18.10.06 13:25 Uhr
 883
 

Nordkorea kündigte in einem Bericht an China neue Atomtests an

Bereits am neunten Oktober hatte Nordkorea einen Atomtest durchgeführt und erregte damit weltweite Sorge. Ob es sich dabei tatsächlich um einen Atomtest handelte, ist allerdings noch nicht eindeutig geklärt (ssn berichtete).

Die benachbarte Volksrepublik China erhielt nun jedoch einen Bericht der Führung Nordkoreas, in dem es heißt, man wolle neue Atomtests durchführen.

Der US-Sender NBC News spricht von einer "Serie neuer unterirdischer Atomwaffentests" und beruft sich dabei auf Vertreter der US-Regierung. Termine für die Tests wurden in dem Bericht allerdings nicht erwähnt.


WebReporter: quieker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Nordkorea, Bericht
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 13:42 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald gibts Krieg: Die USA würden das ja als "kriegerischen Akt" bezeichnen. Bleibt abzuwarten wie geduldig nicht nur die USA, sondern vor allem Südkorea und Japan, aber auch China sein werden. Ein neuerlicher Korea-Krieg würde sehr viele Opfer erfordern. Vielleicht kann Cina NK noch davon überzeugen, dass es keine gute Lösung ist, weiter zu testen, ansonsten sehe ich schwarz...

Am meisten profitieren von dieser ganzen Sache im Moment tut der Iran. Die gesamte Aufmerksamkeit richtet sich auf Nordkorea, Iran kann durchatmen.

So, und jetzt: Ring frei für den Krieg der Worte zwischen den pro-US und Anti-US, wie bei jeder News!
Kommentar ansehen
18.10.2006 13:59 Uhr von Moses 303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen die machen lassen was die wollen.
Einmischung ist fürn Popo...wollen die Amis bei Ihrem Weltraumprogramm ja auch nicht...
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:11 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss Wieso pro oder contra US? Das Problem betrifft die ganze Welt und notfalls wehrt sich auch die ganze (halbe) Welt gegen Nordkorea und nicht nur die USA.

Und nochmal .. Nordkorea redet hier vom Krieg wenn sie sanktioniert werden, nicht der Westen. Nicht immer alle Fakten verdrehen.

@Moses als ob wegschauen die Lösung für alles ist. Spätestens wenn die A-Bombe in Richtung eines Landes fliegt, ist es zu spät. Wegschauen ist die schlechteste Möglichkeit.
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:12 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du singst    
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:17 Uhr von joe_black
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich vermute ist dass falls NK wirklich mal eine Rakete Richtung USA senden sollte, dass diese die USA erst gar nicht erreichen kann, da die ja bekannt sind für Ihren High-Tech Militärkram. (Ihr habt sicher schon von dieser Lasertechnik gehört die Raketen von ihrem Ziel ablenken und detonieren lassen kann.)
Und dann wirds wohl krachen...
Ich hoffe nur, dass die NK-Bevölkerung mal aufwacht
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:19 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kim-Jong-il ist verrückt: Anders kann mans nicht mehr sagen. Gut jetzt hat er seine Bomben und und testet fröhlich weiter zu seinem Privatvergnügen als ob es Sylvesterraketen wären. der Typ hat doch gar kein Interesse an Verhandlungen. Denn während es ihm gut geht und er in europäischen Luxuswagen herum fährt hat sein Volk nicht mal genug zum fressen, schöpft Wasser aus brunnen weil ihre Häuser kein fliessend Wasser haben und in manchen Krankenhäusern nicht mal Gips zum schienen von Brüchen vorhanden ist.

Erst kürzlich kam ein Bericht von französischen reportern die heimlich als Touristen verkleidet das Land besuchten. Dort sagte ein Nordkoreaner vor der Kamera das es das beste währe wenn es einen Krieg geben würde denn es könnte nur besser werden. Schon krass wenn Menschen so verzweifelt sind.

Übrigens denken Japan, China, Russland, USA und Südkorea über die Anschaffung bzw. Modernisierung und Aufstockung von Atomwaffen nach. Soviel zu den Leuten die hier immer sagen "Solln sie doch die Dinger bauen, dann wird die Welt sicherer".
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:53 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm "Dort sagte ein Nordkoreaner vor der Kamera das es das beste währe wenn es einen Krieg geben würde denn es könnte nur besser werden. Schon krass wenn Menschen so verzweifelt sind."

Das sagen hier mittlerweile auch schon so einige Leute... ;-)
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:57 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird wirklich was: Ich hab keine feste Meinung was man machen könnte. Für mich ist alles mehr oder weniger falsch, und könnte arge Konsequenzen nach sich ziehen. Besonders weil China denen immer noch eine gewisse Rückendeckung gibt.

