17.10.06 16:20 Uhr
 308
 

Mehr Neugeborene in Australien nach Einführung einer Geburtenprämie

Nahezu 260.000 neugeborene Babys kamen innerhalb des letzten Jahres in Australien zur Welt. Das ist die aktuelle Geburtenbilanz und gleichzeitig die höchste Geburtenrate seit zehn Jahren.

Grund für diese rasante Entwicklung sind die staatlichen Prämien, die jede Mutter pro neugeborenes Kind erhält: 3.000 australische Dollar.

Wie das Statistikamt in Canberra mitteilte, wird durch die so genannte "Baby-Prämie" der gewünschte Erfolg erzielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tal Rasha
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Geburt, Einführung, Neugeborenes
Quelle: www.op-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 17:12 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasser "Kinderhandel" :) (kein Text): no comment
Kommentar ansehen
17.10.2006 18:57 Uhr von ChrissLEE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch zum erfolgreichen Start als Webreporter! Freut mich einen Diablo-Fan hier zu sehen ;-)
Kommentar ansehen
17.10.2006 19:32 Uhr von tuba44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schussprämie: Nach erfolgreicher Testung bei diversen Abschussprämien....Kängurus etc. kam ihnen diese Idee. Wenns läuft, dann läufts....
Kommentar ansehen
17.10.2006 20:45 Uhr von Tal Rasha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte: mich erst hier auf dieser Seite als Radamet anmelden, aber so gefiel es mir dann doch besser. ;)

Wurde der Titel nachträglich geändert? Ich habe das so nicht abgeliefert. Würde mich freuen, wenn man auch bei der Wahl des Titels als Webreporter mehr Freiheiten hat.
Kommentar ansehen
19.10.2006 13:49 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adoption: Werden dann einige dieser Kinder zur Adoption freigegeben und die biologischen Eltern arbeiten an der nächsten "Baby-Prämie"?
Kommentar ansehen
19.10.2006 17:21 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja wer nur wegen den paar pfennigen ein kind bekommt...das ist fuer mich schon traurig......entweder man moechte kinder ...auch ohne geld oder man laesst die finger davon....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?