18.10.06 18:12 Uhr
 2.201
 

Trotz steigender Steuereinnahmen: Merkel hält an höherer Mehrwertsteuer fest

Die derzeit gute konjunkturelle Lage soll, schenkt man Medienberichten Glauben, dem Staat dieses Jahr Steuereinnahmen bescheren, wie es sie seit 16 Jahren nicht gegeben hat. Dennoch hält Angela Merkel an der Mehrwertsteuererhöhung fest.

Als Begründung nannte die Bundeskanzlerin, dass es nicht nur eine finanzpolitische Aufgabe, sondern eine "moralische" Verantwortung sei, die verschuldeten Staatskassen auszugleichen.

Die "Berliner Zeitung" hatte berichtet, Prognosen ließen vermuten, der Staat könne dieses und nächstes Jahr insgesamt 35 Milliarden Euro mehr einnehmen, als noch im Frühjahr erwartet. Am ersten Januar steigt die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Steuer, Mehrwertsteuer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel nennt Donald Trumps Haltung zu Klimawandel wissenschaftsfeindlich
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Kanzlerin Angela Merkel verrät, worunter sie wegen ihres Aussehens "leidet"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 17:04 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ja immer noch, dass die Märchensteuererhöhung die Konjunktur jäh wieder abwürgt. Wetten dass?
Kommentar ansehen
18.10.2006 18:18 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig: klar, in Zeiten anziehender Wirtschaft muß gespart werden, um in Rezessionszeiten Rücklagen zu haben. Sagt sogar der von vielen geschätzte Keynes...
Kommentar ansehen
18.10.2006 19:07 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja das boese erwachen kommt noch: und wenn naechstes Jahr die Steuereinnahmen einbrechen, wird man ueber noch mehr Steuererhoehungen nachdenken.

Deutschland Du lernst NIX.
Kommentar ansehen
18.10.2006 19:25 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenigstens werden lebensmittel net teurer :/
sowieso spart DE doch am falschen ende! wieso ziehen die mal net ihre vielen hohen subventionen ab?
hallo? der wk2 ist lange vorbei ihr müsst nichtsmehr gut machen bzw. einen auf samariter machen X_x
Kommentar ansehen
18.10.2006 19:43 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enryu: Sehe ich ganz genau so damit würde man schon massig Geld sparen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 20:11 Uhr von think_twice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer kann der tut: die ostdeutsche schnäpfe die sich bk schimpft, wird niemals die mwst-erhöhung zurücknehmen können, denn das wäre ihr politisches ende.

außerdem werden diese mehreinnahmen gebraucht für die diversen kriegseinsätze die nun doch auch von den deutschen, dank geistiger vernebelung von frau m. mitgeführt werden.

halleluja, wir hauen auf kleine schwarze kindersoldaten, beschützen mit milliarden von euros kleine drogenbauern im hindukusch (dieses jahr mit rekordernte, da sie diesmal niemand verbrennen konnte).

aber mal eben die 400 euroneten jobs auf 200 kürzen, damit ich als arbeitgeber statt 4x30 stunden/monat pro nase, 4x20 stunden/monat pro nase arbeiten lassen kann. sozialabgaben sind ja nich mehr loool ein hoch auf deutschland.
Kommentar ansehen
18.10.2006 20:17 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso werden Lebensmittel nicht teurer?
Meint ihr, die bei der Produktion anfallenden höheren Steuern schenken die Erzeuger uns?
*LOL*
Kommentar ansehen
18.10.2006 20:41 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cpt.Proton: Vorausgesetzt, man spekuliert mit der Mehrwertsteuererhöhung nicht schon auf die nächste Rezession, um erneut einen Vorwand zu haben, die Steuern zu erhöhen, wegen mangelnder Einnahmen z.B. ...

@think_twice

Bevor Du hier mit Merkel Vögel beleidigst, die gar nichts dafür können, informier Dich doch erst einmal, wie der Vogel korrekt geschrieben wird. Und das mit dem "ostdeutsch" hättest Du Dir kneifen können, damit hast Du Dich selbst disqualifiziert.
Kommentar ansehen
18.10.2006 20:42 Uhr von frech-ke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sparen: Bevor Politiker sparen.. legt ein Hund sich einen Wurstvorrat an..
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "moralisch Verantwortung von Frau Merkel? Frau Merkel hat überhaupt keine moralischen Bedenken, der Wirtschaft noch weitere Steuererleichterungen in den Ar... zu schieben.

