18.10.06 11:01 Uhr
 21.583
 

Jeanette Biedermann geht gerichtlich gegen 14-Jährige vor

Jeanette Biedermann hat die Auktion einer 14-Jährigen von ihren Anwälten stoppen lassen. Die Schülerin wollte einen Mini-Truck mit Bildern der Sängerin versteigern, um zu etwas Taschengeld zu kommen.

Monique und ihrem Vater entging dabei, dass das Produkt nicht als offizieller Fanartikel anerkannt ist. Sie bekamen nun die Aufforderung insgesamt 1.166,26 Euro zahlen zu müssen.

Für ihren Vater ist es nicht möglich das Geld aufzubringen. Jeanette Biedermann hat sich bisher noch nicht zu dem Fall geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, Jeanette Biedermann
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 11:03 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so geht man mit Fans um nur CD kaufen und schnauze halten...
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:06 Uhr von RohÖl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie banal!
Das ist doch alles PR-Scheisse.
Jetzt ist sie böse und verklagt kleine Kinder und danach kommt sonne Black Metal Satans Nummer. x]
Immortal lässt grüßen!
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:13 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehe ich genauso wie RohÖl: demnächst klärt die biedermann das auf, trifft das gör, schenkt ihr noch ein paar fan-artikel, und lässt die bild-zeitung schön photos davon machen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:15 Uhr von linuxu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
böse Sache: aber das zeigt mal wieder wie es um die plattform
Ebay bestellt ist.Mittlerweile tummeln sich da nicht nur
Leute rum die nur unser bestes wollen(€ und mal vorsichtig ausgedrückt )sonder auch immer mehr geldgierige Anwälte
die mit Abmahnungen und solchen Sachen wie dem obigen Fall ihr Einkommen aufbessern wollen.
Ich nutze Ebay schon lange nicht mehr.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:18 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhältnismäßigkeit: Es ist wirklich langsam an der Zeit, dass sich unsere Politiker mal Gedanken zum Thema Abmahnwahnsinn in Deutschland machen.

Es geht doch echt nicht an, dass solche Kleinigkeiten direkt zu einer teuren Abmahnung führen. Ein Hinweis vorab sollte doch durchaus ausreichen, wenn in so einem belanglosen Einzelfall Urheberrechte verletzt werden.

Da reiben sich verschiedene Anwälte doch die Hände, wenn sie sowas wieder lesen.
Allein die Tatsache, dass es Anwälte gibt, die sich allein auf solche Fälle spezialisiert haben und gezielt danach suchen finde ich widerwärtig.

Dieser Zweig der Anwaltschaft ist in meinen Augen verabscheuungswürdig und niederstes Pack!
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:24 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin etwas verwirrt: hat die schülerin den truck nun selbstgebastelt, oder hatte sie ihn schon so? kann ich auch aus der quelle nicht lesen.

es klingt allerdings so, als wenn das schon so gewesen ist - wie soll man dann bitte erkennen was inoffiziell, und was offiziell ist?

ich scliesse mich also (soweiso) einigen vorrednern an: miese abzocke! (von dem biederen fräulein und ihren anwälten).
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:32 Uhr von freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das liebe geld: irgendwie kann ich die Stars ja verstehen, wenn man mit dem Ihrem Namen Geld verdienen will, dann sollte man auch die demenstsprechenden Rechte haben. Sonst könnte ja jeder irgendwelche Fanartikel drucken und die bei Ebay verkaufen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:32 Uhr von CrimsonTemplar666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
14jährige bei eBay? Was mich an der ganzen Geschichte stutzig macht, ist die 14-Jährige, die bei eBay Auktionen laufen hat. Meines Wissens ist man mit 14 noch beschränkt geschäftsfähig und bei eBay gar nicht zugelassen. Und wenn der Papa die Kleine mit seinem Account machen lässt, was sie will, tut es mir auch nicht leid, wenn er für gefälschte Ware Strafe zahlen muss!
Natürlich kommt sowas nicht gut, wegen Kleinigkeiten gegen Fans vorzugehen. Trotzdem sollte sich das mit dem Abmahnwahn langsam rumgesprochen haben. Und wer da nicht vorsichtig ist, was er anbietet, tut mir auch nicht leid!
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:41 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biedermann: Der Name ist Programm.

Die Frau [findest du nicht sehr sympathisch, hesekiel25]

Ihr Promis seid doch alle krank im Kopf.
Kommt wahrscheinlich vom ganzen Koks..