Vielleicht gibts einen neuen Kalten Krieg.
Der 1. war ja schon gefährlich. Allerdings waren das nur 2 grosse Nationen. Wenn jetzt noch mehr Nationen Nuklearwaffen bekommen und jeder gegen jeden Wettrüstet, werde ich wirklich Angst bekommen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:34 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@joe_black: nicht nur haben sie die umgebaute 747 mit einem chemischen laser anbord, sondern es kommt noch besser: http://de.wikipedia.org/...

Da gibts noch ein paar andere nette spielereien, die dafür sorgen sollte das so eine rakete nicht erst das US festland erreichen sollte.

Die USA hat eh nicht viel zu befürchten, mach mir eher sorgen um Japan und riesen metropolen wie Tokio wo allein ca. 36 mill. menschen leben, dass sind mehr menschen als ganz nordkorea an einwohner hat.
Kommentar ansehen
18.10.2006 16:01 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Nordkorea wurde schon "sanktioniert", bevor sie von Krieg sprachen, also nicht immer die Fakten verdrehen...

@LinksGleich Rechts

"Vielleicht gibts einen neuen Kalten Krieg."

Könnte was dran sein...
Kommentar ansehen
18.10.2006 16:14 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@joe_black: *prust*
nordkoreanische raketen? die haben ja nicht mal anständige!
weltraum laser - ja, den film hab ich glaub ich auch mal gesehen...
und die nordkoreanische bevölkerung soll was? aufwachen?
war das so eine art kranker zynismus, oder hast du wirklich absolut keine ahnung?!
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:43 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor: Offenbar haben die USA keine der genannten Spielsachen.

Wie wäre sonst der "Absturz" eines Flugzeugs ins Pentagon zu erklären?

Auch damals wurde von verschiedenen Seiten gesagt dass ums Pentagon Mini-Raketenstellungen wären.
Und die Regierung behauptet immer noch ein gekapertes Flugzeug hätte das Loch ins Pentagon geschlagen.

Wer hat jetzt recht?
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:52 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tommy69: Err ... Wollste mich verarschen? :-)

"Wie wäre sonst der "Absturz" eines Flugzeugs ins Pentagon zu erklären?"

Ich erklärs dir und wenn du es schaffst kannste es nachmanchen:
- Man lerne zu fliegen
- Man kaufe ein ticket, first class für einen bestimmten flug
- Anbord überwältigt man nach belieben, einige der flightcrew und stürmt das cockpit um das flugzeug an sich zu reißen
- Man wähle ziel, fliegt es so genau wie möglich an und ... peng!
Brauchste noch mehr? und geh mir nicht auf die eier mit irgendwelchen konspirationstheorien, das wird mir sonst zu dumm! Und komm mir nicht mit nem spruch "ja ja, verschliess ruhig die augen", ich hab mir alle fakten mal angeschaut und mit meiner eigenen "erfahrung" aus fliegerei (fliege sehr viel, habe 25 flug-std. auf einem real-life flugsimulator hinter mir und unterhalte ziemlich gute kontakte zu piloten) und meinen sehr gutem verständnis von technik, komm ich zum punkt das es leider so passiert ist, wie es berichtet wird!
Glaub was anderes, wenn du dich besser fühlst.

"Offenbar haben die USA keine der genannten Spielsachen."

Hier der link zum airborne laser:
http://www.boeing.com/...
Dazu noch dieser link, wenn du die letzten entwicklungen hierzu verfolgen möchtest:
http://www.boeing.com/...

Zum National Missile Defense system, es gibt schon aufgebaute anlagen in alaska und hawaii und es wurde schon mehrmals getestet, zu anfang weniger erfolgreich, aber jetzt aktuell haben sie eine trefferquote von 80%.
Hier nochmal der link, diesmal in englisch:
http://en.wikipedia.org/...

Und persönlich denke ich das da noch andere sachen existieren, die uns jetzt noch nicht bekannt sind!
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:20 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: "Nordkorea wurde schon "sanktioniert", bevor sie von Krieg sprachen, also nicht immer die Fakten verdrehen..."

Wo du summertime damit gerade kritisiert hast, sei dazu angemerkt, das NordKorea und die USA nie im Frieden waren.

Seit 1951 herrscht ein Waffenstillstandsabkommen zwischen beiden Staaten, ein Friedensvertrag wurde nie geschlossen.

Die USA sanktionieren NordKorea seit diesem Waffenstillstand.
Sie zwingen sozusagend mit unlauteren Mitteln NordKorea sich von seinem Standpunkt zu lösen und sich den USA zu ergeben, sprich zu tun was die US-Regierung will.


Aber ich glaube kaum das ein Staat der defacto seit über 55 Jahren mit den USA im Krieg ist und von den USA immer nur Ablehnung empfing, bereit ist mit den USA zu verhandeln, wenn diese immer nur fordern.


