20.10.06 10:53 Uhr
 536
 

Vorsicht Autofahrer: Energy-Drinks mit hohem Dextroseanteil machen müde

Als "Aufputscher" sind Energie-Getränke beliebt. Doch Vorsicht: Enthalten sie zum Koffein auch noch einen hohen Dextroseanteil, wirken sie nur kurzfristig. Danach ist die Müdigkeit meist noch größer.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Universität Würzburg. Testpersonen wurden Energie-Getränke mit unterschiedlichen Dosierungen an Koffein und Dextrose verabreicht. Danach mussten sie mehrere Stunden im Fahrsimulator verbringen.

Das Ergebnis: Dextrose wirkt dem Koffein entgegen. Nach einer kurzzeitigen Wachphase waren die Probanden mit höherem Dextroseanteil unkonzentrierter. Das beste Mittel zum Wachbleiben: Eine Tasse Kaffee und zwischendurch 30 Minuten Pause.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Autofahrer, Vorsicht
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2006 10:45 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nur bestätigen. Wenn ich eine lange Autofahrt habe und irgendwann merke, dass der "Tunnelblick" kommt: Auf den nächsten Parkplatz und 10-30 Minuten dösen. Wirkt Wunder!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?