19.10.06 12:04 Uhr
 755
 

Hinweise an den Vermieter schon im Januar - Fund einer Leiche in Mietwohnung

Wie ein Sprecher der Polizei einer Tageszeitung bestätigte ist in einer Erfurter Mietwohnung der mumifizierte Leichnam eines Mannes gefunden worden, dessen Tod schon Monate zurück lag.

Ein übervoller Briefkasten und auch der nicht mehr gesehene Mann veranlasste die Nachbarn bereits Mitte Januar die Wohnungsbaugenossenschaft Erfurt auf das Verschwinden des Mannes hinzuweisen, berichtet die Tageszeitung weiter.

Die für die Elektrizität zuständigen Stadtwerke habe die Leitungen erst im Juni abgestellt. Bei der erst am Dienstag aufgemachten Wohnung sei der Leichnam des Mannes im Badezimmer vorgefunden worden.


WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Fund, Hinweis, Vermieter
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2006 11:59 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das nur traurig. Besorgte Nachbarn geben Hinweise an den Vermieter und dieser zeigt null Reaktion.
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:51 Uhr von BullyBuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Warum haben die nicht die Polizei angerufen? Die hätten kommen müssen. Aber zu spät wär es wahrscheinlich eh gewesen.
Es ist schon traurig das sich so wenig gekümmert wird.
Einiges wäre bestimmt zu vermeiden wenn sich Nachbarn mehr umeinander kümmern würden, oder zumindest ein wenig mehr Interesse an anderen Menschen zeigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?