Wenn es aber darum geht, die kleinen Leute, denen die Umsatzsteuererhöhung wirklich weh tut, oder den Pendlern, von denen sie Mobilität verlangt, weiter auszuquetschen, setzt ihre "moralische" Verantwortung aus!

Für mich kann es dafür nur einen Grund geben: Do ut des! ( ich gebe, damit du gibst!). Für Frau Merkel kann ich nur hoffen, daß die Wirtschaft sie für ihre "Verdienste" für die Gewinnmaximierung auch angemessen honoriert!

SO WEIT GEHT DIE (UN)MORALISCHE VERANTWORTUNG DER (UN)CHRISTLICHEN UND (UN)DEMOKRATISCHEN UNION!

Das einzige, was an dem Namen CDU noch stimmt, ist der Begriff "Union", denn dort ist man sich weiterhin einig, die Umverteilung der Einkommen von unten nach oben noch weiter zu treiben!
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
luthienne: Der Umsatzsteuersatz für Lebensmittel bleibt bei 7%.

Aber die Hersteller fangen schon an, Mogelpackungen mit weniger Inhalt aber zu gleichem Preis auf den Markt zu bringen. Beim MDR gibt es da einige nette Beispiele!

Ich möchte hier dazu aufrufen, a l l e Produkte dieser Mogelfirmen zu boykottieren.
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:37 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: Also erstmal gibts etwas, daß man Vorsteuerabzug nennt und zweitens gehen die seriösen Forschungsinstitute davon aus, daß die Produzenten nur ca. 1% an die Verbraucher weitergeben können.
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:45 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cpt.Proton: Und die Erde ist dreieckig!

Wovon träumst Du nachts?
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:56 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: hey , das gehört doch auch zu mehr steuereinnahmen !*g*

es wird sogar noch besser , und atme das mal weg .

kniebandagen, NORMA 1stück, 6 €.
2 gekauft, ausgepackt.
billigste qualität !
klettverschluss, wobei die wiederhacken einfach in den
aussenstoff gehen (müssen) zum schliessen (ruiniert diesen dadurch)
im grunde eine art einwegartikel.

geschätzte herstellungskosten 1€

geht zurück, wobei die jetzt alles was nicht gefällt zurücknehmen.
man kann es also so oder so zurücktragen....wobei mir das ein zeichen war, dass sie sehr billig einkaufen können, sonst können
sie sowas nicht anbieten.

siehe oben , wenn ich was mit 400% marge oder so verkaufe,
kann ich anbieten, auch alles wieder zurückzunehmen, ein bisschen
bleibt da immer hängen.

dazu kommt noch

der staat lebt prächtig von diesem dauernd wieder zu beschaffenden murks.
nach jedem knieeinsatz werden dann 6x0,19 = 96cent märchenmurkssteuer fällig.:

wirkt wie eine kniesteuer in die fresse ! :D:D:D:D
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:02 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enryu&Gervioux - Wovon sprecht ihr? Lesen bildet! Von welchen 2. Weltkriegs-Subventionen sprecht ihr? Klingt ziemlich diffus. Was meint ihr da genau für Subventionen?

Lest euch mal den Subventionsbericht der Bundesregierung 2003-2006 durch. Vor allem ab Seite 20!

http://dip.bundestag.de/...


Da könnt ihr mal sehen, wofür der Staat sein Geld ausgibt. Nichts 2. Weltkriegs-Subventionen.

- Deutsche Steinkohle ist Nummer 1
- Pramien nach Wohnungsbaugesetz Nummer 2
- Betriebliche Investitionen in regionale Wirtschaft auf Platz 3...

usw...

DAS sind Subventionsausgaben!

Lesen bildet!

Und nicht so nen diffusen Kram von sich geben. Von wegen 2. Weltkrieg und ewige Kriegsschuld zurückzahlen. Das ist M Ü L L ...
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:09 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeah! mehr steuereinnahmen als in den letzten 16 jahren?
die wirtschaft erlebt auf dem papier gerade einen aufschwung, da kommt das geld also schonmal nicht her.
den rest kann man sich eigentlich selber ausrechnen...
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:40 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa: Ach du schon wieder... der alles besser weiß, ohne Ahnung zu haben, du bist mir immer noch ne Antwort schuldig....

Wie das letzte Mal, nicht labern, lesen... :D
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:22 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: ein Artikel der jetzt inkl. MWS 10€ kostet, wird er mit 19% etwas mehr kosten.
Sagen wir mal 10,30€.
Dann wir nicht dieser Preis dran stehen sondern mind. 10,99€
Billiger machen wird keiner was.
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:24 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann lies doch mal was gepostet wird: proton ! ,....gib dir mühe

"
Neue Mehrwertsteuertricks
Aktion "Preiswächter: Gleicher Preis und weniger Inhalt
Kleinere Mengen zum gleichen Preis! Vorallem in den letzten Monaten beschweren sich immer mehr Verbraucher über versteckte Preiserhöhungen. Einige Beispiele finden Sie hier

http://www.mdr.de/...

