20.10.06 11:16 Uhr
 753
 

Islamische Religionsgelehrte wollen Selbstmordanschläge als Sünde verurteilen

Neue Hoffnung für den Irak? In Mekka (Saudi Arabien) berieten schiitische und sunnitische Gelehrte über die Verurteilung von Selbstmordanschlägen als Sünde. Eine gemeinsame Erklärung habe laut einer dpa-Meldung gute Chancen.

Organisiert wurden die Gespräche von der Organisation der Islamischen Konferenz OIC. Deren Generalsekretär sagte, dass auch die Prediger im Irak diese Erklärung weitergeben sollen.

Die Erklärung besagt auch, dass die Besatzung beendet werden könne, wenn die Iraker selbst dafür Sorge tragen, ihr eigenes Land politisch, militärisch und wirtschaftlich zu leiten.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Selbstmord, Schlag, Islam, Religion, Sünde
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 11:06 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun denn, wenn das klappt, wäre das in der Tat schlecht für die Terroristen die Selbstmordanschläge als gutes Mittel verteidigen.
Kommentar ansehen
20.10.2006 11:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten: auf jungs
und mädls
Kommentar ansehen
20.10.2006 11:20 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: bin zwar kein Religionsexperte aber gibt es nicht ein "Du sollst nicht töten" Gebot irgendwo im Koran?
Kommentar ansehen
20.10.2006 11:33 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johny cash: klar gibt es die,

selbst Ali, der Schwiegersohn Mohammeds und der erste Moslem hat gesagt:

"Wenn dich jemand hasst,so liebe ihn noch mehr"
Kommentar ansehen
20.10.2006 11:57 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist so albern.
warum sollten araber ständig araber töten und nicht israelis und juden?
ich könnte schwören das diese anschläge von israelis durchgeführt werden um einen bürgerkrieg in irak herbeizuführen.
genug israelische söldner in privaten sicherheitsfirmen sind ja im irak eingesetzt.
wenn araber die usa und israel hassen versteh ich nicht das nur us soldaten und araber getötet werden.
wenn man aber drüber nachdenkt gibt es nur einen profiteur von diesen anschlägen und das ist israel.
obwohl araber nichts mehr hassen als israel sprengen diese hohlköpfe lieber ihre glaubensbrüder in die luft und wenn helfer kommen detonieren weitere sprengsätze um auch die helfer zu töten.
[...]

[hattest du eine schwere Kindheit?, hesekiel25]
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:06 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1 - Himmel! Mannomann, dat sind aber Theorien die Du da aufstellst.

Die USA sind deswegen Hauptziel der Anschläge, weil sie auch Hauptbesatzungsmacht im Irak sind. Und nicht Israel. Und die USA sind deswegen überall auf der Welt potenzielles Ziel, weil sei auch fast überall auf der Welt militärisch vertreten sind. Und nicht Israel.

Und im Irak sterben Iraker, weil es unterschiedliche Volksgruppen gibt. Und die sind sich schon unter Saddam nicht grün gewesen. Nur jetzt haben sie die Möglichkeit, das Chaos zu nutzen.

Und in Israel selbst sind die Menschen sehr wohl Ziel von Selbstmordanschlägen.
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:11 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: lol

befass dich erstmal mit dem Islam, dessen Geschichte und insbesondere dessen Glaubensrichtungen..

wenn ich von etwas so offensichtlich keine Ahnung habe poste ich nicht, vor allem nicht um hirnlos (einmal mehr) Amis und Israelis in den Dreck zu ziehen..

nichts für Ungut.
MfG
Chimaira
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:20 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: Also auf eine gewisse Weise ist dein wirres Geschreibsel ja noch ganz lustig.

Aber ich werd den Eindruck nicht los, dass du das wirklich Ernst meinst!

Zum Thema selber hat der Islamwissenschaftler Bernard Lewis mal ein Interview gegeben:
-> http://www.zeit.de/...

Das Interview ist sehr aufschlussreich, wie ich finde.
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:21 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Horror1: Lol, glaubst du wirklich unter den Arabern herrscht Friede, Freude, Eierkuchen?

