18.10.06 15:37 Uhr
 486
 

Nicky Hilton ist nach Beziehungschaos mit Kevin Connolly wieder zu haben

Obwohl Nicky Hilton noch im Juli sagte, ihre Beziehung zu dem Schauspieler Kevin Connolly verlaufe gut, hat sie sich nun von ihm getrennt.

Die kleine Schwester von Paris Hilton war mit Connolly über mehrere Jahre zusammen, allerdings nicht dauerhaft. Ihre kurze Ehe mit dem Finanzmanager Todd Meister unterbrach die Beziehung zu Connolly zwischenzeitlich.

Nun bleibt ihr mehr Zeit für die Karriere. Wie ihre ältere Schwester Paris vermarktet auch Nicky Hilton diverse Produkte, darunter auch eine Handtaschen-Kollektion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: konzern
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hilton, Beziehung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 22:44 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schnalle soll meines Wissens nach in Japan erfolgreich Mode an die Frau bringen.
Kommentar ansehen
19.10.2006 17:56 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das: jetzt auch noch anfängt, dass man aus dieser misratenen familie zwei solcher gören ertragen muss, dann muss ich glaub ich brechen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?