Werther´s Echte, Bonbons von Storck, Preis: 1,79 Euro, Alte Füllmenge: 275 g - Neue Füllmenge: 245 g, das entspricht einer Preiserhöhung von 12,24 Prozent

Toppits Gefrierbeutel, 1 Liter von Melitta, Preis: 1,49 Euro, Alte Füllmenge: 40 Stück - Neue Füllmenge: 35 Stück, das entspricht einer Preiserhöhung von 14,29 Prozent

Pringles, Original u. Sour Cream/Onion von Procter & Gamble, Preis: 1,59 Euro, Alte Füllmenge: 200 g - Neue Füllmenge: 170 g, das entspricht einer Preiserhöhung von 17,65 Prozent .

usw.usw ,....

btw: hast meinen vorhergehenden post nicht verstanden ? macht nix ,...opppa bestimmt schon , hat was mit lebenserfahrung zu tun !
Kommentar ansehen
19.10.2006 01:01 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
35 milliarden, wow. ok dann hätten wir wohl nur noch 1,5 billionen euro schulden...
Kommentar ansehen
19.10.2006 01:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um es mal klar und deutlich zu sagen ich, mein Kumpel, und unsere Kumpels werden die MwSt-Erhöhung in sofern nutzen, dass wir im November unsere Preise um ca. 15 - 30 Prozent erhöhen. Nicht aber im Januar 2007.
Das wird so spezial auf bestimmte Artikel und Staffelpreise gerichtet, dass die meisten Leute glauben, wir hätten eigentlich gar nicht erhöht.
Ein Dank an Frau Merkel.
Kommentar ansehen
19.10.2006 08:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cpt.Proton: Wo fehlt ´ne Antwort?
Kommentar ansehen
19.10.2006 09:20 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: So macht man das schon immer...dazu braucht
man keine Mehrwertssteuer erhöhung.

Artikel teurer Machen, ein paar Wochen halten und
dann riesen Aktion starten und den Artikel mit
einem Pseudo rabatt super günstig verkaufen..
Kommentar ansehen
19.10.2006 09:40 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dennisk: >>> "Von wegen 2. Weltkrieg und ewige Kriegsschuld zurückzahlen. Das ist M Ü L L ..."

Naja, wenn man die hohen Nettozahlungen an die EU (momentan etwa 7 Milliarden Euro) ins Verhältnis stellt zur Leistungsfähigkeit unseres Landes, dann kommt - im Vergleich zu anderen, gleich leistungsfähigen Ländern - eben eine nicht gerechtfertigte Nettozahlung von 3-4 Milliarden Euro zusammen. Dies mag nur 0,15% vom BIP ausmachen, ist aber trotzdem Geld, das uns ungerechterweise verloren geht. Man kann im entfernten Sinn also sehr wohl von der "Zurückzahlung der ewigen Kriegsschuld" sprechen. Wenn ein deutscher Politiker nämlich gegen diese hohen Zahlungen ist, was glaubst du, was für ein Argument kommt?

Übrigens sind die 3-4 Milliarden Euro weit mehr als die Hilfen für die Steinkohleföderung (2006: 1,5 Milliarden). Der Begriff "Reparationszahlungen" mag vielleicht etwas krass sein, aber im Grund ist er durchaus zutreffend. Die anderen Länder (Frankreich, GB) haben eben aus den Erfahrungen im 1. WK gelernt und es bewusst so verschleiert, dass der deutsche Michel nicht drauf kommt. Da sind sie aber trotzdem. :-)
Kommentar ansehen
19.10.2006 09:50 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin da jetzt mal ganz opportun: und hoffe, dass es dann endlich mal ein ende mit der neuverschuldung hat.
de facto werde ich aber nächstes jahr sehr starken konsumverzicht betreiben. einfach nur aus prinzip, weil mir danach ist. normal kauf ich mir zb jedes jahr einen neuen daddel-pc mit allen extras.
aber da mir sowohl die steuererhöhung wie auch vista voll gegen den strich geht, werde ich 2007 einmal aussetzen.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel nennt Donald Trumps Haltung zu Klimawandel wissenschaftsfeindlich
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Kanzlerin Angela Merkel verrät, worunter sie wegen ihres Aussehens "leidet"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?