Ich will nur mal den Iranisch-irakischen Krieg, den Bürgerkrieg in Libanon oder die Kämpfe zwischen Fatah und Hamas erwähnen. Die Araber sind nun mal berüchtigt dafür sich gegenseitig umzubringen. Nur wenn es gegen den Westen geht sind sie plötzlich die dicksten Freunde.
Desweiteren werden sich islamische Extremisten nichts von irgendwelchen Gelehrten erzählen lassen da ihre Taten nicht religiös sondern politisch motiviert sind. der glaube dient oft nur als Vorwand um junge, dumme moslems zu finden die sich in die Luft jagen.
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:48 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: Iraner sind keine Araber, die sind Perser, informiere dich mal genauer bitte ja? ;)
Kommentar ansehen
20.10.2006 12:51 Uhr von skyman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: Haltet euch am Thema der News.

Also ich frage mich warum den Leuten sagen, dass Selbstmordanschläge sünde sind.??

Warum nicht die Leute aufklären, dass religionen Überhaupt "zu nichts nutze sind".

OK manch einem mögen sie "halt" geben oder einige versuchen sich so die Welt "vor zu stellen"
Aber ich frage mich eigentlich Tag für Tag warum es Religionen gibt??

Ich vermute mal, dass leute z.b Beten und sie dann dadurch ein "besseres ruhiges" Leben haben.
Wenn dies dann auch noch zu zutrifft fühlen sie sich in ihrem Glauben und Beten erst recht bestätigt. Hmmmm nun gut ich schweife auch vom Thema ab :p :p :D
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:18 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atatuerk1881: Haben die Irren, die sich im Irak die Schädel einschlagen, dann unterschiedliche Ausgaben des Korans?
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die irren im irak: haben meist keinen koran, weil die wirklich irren da unten christen sind.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:39 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johny Cash: Ja, das gibt es, jedoch sieht ein Islamist alle ungläubigen als Untermenschen an, wenn den überhaupt als Mensch.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe das so! Die Christen haben sich in Europa 30 Jahre (1618 - 1648) lang angeblich wegen der Religion gegenseitig totgeschlagen.Mir kommt es langsam so vor, daß den Moslems dieser reinigende Prozess noch bevorsteht.

Der größte Fehler in dieser Angelegenheit, liegt wohl darin, daß sich mit Religion und einigen intellektuellen Klimmzügen mit dem jeweiligen Glauben so ziemlich alles begründen lässt. Man muß aus heutiger Sicht doch nur mal betrachten, daß im Mittelalter Päpste dazu aufgerufen haben, im Namen des christlichen Glaubens nach Palestina zu ziehen, um dort die Andersgläubigen totzuschlagen. Und das noch im Namen der Liebe!

Es muß nach meiner (unmaßgeblichen) Meinung sichergestellt werden, daß keine, nein besser garkeine, Instanz (und sei es nur ein Kirchenfürst) dazu aufrufen kann, gegen Andersgläubige im Namen Gottes mit Gewalt vorzugehen.

Dazu gehören für mich alle vorgeschobenen Gründe für Kämpfe, wie Z.B. der Kampf von G.W. Bush für das, was er als Demokratie bezeichnet, genauso wie die gegenseitigen Hetzerein von Sunniten und Schiiten im Iran, die durch den (unberechtigten) Einmarsch der Amerikaner erst möglich wurden.

Die große Schwierigkeit bei den Moslems besteht offenbar darin, daß es in dieser Religion keinerlei Instanz gibt, die von a l l e n anerkannt wird. Und den Koran legt jeder so aus, wie am besten zu seinen politischen Zielen passt.

Für mich stellt sich der Islam z.Zt. so dar, daß die verschiedenen Religionsführer die Gläubigen so mit Formalitäten vollstopfen, daß denen kaum noch Raum für die eigentliche Substanz des G l a u b e n s bleibt. So soll mir z.B. mal jemand erklären, warum es dem lieben Gott (oder auch Allah) hilft, wenn eine Frau ein Kopftuch trägt.

Es wird also darauf hinaus laufen, daß die Religionsgelehrten von Mekka aus irgendwelche (mehr oder weniger) allgemeinverbindliche Forderungen des Glaubens formulieren und das gleichzeitig Osama Bin Laden (wenn es den überhaupt gibt) den gesamten Glauben ganz anders interpretiert.

