19.10.06 11:41 Uhr
 965
 

Cannabis kann Gedächtnisverlust bei Alzheimer hemmen

Eine Forschung der Universität Ohio könnte neue Hoffnung für Alzheimer-Patienten bringen. In Versuchen an Ratten stellte sich heraus, dass ein Cannabis-ähnlicher Wirkstoff das Gedächtnis alter Ratten erheblich verbessere.

Der Wirkstoff ist synthetisch und verursacht keinen Rausch. Er wirkt stark entzündungshemmend; Alzheimer wird als chronische Entzündung im Gehirn betrachtet.

Auch andere Forschungen scheinen die positive Wirkung von Marihuana zu bestätigen. So erkranken Menschen, die vor 30-40 Jahren viel Marihuana rauchten offensichtlich seltener an Alzheimer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Cannabis, Alzheimer, Gedächtnis, Gedächtnisverlust
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2006 11:35 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder eine positive nachricht zu cannabis als medizin. aber warum zur hölle muss es ein synthetisches zeug sein?! jaja, die pharmaindustrie...:(
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:07 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jepp: wozu die Pharmamafia???

Die macht aus allem gutem Dreck siehe Opium aud dem Heroin wurde dank Bayer damals sogar als Hustensaft für Babys
Alles nachzulesen
http://www.broeckers.com/...
.
Heroin,Aspirin,Codein, alles der gleiche Scheiss.

patentiert.

Dazu auch die Reportage
"Leben Ausser Kontrolle - Der Dokumentarfilm (Gentech-Doku) Swr,Ard 14.7.04"

Und wozu Pharmadreck kaufen!!!

Wächst doch alles vor der Haustür. ;-)))

Ich kiffe lieber heute und hab dann Gedächnislücken als später
mit Alzheimer.

Kiffen rulezzz

Mfg jp
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:08 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich bedenke, dass ein mir bekannter Cannabis - Konsument um 12 Uhr nicht mal weiß, was er zum Frühstück hatte,... Ein Hoch auf die Mediziner! Hatten sie nicht behauptet, Raucher erkranken seltener an Alzheimer?
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:18 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: vllt weil 80 jährige keine lust haben breit zu sein????
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:26 Uhr von endairline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das das Zeug gesund ist weis jeder: Legalisieren und steuern kassieren.
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:30 Uhr von -spy-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
666leslie666: stimme dir da voll und ganz zu. allerdings klingts schon fast ironisch das kiffen gegen alzheimer hilft.

n köpfchen dann und wann schadet keinem. die pharmamafia hingegen begeht systematisch mord.

doku dazu:

Kinder als Versuchskaninchen - Medizin-Skandal in N.Y
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:34 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ -spy-: Das ist Ironie.

Und den Cannabisgegnern gehen die ganzen Argumente flöten..

Besser wirds immer.. ;-)))


Mfg jp
Kommentar ansehen
19.10.2006 13:08 Uhr von DeeRow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legal? Leute, das wird niemals legalisiert. Macht euch mal schlau, weswegen das verboten wurde. Es ist "Teufelswerk" laut der Kirche, und wir wollen uns doch net mit dem Teufel einlassen. *g

Ich rauche Gras, habe keine Probleme mit dem Gehirn und bin auch sonst gesellschaftlich und sozial voll integriert. Dass ich wohl vor einem Richter als Verbrecher wegen Rauchens einer verbotenen Substanz angesehen werde, ist nicht nur total verdreht, sondern auch noch logisch nicht zu halten. Angeblich drängen Kiffer Tankwagen von Brücken, vergehen sich an Kindern usw.
Dass Kiffer aber nix dergleichen tun würden, sondern nur ihre Ruhe wollen, scheint dabei keinen zu interessieren.

Cannabis hilft, egal ob mans glauben will oder net.
Aber, besser wir verbieten es, damit wir schon produktiv vbleiben lol
Kommentar ansehen
19.10.2006 13:30 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deshalb ist mein gedächtnis so super: wo hab ich jetzt wieder meine pillen abgelegt?
*g*

mutzi
wie überall macht es auch hier die menge und dein bekannter hat eindeutig zu viel abbekommen.
Kommentar ansehen
19.10.2006 13:42 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor und Co - Pharmaindustrie: Vielleicht weil die Pharmaindustrie euch erst einmal die Argumente für euch liefert, weil ihr selbst nicht zu solchen Untersuchungen in der Lage seid? Synthetisch deshalb, weil der entsprechende Rezeptor nicht belegt werden soll, sondern nur die entzündungshemmende Wirkung der Cannabinoide genützt werden soll.

Es ist unbestritten, dass die Pharmaindustrie relativ viel verdient, aber auch deshalb, weil der Kunde sich nicht bemüht ein günstiges vergleichbares Präparat (gleicher Wirkstoff) zu erstehen.
Der Irrglaube, dass man jedes Präparat zum Spottpreis bekommen könnte, liegt meines Erachtens daran, dass die Nachahmerprodukte (Generika) wesentlich günstiger sind. Was den Leuten nicht bewußt ist, dass diese Firmen nur einen Wirkstoff nachbauen müssen und nicht unzählige Fehlversuche mitfinanzieren müssen.
Kommentar ansehen
19.10.2006 14:24 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh gut: Wenn man nach einem Joint bisschen verdattert ist, einfach noch einen rauchen.
Kommentar ansehen
19.10.2006 18:45 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu ist zu sagen
Sch***, was wollte ich noch mal sagen?
Weg!
Kann mich nicht mehr erinnern!

Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
19.10.2006 18:55 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm "Wenk behandelte die Ratten in seinem Labor mit einem synthetischen Wirkstoff, der ähnlich wie Marihuana aufgebaut ist"
Schade, der Titel ist leider nicht korrekt :(

"Marihuana habe eine stark entzündungshemmende Wirkung"
Naja, das ist schon lange bekannt.
Auch, dass THC Tumore am Wachstum hindern, sogar zurückbilden, kann. Und dass THC bei Asthma hilft. Und dass THC bei vielen Erkrankungen zumindest die Symptome lindert, wenn nicht sogar die Erkrankung heilt.

Ja, ich bin ein Befürworter für den Einsatz von THC in der Medizin.
Den Ansatz dafür gibt´s ja schon seit einiger Zeit - durch künstlich hergestelltes THC. Aber warum Millionen in die künstliche Herstellung investieren, wenn´s fast zum Nullpreis "natürlich" hergestellt werden kann?
Ja, ich kenne die Antwort...
Kommentar ansehen
20.10.2006 00:54 Uhr von AAWAlex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön!!! Sehr schön.Kann ich ja noch ne Tüte mehr rauchen!!!
Kommentar ansehen
20.10.2006 15:29 Uhr von Surftec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich dachte immer es passiert genau anders rum :D
Kommentar ansehen
21.10.2006 17:52 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gute cannabis: wird zu immer mehr gut, wie man feststellt. man sollte das zeug legalisieren und als medikament zulassen. allerdings ohne irgendwelche patente an die pharmaindustrie zu vergeben. einfach frei verkäuflich und fertig. schade, dass das nie eintreffen wird.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?