18.10.06 14:31 Uhr
 7.145
 

Gericht gelangte mit sonderbarer Vorgehensweise an Lindsay Lohans Unterschrift

Einer Angestellten des Gerichts in Beverly Hills ist es auf ungewöhnliche Weise gelungen, die Unterschrift von Lindsay Lohan auf eine eidesstattliche Erklärung zu bekommen.

Sie nutzte die günstige Gelegenheit am Ende einer Autogrammveranstaltung, um Lohan das amtliche Schriftstück zur Unterschrift vorzulegen. Die Schauspielerin bemerkte das Ganze zu spät, denn da war der vermeintliche Fan schon wieder untergetaucht.

Das Gericht versuchte bereits seit Wochen, eine Unterschrift von Lohan zu bekommen. Das Schriftstück ist sehr wichtig im Prozess gegen ihre Mutter. Dina unterschrieb für ihre Tochter einen Vertrag, hielt jedoch die Verpflichtungen nicht ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Lindsay Lohan, Unterschrift
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Lindsay Lohan zeigt sich am Strand im Burkini
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Skandalschauspielerin Lindsay Lohan ist angeblich zum Islam konvertiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 14:51 Uhr von -->|Energizer|<--
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoch lebe: Amerika...
ich glaube nicht das so etwas bei uns möglich wäre... also manchmal haben die doch echt merkwürdige Vorgehensweise.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:33 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
name der mutter oO: "Diana unterschrieb für ihre Tochter einen Vertrag, hielt jedoch die Verpflichtungen nicht ein."

Laut quelle heist die mutter aber "Dina"
Kommentar ansehen
18.10.2006 16:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nenn ich doch mal ein vertrauenswürdiges rechtssystem!
wahrscheinlich dürfte der schrieb eh nichts wert sein - wenn sie die gleiche unterschrieft für offizielle dokumente und fans verwendet, ist sie allerdings selber schuld...
Kommentar ansehen
18.10.2006 17:41 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum: wollte sie nicht freiwillig unterschreiben?

oder muss ich erst wieder die quelle lesen um eine ahnung zu kriegen.. *grins*
Kommentar ansehen
18.10.2006 18:13 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@machisma: in K3 steht alles wissenswerte drin. es geht um den prozess gegen ihre mutter
Kommentar ansehen
18.10.2006 19:10 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise haben promis doch 2 Unterschriften: um genau das zu vermeiden, oder irre ich mich?
Eine "Rechtsunterschrift" und ein Gekrakel für "Autogrammunterschrift"
Kommentar ansehen
18.10.2006 20:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meldung sollte eigentlich von BILD kommen! Vor keinem Gericht der Welt - noch nicht einmal in USA - wird eine derart erschlichene Unterschrift vor Gericht anerkannt werden!
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:09 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss: ja nicht wie in den USA Formulare aussehen und was für ein Autogrammstil diese Frau Lohan hat aber ich kenne es so, dass es in einem Formular eine genau definierte Stelle für die Unterschrift gibt, an der man seine Unterschrift setzen muss.
Und die Autogramme, die ich bislang gesehen habe, sehen doch recht hingekritzelt aus.
Ich kann mir also nur schwer vorstellen, dass Frau Lohan nun an der richtigen Stelle und in richtiger Grösse unterschrieben hat.
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:06 Uhr von Güllepumpe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist das möglich: Auch wenn "Promis" 2 verschiedene Unterschriften haben, sind beide für einen Vertrag bindend!

Hab letztens noch einen Bericht darüber gesehen, dass das auch in Deutschland möglich ist und sich Leute so das Geld von "C-Promis" erschlichen haben!

Natürlich wurde so ein "Test" durchgeführt und promt hat Michael Stich mit so einer 2. Unterschrift unterschrieben!
Auch hier hätte der Unterschreiber, laut einem Juristen, bezahlen müssen! Also hört auf mit "Amerika" im guten Deutschland ist dies genauso möglich!
Kommentar ansehen
19.10.2006 09:10 Uhr von Maurus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zuviel Indiana jones 3 gespielt? erinnert mich irgendwie an die szene wo man auf der versammlung in berlin hitler den passierschein statt des graltagebuchs zum signieren hinhält ;o)
Kommentar ansehen
19.10.2006 13:44 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gab: vor ein paar jahren einen test vom magazin der süddeutschen zeitung, da haben sie promis irgendwelche verträge hingelegt, und die haben alle fröhlich unterschrieben. und die unterschriften sind natürlich rechtsgültig.

gruß
Kommentar ansehen
19.10.2006 17:47 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht rechtskräftig: die unterschrift ist zumindest in deutschland nicht rechtskräftig.
Jeder muss sich im klaren sein was er unterschreibt und des war in diesem fall nicht gegeben.
Es wurden sogar schon Vertäge annuliert weil die AGBs oder das "Kleingedruckte" nicht deutschlich genug hervorgehoben wurde
Kommentar ansehen
19.10.2006 23:50 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschrift an sich: mag rechtskräftig sein aber:

Stellt sich heraus das die Unterschrift durch eine Straftat erschlischen wurde ist der, der die Unterschrift erschlischen hat vermutlich regresspflichtig....

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Lindsay Lohan zeigt sich am Strand im Burkini
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Skandalschauspielerin Lindsay Lohan ist angeblich zum Islam konvertiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?