen
21.10.2006 01:20 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlingensief ist kein künstler, er wäre aber gerne einer.
aus mangel an talent setzt schlingensief nun mal alles auf die karte provokation. das ist berechnend und ohne künstlerischem hintergedanken.
die berichterstattung über seine veranstaltungen geben ihm ja recht. er bekommt eine reaktion auf sein handeln, und sogar die gewünschte ablehnung.

bleibenden eindruck hinterläßt er mit seinen auftritten aber nie.
Kommentar ansehen
21.10.2006 03:23 Uhr von aCute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pervers: und vor allem geschmacklos, mehr möchte ich garnicht dazu schreiben...
Kommentar ansehen
21.10.2006 11:35 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asbach Uralt! Diese News ist über einen Monat her.

Seit wann werden so alte Kamellen zugelassen?!?
Kommentar ansehen
21.10.2006 11:59 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: es ist eine der Aufgaben der Kunst, zu provozieren, außerdem ist es eine irrige Annahme, dass Kunst gefallen muss, auf jeden Fall nicht, wenn das Kunstverständnis über den Hirsch über´m Sofa hinaus geht.
Ich kenne das Stück des Herrn Schlingensief nicht, werde mich aber hüten, mir auf Grund einiger Zeitungszeilen oder Kritikeraussagen eine Meinung zu bilden, oder gar Herrn Schlingensief seinen künstlerischen Anspruch abzusprechen.

Und das ist genau das, was mich nervt. Was ist so schwer daran, einfach zu sagen, dass man mit bestimmten Dingen nix anzufangen weiß, sie einfach nicht versteht.
Warum muß denn von manchen Usern gleich in ordinärster Weise losgeprollt werden, und das sogar über Sachen, die sie unter Garantie, noch nie gesehen haben, das ist einfach Dummheit in Reinkultur.

Und was dieses Vergewaltigungsbeispiel angeht, das wird schon dargestellt, seit es Theater gibt, schau mal bei Shakespeare nach.
Außerdem hat das Thema durch die Hintertür Gerichts-und Psychoshows schon längst das Nachmittagsprogramm besetzt.
Kommentar ansehen
21.10.2006 12:12 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Teppichratte: danke für deinen kommentar.
mit meinem vorigen post wollte ich genau das zur sprache bringen, aba wie man sieht, verstehen die meisten es hier nur wenn man ihnen das direkt ins gesicht klatscht und zb nicht mit bildhaften vergleichen arbeitet.
wie war das mit pisa und der lesekompetenz??

habe dem nichts mehr hinzuzufügen und wünsche mir wie teppichratte, dass man doch bitte darüber nachdenkt, wann man negativ über jemanden urteilen kann und darf.
Kommentar ansehen
21.10.2006 15:48 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Künstliche Skandale: Diesem Mann und seinen ich nenne es mal freundlich absurden Stücken sollte gar nicht so eine Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das die Zuschauer angeekelt und schockiert sind scheint ja das Hauptkonzept zu sein.
Kommentar ansehen
21.10.2006 21:49 Uhr von Bilidikid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daher! Als Brecht mit Grass in Singen schlief
entand hernach der Schlingensief
Kommentar ansehen
25.10.2006 16:01 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst ihn doch machen: Er ist ein Kind das mit Sand wirft um Aufmerksamkeit zu erregen.
Lasst es in Ruhe spielen. Es hört schon irgendwann auf wenn ihm keiner zuschaut und zuhört.
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:13 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweierlei Maß, Teppichratte? Vielleicht hast Du ja sogar Recht mit dem, was Du schreibst, aber wenn ich lese "Warum muß denn von manchen Usern gleich in ordinärster Weise losgeprollt werden..." dann denke ich, die Leute machen doch auch nichts anderes als besagter Herr Schlingensief.

Jetzt sag nicht: Das sind aber keine Künstler!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?