17.10.06 18:10 Uhr
 244
 

Experten: Rentenreform birgt Gefahr der Massenarbeitslosigkeit

Die von der Bundesregierung geplante Rente ab 67 könnte für den Arbeitsmarkt in Deutschland nach Experteneinschätzung verheerende Auswirkungen haben, ergab eine Studie. Wenn noch die Frühverrentung entfalle, würde die Arbeitslosigkeit immens steigen.

Da durch die Reform ältere Arbeitnehmer nicht mehr vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden würden, hätten jüngere Menschen zunehmend schlechtere Aussichten auf Beschäftigung, es sei denn, es kämen bis zu drei Mio. Stellen hinzu.

Die Experten verwiesen zudem auf das Problem der geburtenstarken Jahrgänge, die mit dem Erreichen des Reformziels im Jahr 2030 ebenfalls in Rente gehen würden. Vornehmlich schlecht qualifizierte Menschen werden von Arbeitslosigkeit betroffen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Gefahr, Experte, Rente, Masse
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?