Die USA konnten Nordkorea damals schon nicht bezwingen, was soll das also jetzt bitte werden ?!?
Kommentar ansehen
19.10.2006 12:40 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james, shadow#: "Die USA konnten Nordkorea schon damals nicht bezwingen"

Aber nur weil die Hälte der Koreaner in Wirklichkeit Chinesen waren und die Sowjetunion massenhaft Waffen geliefert hat und selbst in die Kämpfe eingegriffen hat z.B. mit MIG 15 die von russischen Piloten geflogen wurden.
Doch Russland und China sehen langsam selbst ein das Kim Jong-Il verrückt ist. Außerdem sehen sie ihre militärische Vormachtstellung durch nordkoreanische A-Bomben bedroht.

Desweiteren leben wir nicht mehr in den 50er-Jahren. Die USA sind militärisch Nordkorea mindestens 30 - 40 jahre voraus. Die USA geben jedes Jahr fast 400 Milliarden Dollar aus für Rüstung, Forschung und unterhalt ihrer Armee. was die in ihren Arsenalen haben können wir uns vermutlich nicht mal vorstellen.
So sind z.B. die F-117 und die B-2 auch schon 15-20 Jahre alt. Glaubt hier wirklich jemand die hätten nicht schon längst was neues? Schon in den 80er Jahren hatten die USA Raketen mit denen von hochfliegenden Jets Sateliten im Weltall abgeschossen werden konnten! Der derzeitige Chef des US-Generalstabs war davor Leiter des militärischen Weltraumprogramms und ist der erste General mit solch einem Hintergrund der diese Position besetzt hat. Ebenfalls sehr seltsam ist die Einstellung des RAH-66 Comanche Projektes (Stealth Hubschrauber für die Army). Fehlendes Geld kann wohl schlecht der Grund sein denn nach 9/11 stehen dem US Militär mehr Gelder zur Verfühgung als jemals zuvor. Ergo bedeutet dies wohl das bereits viel fortschrittlichere Waffensysteme in Planung sind. Ich will hier nur mal "Metall-Storm" erwähnen, eine Railgun die bis zu 50.000 Geschosse /Minute verschießt (im Gegensatz zu max. 6.000 Schuss/Minute von bisherigen Gatling-Guns).
All diese Informationen sind frei erhältlich also sollte man sich fragen was denn dann alles noch geheim gehalten wird.
Kommentar ansehen
19.10.2006 19:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: Auch wenn du noch so viel US-amerikanisches Kriegsspielzeug auflistest, was ohnehin unnötig ist da ich es auswendig kenne was die haben und benutzen, wird es nichts an der Tatsache ändern, das es unverantwortlich ist wenn die USA gedenken NordKorea militärisch zur Vernunft zu bringen.


Auch wenn China nicht will das NK mit Atombomben rumwirft, wird China keinen Militäreinsatz der USA dulden.

Ein Punkt z.B. hat noch nicht mal mit NK zu tun, sondern lediglich damit das die Chinesen keine US-Truppen in ihren Hoheitsgewässern haben wollen oder in der Nähe davon und auch keine US-Truppen an ihrer Grenze und dort würden sie stehen wenn NordKorea überrannt worden wäre.


Es ist ja kein Geheimnis das es China nicht unbedingt aus Menschlichkeit um NordKorea geht.


Trotzdem darf man das nicht unberücksichtigt lassen und die Möglichkeit das wenn die USA NordKorea angreifen damit einen nuklearen Schlagabtausch provozieren könnten sollte man niemals vergessen !
Kommentar ansehen
20.10.2006 10:23 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortlich ist, das immer mehr Staaten Atombomben bauen! Kim jong-Il ist ein Wahnsinniger dem Menschenleben völlig egal sind. Selbst die seines eigenen Volkes. Ist es vertretbar das so ein Typ die Welt bedroht?

Desweiteren denke ich das die Gefühle der Chinesen den USA so ziehmlich scheißegal sind denn sie führen schon seit Jahrzehnten vor den Küsten Chinas (in internationalen Gewässer) Übungen durch und haben sich mehrfach der Verteidigung Taiwans verpflichtet.
Glaubst du wirklich das China wegen Nordkorea einen Atomkrieg mit den USA beginnt? China hat als erstes mal Angst um seine florierende Wirtschaft und die geben sie nicht wegen NK und Kim Jong-Il auf. NK wurde in den letzten Jahren immer mehr zur Last für China da NK seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und das ist schlecht für die chinesische Wirtschaft.
desweiteren ist das chinesische Atompotential mehr als dürftig und hätte nicht annähernd die Wirkung eines amerikanischen Gegenschlages.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?