17.10.06 19:06 Uhr
 359
 

Fußball/England: Cechs Schädelbruch löste Diskussionen aus

Chelsea-Trainer Jose Mourinho spricht nach dem Schädelbruch des Chelsea-Keepers Peter Cech (ssn berichtete) von einer "Schande", da der Reading-Stürmer Stephen Hunt mit dem Knie absichtlich herunter ging.

Hunt hingegen beteuerte, dass es ein Versehen war und seine Gedanken beim Torhüter und seiner Familie sind. Auch Jens Lehmann appellierte an die Vernunft der Spieler, auf die Gesundheit der Torhüter zu achten.

Weiter sagte Lehmann, der für den FC Arsenal London zwischen den Pfosten steht, dass er künftig härter spielen wird. Ebenfalls im Reading-Spiel verschluckte Ersatz-Torhüter Carlo Cudicini seine Zunge und befand sich kurzzeitig in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Diskussion, Schädel
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 18:42 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache was dort passiert ist. Vorallem ist es schrecklich, dass es gleich beide Torhüter binnen 90 Minuten getroffen. Das zeigt einem, wie nah Leben und Tod beieinander liegen.
Kommentar ansehen
17.10.2006 20:03 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder bild erstmal @ topic:
ich denke, dass die stürmer mehr rücksicht auf den torwart nehmen sollten. allerdings auch schwer da an einen sieg heute mehr geld gebunden ist als noch vor einiger zeit und so die stürmer unter größerem "torerfolgsdruck" stehen...

@ quelle (und autor dieser news hier):
wie so oft hat die mal wieder eine aussage etwas drastischer wiedergegeben und suggeriert durch die anführungsszeichen, dass es auch so gesagt wurde wie die bild es meint "verstanden" zu haben:

"In England würden die Schiedsrichter im Vergleich zu anderen Ländern nicht genug für den Schutz der Torhüter tun. Er selbst habe noch nie einen Spieler verletzt. Sollte sich an der Situation nichts ändern, müsse er seinen Spielstil aus Selbstschutz überdenken."
http://focus.msn.de/...

"aber wenn sie es so haben wollen und mich attackieren, werde auch ich mein Spiel ändern. Von den Schiedsrichtern wird man schließlich nicht geschützt."
http://www.spiegel.de/...

http://www.stern.de/...

Lehmann wird also net härter spieln (und die stürmer zb niederboxen wenn sie ihm zu nah kommen oä)
jedenfalls sind die bild leute die einzigen die das denken
(net das die morgen lehmanns kopf auf den körper eines boxers montieren oda so, wäre ihnen zuzutrauen ^^)
mfg LethalSparks
Kommentar ansehen
17.10.2006 21:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das problem ist die fuenf meter raum regel...dort ist der toewart normalerweise geschuetzt...aber hier muss ich mal den trainer von chelsea kritisieren.....schaut euch einamal alle spiele an von chelsea....alles was er kritisiert was alles mit seinen spieler gemacht wird
trifft im spiel von reading zu....beide seiten sind schuld.
Kommentar ansehen
18.10.2006 07:50 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schuld Englische Fußballspielweise;)
Kommentar ansehen
18.10.2006 09:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein nicht die englische spielweise...man kann sich das nun oefter anschauen aber es war ungluecklich......was mich aergert ist der trainer von chelsea der nun alles in den dreck zieht und sich laecherlich macht....neuste sache jetzt greift er die ambulanz an sind erst nach 30 minuten eingetroffen usw. obwohl sie nach 7 minuten da waren......chelsea sollte sich ueberlegen den trainer vor die tuer zu setzen...bin gespannt wenn sie heute gegen barcelona verlieren wen er dann beschuldigen wird

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?