18.10.06 11:13 Uhr
 4.043
 

Sydney: Autodiebstahl misslang - Diebin kennt kein Schaltgetriebe

Eine 20-jährige Frau wollte in Sydney ein Auto stehlen, das an einer roten Ampel stand. Sie riss die Fahrerin aus dem Fahrzeug, stieg ein und wollte flüchten. Das Auto hatte allerdings kein Automatikgetriebe.

Mit dem in Australien unüblichen Schaltgetriebe kam die Diebin nun überhaupt nicht zurecht. Sie bewegte das Fahrzeug nicht weiter.

Die Flucht zu Fuß scheiterte an zwei Passanten. Diese hielten die Diebin bis zum Eintreffen der Polizei fest.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dieb, Sydney, Autodieb, Autodiebstahl
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 11:08 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesses ich kann mir gar nicht vorstellen wie man auto fahren, aber nicht mit kupplung und gangschaltung umgehen kann.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:21 Uhr von microodt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klischee bestätigt ! Frauen können nun mal nicht Auto fahren.

*undjetztschnellweg*

Liebe Grüße
µodt
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:33 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Was ist daran schlimm wenn man damit nicht umgehen kann, das Prinzip der manuellen Gangschaltung ist hoffnungslos veraltet und einfach nicht mehr zeitgemäss.
Die übliche Aussage zumeist deutscher Autofahrer: "dann ist dass fahren ja langweilig"(häh?)/"mit manueller Schaltung fahre ich effizienter und sparsamer" kann ich einfach nicht nachvollziehen.
Zur ersten Aussage: Dann könnte man einiges in der Technikwelt an Komfortfunktionen einsparen, manuell ist doch um so vieles viel spannender.

Zur zweiten Aussage: nur geübte Fahrer können manuell so gut schalten, dass sie einer heutigen modernen Automatikschaltung überlegen sind.
Aber, wer ist dass schon wirklich, sicher nicht die Mehrheit der Fahrer.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:36 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
microodt: Hab beim Lesen des Titels etwas in der Richtung gedacht. Im ersten Absatz steht aber etwas von der Fahrerin des Fahrzeugs. Es gibt also doch EINE Frau, die Fahren kann :-)
*rennschnellhintermicroodther*
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:45 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: wo habe ich denn gesagt dass das "schlimm" sei?! ich kann es mir nur nicht vorstellen, weil ich schaltgetriebe-fan bin. deine aussage zur effizienz ist ja ok. aber schalten macht mehr spaß als automatik - nur im stau nicht.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:49 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Als ich vor 10 Jahren Führerschein machte, sagte mein Fahrlehrer, Automatikgetriebe hätten immer einen höheren Benzinverbrauch zur Folge als manuelle Getriebe und seien außerdem teurer. Ist das echt nicht mehr so? Bin da nicht so auf dem laufenden, hätte bestimmt Probleme Autos mit Automatikgetriebe zu fahren.
Aber letztenendes, auf Vollautomatisierung kann ich verzichten, solange bis das Auto endlich von selber seinen Weg findet und selbstständig fährt. Bis dahin gehen aber noch paar Jahre ins Land.
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:01 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ denksport: nee das iss heute nicht mehr unbedingt so.

gab mal ein paar tests beim automagazin auf sat 1.
geben sich heute nicht mehr viel was den verbrauch angeht.

ich finde automatikgetriebe eher vorteilhaft. man brauch net schalten.. im stau und im zähen stadtverkehr eine super erleichterung. zumal der kupplungsfuß net lahm wird nach 2 std stau ^^
desweiteren kannste auch ein automatikgetriebe fahren, das der wagen weniger sprit braucht.
man muß nur wissen wie! eben wie beim schaltwagen.
desweiteren sind die automatikgetriebe auch viel verschleissarmer. dafür aber teurer in der reparatur wenn mal was kaputt ist.

gut eigentlich gehts hier ja um die news. und dazu hab ich auch noch was zu sagen.

ich glaub in sydney ist es wie in amerika... mehr automatik wagen als schaltwagen. das erklärt sich dann von selbst warum die net losfahren konnte.
liegt also ganz sicher nicht daran das es eine frau war.. zumal das auto ja einer frau geklaut werden sollte.