Und dann wundern sich die Moslems, z.B. in Deutschland, daß man hier langsam anfängt, ein Mißtrauen ihnen gegenüber aufbaut.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:54 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TITEL FALSCH - SELBSTMORD IST SOWIESO SÜNDE: Titel ist falsch gewählt! Bereits angezeigt!

Im Islam ist Selbstmord von der Natur der Religion eine Sünde. Da kommt jetzt diese Kommission zusammen zu versucht nur die Aufmerksamkeit des Westens aufzurüttelt, die dann glaubt dass wäre ein Novum im Islam.

Alle diese Selbstmordattentäter kommen nach dem Verständnis des Isam per Eilexpress in die ewige Hölle - wo es kein Pardon gibt, d.h. keine Hoffnung auf Erlösung.
Kommentar ansehen
20.10.2006 13:55 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten.

Erst am 14 September 2006 hat ein schiitische Gelehrter mit 30 sunnitische Quellen die Veränderung des Korans belegt.

Ich denke die Auseinandersetzungen zwischen den beiden Konfessionen, kann mit denen, der Christlichen (im Mittelalter) verglichen werden.

Bleibt zu hoffen, dass die Islamanhänger nicht erst einen 30 Jährgen Krieg zur gegenseitigen Toleranz und Akzeptanz brauchen.

Tschau
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:12 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: So sieht das aus.

die Iraner sind zum größten Teil schiiten die es aber auch im Irak gibt. Sunniten und Shiiten sind seit dem Tode Mohammeds miteiander in Konflikt.
Kommentar ansehen
20.10.2006 14:42 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und dann wundern sich die Moslems, z.B. in Deutschland, daß man hier langsam anfängt, ein Mißtrauen ihnen gegenüber aufbaut."

würd mich auch wundern. wenn einerseits ständig erzählt wird, dass man in unserem so zivilisierten land unschuldig ist, bis die schuld bewiesen ist, aber andererseits viele mit ner fetten kollektion an vorverurteilungen rumlaufen.
ziemlich schizophren sowas...
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kollegeahmed: Alle diese Selbstmordattentäter kommen nach dem Verständnis des Isam per Eilexpress in die ewige Hölle - wo es kein Pardon gibt, d.h. keine Hoffnung auf Erlösung.

Könntest Du das bitte mal Osama Bin Laden verraten? Der hat nämlich offensichtlich einen ganz anderen Koran!
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:11 Uhr von chinthu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues: Der Selbstmord ist laut Koran sowieso eine Sünde... nur wurde von den arabischen Drahtziehern dieser Terroranschläge immer wieder was anderes behauptet...wundert mich, dass bisher noch niemand auf die Idee zu kommen und gerade die jungen verblendeten Leute darauf hinzuweisen, dass ihr Gott Selbstmord verurteilt...
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:53 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch egal was im Koran steht die gehen dort in die Moschee wo ein radikaler Prediger dann das böse Gedankengut weitergibt. Und da die Religion in dieser Kultur noch so tief verankert ist, ist es auch so gefährlich.

Religiös haben sich die Christen weiterentwickelt und die Kreuzzüge hinter sich gebracht was dem Islam hoffentlich noch bevor steht. (das weiterentwickeln) Wie friedlich das abläuft hängt auch an den Gelehrten des Islams.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:00 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ horror1: Es gab schonmal jemanden, der sagte, dass die Juden immer Schuld sind.

Hast du evtl auf deinem Dachboden einige Ausgaben des "Stürmers" gefunden?

Am besten du setzt dich mal mit Herrn Goebbles zusammen, der hatte ähnliche Ziele und Methoden wie du.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:09 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele positive Dinge: stehen heute so in den News. Ist ja wirklich schön, dass sich einer dazu durchringt, das zu sagen, aber warum denn erst jetzt? Na gut, besser spät als nie.

Ob sich die in der News angesprochen Prediger wirklich gegen die Hassprediger durchsetzen können, bleibt nur zu hoffen und abzuwarten.
Kommentar ansehen
20.10.2006 16:39 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fcb92: Wie kann man auf derartigen Blödsinn reagieren?

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?