17.10.06 21:24 Uhr
 275
 

Kölner Dom aus Autoteilen in Miniaturgröße gebaut

Der Aktionskünstler HA Schult präsentiert im Flughafen Köln seine Miniatur vom Kölner Dom. Die Besonderheit ist hierbei, dass diese komplett aus Autoteilen zusammengebaut wurde.

Schult hat zusammen mit 15 Auszubildenden das Objekt gebaut. Die 15 Auszubildenden kommen alle von den Ford Werken.

Der "Autodom" soll in New York versteigert werden, wobei der Erlös den Hinterbliebenen der Terroranschläge auf das World Trade Center zugute kommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Dom
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 21:56 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel falsch Wieder einmal ein Titel in falscher Reihenfolge... es handelt sich um einen kölner dom in miniatur aus autoteilen... nicht um einen kölner dom aus miniaturautoteilen ;-)
das eine ist ein kleiner dom bestehend aus autoteilen, das andere ist ein teil in der größe des kölner doms hergestellt aus sehr kleinen autoteilen... das ist ein kleiner unterschied... :-)
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:30 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht so/gehört zu boulevard: xxx
Kommentar ansehen
18.10.2006 21:38 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon hat das auch weder was mit "Karosseriebau" (?) noch "Schlagzeilen" (???) zu tun.
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:41 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H.A. Schult: Meines Erachtens nach ist Schult einer der größten lebenden Doofköppe, die es gibt. Aber trotzdem ist die Skulptur hübsch.
Kommentar ansehen
19.10.2006 00:01 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hässlich, soll diese komische Skulptur wirklich den Kölner Dom darstellen?....
Kommentar ansehen
23.10.2006 23:05 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
letztlich: ist es natürlich eine ziemlich publikumswirksame idee. interessant ist ja, wo die skulptur dann nach der ausstellung landet

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?