schlimm sind nur die weiblichen fahrer die die ganze heckscheibe voll kuscheltiere haben ^^ deswegen gehts einparken auch net... nur ne vermutung, keine behauptung ^^
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:22 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: *g* Sorry, sollte kein Zitat Deiner Aussage sein, dass "Was ist daran schlimm" ist eher umgangssprachlich gemeint gewesen... (Im Sinne von: Was ist daran bemerkenswert/oder nicht vorstellbar)

lG
Sebastian
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:38 Uhr von Mutzi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tztztz! Ich kann Automatik fahren und auch die Autos, bei denen man noch den "Treibstoff umrührt". :D Schön, ich habe meine Pappe auch schon ein paar Jahre.
Aaaaaber: Meine Söhne sind die "geborenen" Autofahrer! Altherren/damen - Autos mit Automatik würden sie niiiiiienich fahren. Dann kam Mutzi eines Tage auf die Idee, den einen Junior ein kurzes Stück ans Steuer einer E - Klasse zu lassen. Auweia! Da kam raus: Er hatte es nie gelernt, mit Automatik zu fahren. Aslo bekam er eine kurze Einführung, er hörte aber nicht zu... Als Erstes wollte er blinken - und betätigte den Hebel darüber, dann wollte er Gas geben und stand auf der Bremse, suchte verzweifelt die Kupplung und trat volle Pulle auf die "Handbremse", dann musste er bremsen - und der Wagen stand mit rauchenden Reifen, weil er mit dem linken Fuß das Bremspedal getreten hat, beim Parken hat er den Hebel für die Handbremse verzweifelt gesucht. Ja, ich habe ihm den Wagen erklärt - bis zu dem Punkt, als er mich mit den Worten "Weiß ich ALLES!" abwürgte, nein, er kennt sich mit Autos aus (sagt er jedenfalls und betet Tunigteile runter), nein, wir hatten den Wagen nicht erst seit dem Vortag und nein, er durfte den Wagen nie wieder fahren! :D Hähähä,Männer!
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mutzi: Das liegt nicht alleine an der Automatik, sondern hauptsaechlich an der unterschiedlichen Art verschiedener Hersteller, die Bedienelemente zu verteilen.
Ich kann Automatik fahren, bin aber bei mir unbekannten Autos doch immer wieder auf der Suche nach Scheibenwischer, Feststellbremse, Licht und aehnlichem.

Kroenung war, als ich einen U-Haul leihen musste. Ich sah auf Anhieb keine Moeglichkeit, die Feststellbremse zu loesen, wollte mir das also von dem Angestellten der Autovermietung zeigen lassen. Tja, der ueberlegt wahrscheinlich noch heute :)
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:03 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frauen und Technik!!!!! lol
Kommentar ansehen
18.10.2006 16:24 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt vielleicht paradox,: aber ich mache mich auch beim Autofahren ungern zu sehr von der Technik abhängig. Bin auch schon Wagen mit Automatik gefahren, aber ich schalte (im Moment zumindest) doch lieber noch selber.
Doch Automatik nimmt dem Fahrer einen relativ großen Teil der "Arbeit" ab. Ich kenne Menschen (meist weiblichen Geschlechts) die mit einer Automatik wirklich besser bedient wären. Denn ein automatisches Getriebe orgelt nicht mit 5000 U/min im 2. Gang durch die Stadt...
Kommentar ansehen
18.10.2006 17:17 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: "Denn ein automatisches Getriebe orgelt nicht mit 5000 U/min im 2. Gang durch die Stadt..."