Mfg jp
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:41 Uhr von RohÖl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrimsonTemplar666: Quellen lesen bildet.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:45 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biedermann: Ich denke mit diesem Auftritt macht sich die Biedermann nur lächerlich und vergrault ihre Fans.
Scheint schon richtig größenwahnsinnig zu werden nur weil sie in einer mäßigen Seifenoper mitspielt und auch versucht ein wenig zu singen.
Aber vielleicht braucht sie auch wieder mal etwas Publicity auf Kosten ihrer Fans.
Einfach Dumm sowas!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:48 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man es einmal durgehen läßt mit der Urheberrechtsverletzung dann müßte man es immer durgehen lassen, sprich Musik oder sonstiges saugen. Ich für meine Person finde es völlig in Ordnung das auch schon in jungen Jahren dagegen angegangen wird.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:51 Uhr von bereitsvergeben
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ey .. Ihr Schnarchnasen die Sache ist längst erledigt. Anette wußte nix von diesem Abmahnanwalt. Sie übernimmt die Kosten und lädt die Kleine ein. Jaaaaaaaaaaaa... aber erst mal losschreien ... Looser
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:58 Uhr von RohÖl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn Anette nichts wusste...DANN ist ja alles wieder in Butter und der Weltfrieden ist gewahrt...PUH! Nochnmal Glück gehabt!

Herzlichst, eure Anette.

...oh man!
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:13 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bereitsvergeben: welche anette denn?
das ist ja alles sehr verwirrend hier. oder heißt die 14-jährige anette?
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:38 Uhr von linuxu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bereitsvergeben: wenn man hier so einen Kommentar abgibt,dann sollte man auch die Quelle mit anfügen,du Looser
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:42 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ebay: ich hab da jetzt schon 3 mal sachen ersteigert, aber nicht bekommen. der 3. fand wohl, das es zu billig weggegangen ist. die beiden anderen haben mich noch ausgelacht. und ebay macht nichts.geld ist wohl futsch, mal sehen ob ebay käuferschutz was zahlt... aber die ziehen ja 25 eur ab...

und zum thema, ich find es nicht ok, dass mittlerweile jeder anwalt tun und lassen kann was er will. das mit dem abmahnrecht ist nicht ok in deutschlan.
aber der vater muss auch schauen,m was er da im namen seiner tochter verkauft.und wenn es nicht lizensiert ist, muss man mit den konsequenzen leben. aber eine sperrung der auktion mit hinweis auf die problematik hätte ja auch gereicht....
Kommentar ansehen
18.10.2006 12:57 Uhr von RohÖl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: Was soll eBay denn da machen?
´Nen Schlägertrupp hinschicken?
...Wenn meine Waren mal nicht ankommen, wird erstmal ne Verwarnung über eBay rausgegeben (nach entsprechendes Frist versteht sich)...und dann gibt es immernoch Sachen wie Judico.de ... da kannst du direkt Online ´nen Anwalt beauftragen.

Das klappt meistens..und wenn nichtmal das was hilft, dann musst du wohl oder übel den gerichtlichen Schritt gehen und ´nen Vollstrecker beauftragen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 13:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Aktion unfair: kT
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:52 Uhr von CaB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
biedermann: ist halt grad mitten in der pubertät und da passiert schnma was wie eine völlig be... anklage ^^
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:52 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mit "Anette" die Biedermann gemeint ist und die nix davon wußte, auf welcher Grundlage mahnt der Abzocker dann ab? Und vor allem: Welcher utopische Streitwert wurde hier mal wieder angesetzt?
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:57 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: Es ist schon richtig, dass sie dagegen klagt.Gut es sind ihre Anwälte oder so, aber man muss seine Vermarktungsrechte schon verteidigen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:08 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Publicity: Das war wohl der dämlichste Publicity-"Gag" nach der angeblichen Koks-Nase von dieser "Lou"...
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:46 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Wie kommst du denn darauf, dass sie gerichtilich dagegen vorgeht?
Der ganze ´Aufreger´ ist lediglich eine Abmahnung durch ihren Anwalt, ein Gericht hat damit (bisher) nichts zu tun.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:56 Uhr von matt.e.zin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urheberrechte schützen ? Keiner hat doch was dagegen, das Künstler ihre Urheberrechte schützlen lassen.
Auch das die Anwälte den Verkauf stoppen und eine Unterlassung einfordern ist eigentlich nicht zu beanstanden.
Knackpunkt ist doch, das die Anwälte gleich mit der ersten Abmahnung ihre Anwaltskosten einfordern können. Und die richten sich nicht nach Aufwand, sondern nach dem (meistens utopisch) angesetzten Streitwert der angedrohten Klage.

Hätten Sie den Vater über die Urheberrechtsverletzung aufgeklärt, die Unterlassung gefordert, hätte keiner was dagegen.
Hätte der Vater danach weiterhin gegen die Rechte der Küstlerin verstoßen und dann dick zahlen müssen - selber schuld !
Aber bei Privatpersonen bereits beim ersten Mal Kosten in Höhe von Tausenden von Euros einzufordern, ist Abzocke aufgrund von Unwissenheit!!!
Da ist, glaube ich, Deutschland auch mal wieder weltweit einzigartig.

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?