18.10.06 10:35 Uhr
 195
 

Schwere Sicherheitslücke im Webbrowser Opera aufgetaucht

Laut dem amerikanischen Sicherheitsunternehmen iDefense ist im Webbrowser Opera eine schwere Sicherheitslücke enthalten, die es dem Angreifer erlaubt, einen beliebigen Programmcode in das betroffene System einzuschleusen.

Wenn überlange URLs mit dem Browser geöffnet werden, kann es in der Version Opera 9.0 und 9.01 zu einem Speicherüberlauf kommen, der entweder in einem Absturz endet, oder das Einschleusen des Codes ermöglicht.

Nach Herstellerangaben wird das Sicherheitsrisiko als moderat eingestuft. Benutzern, die noch die alte Version verwenden, wird geraten, auf die aktuelle Version umzusteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebbyfighter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Webbrowser
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2006 10:44 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opera: ist doch sowieso schrott...
das beste as momentan verfügbar ist ist und bleibt einfach firefox...
Kommentar ansehen
18.10.2006 10:50 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Opera: ist immer noch der beste Browser.

Man hätte in der Überschrift auch schreiben können, dass die Sicherheitslücke nur ältere Versionen betrifft. Die Version 9.02 gibt es schon einige Wochen. Die Nutzer werden normalerweise durch die Updatefunktion auf neue Versionen hingewiesen. Wer also immer noch mit älteren Versionen arbeitet ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:26 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Firefox: Opera hat kein Adblock! Ohne Adblock kann man gar nicht mehr surfen. IE ist auch so´n schrott...

Für Firefox gibt es so viele Themes, grad hab ich was für Halloween drin http://www.chip.de/...

Bei Opera gibt es wie beim IE nur ein Standard-Theme. Für Opera gibts nur so wenige Viren, weil es sich nicht lohnt, für einen sauschlechten Browser, den eh niemand haben will.
Kommentar ansehen
18.10.2006 15:50 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beta-Tester: du machst deinen Nick leider KEINE Ehre.

Bei OPERA gibt es SKINS. und auch schon seit ewig einen POPUP-Blocker. (das Spielzeug was beim IE den hübschen gelben Balken macht)

Nicht einmal für den IE gibt es Viren :) Viren sind Datei(zusätze meist) die man mit einen dummen Browser oder unnötigen Erweiterungen sich downloadet. Das geht allerdings mit den IE am besten.

Viren ohne ActivX und automatisches Download im Hintergrund runterzuladen ist auch nicht so einfach.
Und html-code der auf der Festplatte ist mit Code aus den Internet zu mischen geht bei Opera auch nicht.

Und noch ne Kleinigkeit :) Das hier ist die erste Sicherheitslücke dieses Jahr die ich von Opera lese. Vom IE die zähle ich nit (kann mir keine grossen Zahlen merken*g*) und die vom FF , naja er gibt sich grosse Mühe den IE einzuholen.

Denk mal drüber nach. Und wenn du schon grade am denken bist, rate mal wieso Opera auf sovielen Geräten installiert ist wo man nicht so hop-hop ne neue Version draufmachen kann wie bei ein PC.

Gruß

BIGPAPA

p.s. : Opera seit 3.0 hat und fast immer zufrieden ist.
Kommentar ansehen
18.10.2006 18:54 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Lass die Kids doch flennen... das hört man hier jedes Mal, wenn es Neuigkeiten um Browser geht...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?