Das muss aber ein sehr leiser Motor sein... oder die Anlage zu weit aufgedreht ;)


Naja, ich bin auch ein Schaltgetriebefan :)
Kommentar ansehen
18.10.2006 19:56 Uhr von Ladydana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahr beides unseren normalem Golf V mit Schaltgetriebe und unseren Golf V GTI mit DSG, also Automatik. Da ich meistens mit dem Schaltgetriebe fahre hab ich keine Probleme, mein Freund, der meistens den GTI fährt kommt mit Schaltgetriebe nicht mehr klar. Wenn er damit fährt und bremsen muß, muß ich immer "Kupplung" schreien! Echt zu geil! Er vergißt die sonst und dann würgt er natürlich den Wagen ab *aufmBodenliegvorlachen*
Kommentar ansehen
19.10.2006 03:05 Uhr von rundes3eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: Mal voll blamiert, hätte man doch mal mit Gangschaltung fahren gelernt...^^
Kommentar ansehen
19.10.2006 10:05 Uhr von joe_black
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
voll peinlich: diese aktion war jo wohl oberpeinlich!
nicht unbedingt weil die frau keine gangschaltung bedienen kann, sondern eher weil sie dazu noch das fahrzeug klauen wollte und nicht wegkam :D

zum thema automatik/manuell:
ja beim auto finde ich es ganz ok und stört mich auch kaum. ich kann aber auch das mit dem spass nachvollziehen. (welcher mann kann das nicht? :P)
ein auto ist für mich sowieso kein gegenstand zum spass haben.

(aber wehe einer kommt mir von wegen motorräder und automatikgetriebe... da hört der spass auf)
Kommentar ansehen
19.10.2006 10:15 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fanatiker rechtgeb: Ich gebe fanatiker vollkommen recht, ich selbst fahre auch seit jahren nur automatik und hab nicht weniger fahrspass... ;-) -Ok, mit geschalteten autos käme ich warscheinlich heute auch nicht mehr klar, das verlernt man halt... *g*

Ich finde schalten ist einfach etwas, was einem der computer gut abnehmen kann, so wie alle routine arbeiten halt.

Es ist einfach etwas doof, dass ständig solche sprüche kommen wie: "Automatik ist ja voll langweilig..." *grmpf*

Am besteb wäre eine "Programmierbare Automatik", so dass ich dem Auto genau sagen kann, wie ich schalten würde, aber Honda macht das eigentlich von Haus aus schon sehr gut! ;-)
Kommentar ansehen
19.10.2006 17:50 Uhr von =Xel=
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
insbesondere @fanatiker: ich bin bereits bedes mehrfach gefahren - automatik und schatung.

Schaltung in Honda, Mazda, Opel und BMW und Automatik in nem VW.

Ich würde mir keinen Automatik kaufen - wieso? Das Ding schaltet nicht dann wenn ich das will - wenn ich im Scheitel einer kurve Gas brauche, kann ich nich drauf warten, dass das doofe teil schaltet.

Alles in allem ist jemand der es darauf anlegt mit einem Schaltgetriebe wesentlich spritsparender unterwegs wie jemand mit automatik - weil man das halt beeinflussen kann - brauche ich mehr schub gehts nen gang runter, wenn ich keinen schub brauche sondern nur weiterrollen will, kann ich das zur not ab 55 km/h auch im 5. (nur net wenn ich n automatik fahre, der lässt mich net)

Desweiteren werden die Automatikgetriebe auch vom Hersteller schon mit nem höheren Verbauch angegeben.

Das stimmt evtl dann nicht mehr, wenn man es drauf anlegt richtig schnell zu fahren und zu beschleunigen (da holt man eben mehr raus, weil man evtl länger in nem Gang bleibt und verbraucht entsprechend mehr).

Tatsache ist, wenn ich ne Schaltung hab bestimme ich das Verhälltnis von Kraft und Sprit sonst tut es der Automat - und ob ich damit einverstanden bin is dem wurst.

Und ob jemand gut genug mit seinem Auto klar kommt um schneller/effizienter oder sonstwie anders vorwärts zu kommen - naja auf unseren Straßen gurken viele rum die das net sind - die sind aber auch net in der Lage ordentlich auto zu fahren.

Selbst mit 21 kann mancher sein Auto entsprechend bedienen, ein anderer hat 10 Jahre Fahrpraxis und kann es trotzdem net... Es kommt halt darauf an, wie aktiv man fährt (wie sehr man also drauf achtet, was man tut und was dadurch passiert)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?