18.10.06 10:54 Uhr
 545
 

Deutlicher Gewinneinbruch bei Handyhersteller Motorola

Motorola kann nicht zufrieden sein mit dem aktuellen Quartalsergebnis. Um gleich 44,7 Prozent sackten die Gewinne im Vergleich zum Vorjahr im dritten Quartal 2006 ab.

Auch die Analysten zeigten sich von den Zahlen nicht erfreut. Obwohl Motorola einen Rekordumsatz von 10,6 Milliarden Dollar hinlegte, hatten diese mehr als elf Milliarden erwartet.

Dennoch konnte Motorola den Marktanteil seiner Handys weltweit auf 22,4 Prozent steigern. Nach Nokia steht das Unternehmen damit auf Platz zwei der führenden Handyhersteller der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Handy, Motor, Motorola, Gewinneinbruch
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 13:36 Uhr von aCute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müssten halt handys bauen die nicht brummen oder erst garnicht angehen!
Kommentar ansehen
18.10.2006 14:09 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: baut handy mit ordentlichem system drinne
die steuerung beim v3 ist ja net auszuhalten und das menü stört irgendwie :/
Kommentar ansehen
18.10.2006 22:28 Uhr von MartinCock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld wenn sie immer nur billige Abklatsche ihres V3 RAZR produzieren. Wie wäre es mal mit etwas neuem? Und damit meine ich nicht ein "K" vor das RAZR zu setzen und dieses um ein paar Milimeter schmaler zu machen......
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:30 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann sollten: diese doch mal auf Motorroller umsteigen !

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?