20.10.06 12:03 Uhr
 983
 

Airbus schafft in 2006 neuen Lieferrekord

Trotz aller schlechten Meldungen um die Lieferverzögerungen beim A380 und dessen teuren Folgen wird Airbus in diesem Jahr bei der Auslieferung von Flugzeugen einen neuen Höchststand erreichen und bis zu 430 Maschinen an Kunden übergeben.

Dies sagte Tom Enders aus der Führungsriege von EADS. Er betonte zugleich, dass die Krise um dem A380 keinen Anlass zu Panik geben dürfe, da das Unternehmen die Management-Fehler auch wieder egalisieren werde.

Airbus hat durch die Probleme mit dem Großraum-Flugzeug rund 5 Mrd. Euro Minus auszugleichen und muss statt der geplanten 230 Maschinen nun 420 an den Mann bringen, um die Amortisation zu erreichen. Zudem will Airbus massiv Kosten senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Airbus
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 13:06 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz genau: Schön das der werte Tom Enders uns nicht über die aktuellen verkaufszahlen von diesem jahr informiert, weil das wohl eines der schlechtesten verkaufsjahre, für airbus überhaupt ist. Naja, die "dummen" europäer schlucken den scheiß schon, dafür ist man ja bekannt in der welt.

Oder noch schöner, was haltet ihr davon dass das A380 projekt jetzt erst ab 420 ausgelieferten maschinen breakeven wird ... vor den problemen, die zu den verzögerungen geführt haben, hieß es noch dass das A380 projekt ab 270 flugzeugen, breakeven wird.
Aber gerade erst rund 150 flugzeuge diesen typs verkauft, ohne eins bis jetzt ausgeliefert zu haben. Schon arm, an dem projekt wird schon seit ende der achziger/ anfang neunziger gearbeitet und entwickelt und gleichzeitig baut boeing schon am prototypen des 787. Die entscheidung zum bau des 787 wurde erst in 2003 gefällt. Und man hat schon fast 500 maschinen diesen typs verkauft.
Prestige und politik haben halt nichts in der wirtschaft verloren.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:22 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel!! Auch wenn Denglisch cool ist, heißt es immer noch, "Airbus schafft 2006 neuen Lieferrekord". Kaum ist das Deutsche einmal kürzer, wird es schon durch einen Anglizismus verwässert.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn dir der titel zu kurz ist: kannst du auch "im jahr" schreiben.

in 2006
willkommen zurück

ismir iebel
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:44 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm... Breakeven? Und nächstes Jahr gehts wieder um Stellenabbau um den Umsatz zu halten / zu erhöhen, Wetten das...?
Kommentar ansehen
20.10.2006 17:17 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne frage: wqas ist "breakeven".
könnt ihr nicht bitte deutsch oder so schreiben.
Kommentar ansehen
20.10.2006 22:05 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sukulumu88: Das ist der Punkt ab dem ein Produkt, Projekt oder Firme schwarze Zahlen schreibt. Also die Gewinnschwelle.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?