18.10.06 21:46 Uhr
 696
 

Peru: Rätselhafte Krankheit tötet königliche Kamelherde

Ein Tierpark in Campo Ferial de Ica (Südperu) hatte vor 24 Monaten vom marokkanischen König eine Kamelherde geschenkt bekommen. Von den zehn Tieren leben jetzt nur noch zwei - der Rest verendete binnen einiger Tage.

Die Todesursache konnte durch eine Untersuchung der Kadaver nicht geklärt werden. Sicher ist nur, dass es sich bei der rätselhaften Tiererkrankung um eine Art der Lungenentzündung handeln soll. Möglicherweise wurden die Kamele vergiftet.

Ein Gegenmittel konnte durch die beteiligten Tierärzte nicht entdeckt werden. Daher wird ein Experte aus Marokko hinzugezogen, um dem Tierpark das Jungtier "Estrellita" sowie eine Kamelkuh zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krank, Krankheit, Rätsel, Peru, Kamel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2006 00:01 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aussterben?! "Als Aussterben von Lebewesen bezeichnet man die eine Generation oder länger andauernde Abwesenheit dieser Lebensform in einem vorher von ihr bewohnten Naturraum."

nach Wikipedia.

Aussterben würden sie, wenn sie die letzten ihrer Art wären bzw. über eine längere Zeit sich in dem entsprechenden Landstrich angesiedelt hätten (das ist kein Zoo).

Daher auch die Bewerung.
Kommentar ansehen
19.10.2006 18:04 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: falsche haltung...futter usw. es muss ja nicht immer eine krankheit sein.
Kommentar ansehen
20.10.2006 20:57 Uhr von graveonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kamelgrippe: Dann es wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis die Pharmaindustrie mit der Entwicklung von Impfstoffen gegen die Kamelgrippe beginnt und jedem einredet, man sollte sich am besten gleich mit einem entsprechenden Vorrat eindecken....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?