17.10.06 14:27 Uhr
 5.959
 

USA würden zweiten Nukleartest Nordkoreas als kriegerischen Akt betrachten

Sollte Nordkorea tatsächlich einen zweiten Atomtest durchführen, würden die USA dies als kriegerischen Akt ansehen.

Die Vereinigten Staaten würden keinesfalls ein solches Vorgehen einfach akzeptieren, hieß es.

Zuvor hatte Nordkorea schon mit Vergeltung für all jene gedroht, die sich den UN-Sanktionen anschlössen (ssn berichtete heute bereits).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordkorea, Akt, Nuklear
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

84 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 14:58 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boah das ist doch krank (k.t.): Kein Text
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:04 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NK hat ein Recht auf Atomwaffen! Ebenso wie Lichtenstein, Tonga... Wer Atomwaffen bauen kann, darf das auch? Was gibt dem Irren in den USA das alleinige Recht ein Geisteskranker mit A-Waffen zu sein und die Welt kontrollieren zu wollen (was NK nicht will)?
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:05 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Super Erst das Problem mit dem Atom Programm im Iran und jetzt das hier. Obwohl ich glaube, das die Situation in Nord Korea um einiges verfahrener und Gefährlicher ist als die Iran. Denn Nord Korea hat eine Million Soldaten unter Waffen und Atomwaffen dazu eine Politische Führung die schlimmer nicht sein kann. Die Weltgemeinschaft muss entschlossen handeln, da es nicht sein kann das ein Diktator aus Nord Korea uns allen auf der Nase rumtanzt. Schlimm an der Sachlage ist nur, dass mal wieder die schon jetzt extrem arme und hungernde Bevölkerung am meisten darunter leiden wird. Das kann ein heißer herbst werden, hoffen wir alle das eine unblutige Lösung gefunden wird.
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:13 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marvin55: informier dich bitte!!!
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:18 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marvin55: Hallo, ???? mal vielleicht kurz das Hirn einschalten und dann die Posaune blasen. Lichtenstein, Tonga sind in keinerlei weise aggressiv, jedoch der kleine Alkoholiker aus aus Nord Korea ist einfach Größenwahnsinnig !!!!

Mal ein Vorschlag an Dich :

Verbring doch mal Deinen nächsten Urlaub in Nord Korea

Oder stimmt es etwa nicht das über die Hälfte des Staathaushaltes für Waffen ausgegeben werden ? Das die Führung wohl genährt ist und im Luxus schwelgt ? Das die normale Bevölkerung noch nicht mal Geld für Grundnahrungsmittel hat ?
Und Du willst ernsthaft das eine solche Regierung A-Waffen hat und damit offensichtlich droht diese auch einzusetzen ? Hallo, ist der Groschen jetzt gefallen und komm mir bitte nict mit dem Standart Satz die bösen bösen USA sind an allem Leid schuld. Kleiner Tipp am rande mach mal deine Hauptschule …. sorry…. Ich meine Deinen Sonderschulabschluss nach
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:19 Uhr von gentoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
at: golddagobert: "Die Weltgemeinschaft muss entschlossen handeln, da es nicht sein kann das ein Diktator aus Nord Korea uns allen auf der Nase rumtanzt."


Aha, ein Diktator aus den USA tanzt uns allen bereits auf der Nase, und jeder findet sich damit zurecht. Soll es bei Nordkorea anders sein? ...
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:23 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gentoo: Drohen die USA irgend jemandem mit A-Waffen ? Macht Nord Korea das ?

Hat die USA eine solche Diktatur wie Nord Korea ?
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:24 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marvin55: Bitte, bitte, mach dich doch erst mal kundig!

Der ATOMWAFFENSPERRVERTRAG!
Der Atomwaffensperrvertrag trat 1970 in Kraft. Damit wurde festgeschrieben: Kein anderes Land außer China, Frankreich, Großbritannien, der UdSSR und den USA darf legal Atomwaffen entwickeln oder erwerben. Inzwischen gibt es mehr als 180 weitere Vertragsstaaten. Sie bekommen im Gegenzug atomare Materialien, wissenschaftliches Know-how und Technologien zur Nutzung der Atomenergie für zivile Zwecke zur Verfügung gestellt.

1985 Beitritt Nordkoreas!
2003 Nordkorea tritt aus!

Man kann einen solchen Vertrag nicht einfach unterschreiben und ratifizieren und dann, sobald man genug technologie angehäuft hat, wieder einfach so "mir nichts dir nichts" kündigen.
Dadurch wird die internationale Staatengemeinschaft verunsichert und die Glaubwürdigkeit der eigenen Nation sinkt (obwohl wer hat denen eh jemals etwas geglaubt?).

Somit hat weder Lichtenstein, Toga, Deutschland oder andere Länder das Recht Atomwaffen zu bauen oder zu besitzen!
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:01 Uhr von Deluxe2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse Böse USA: ^^ ich mag Busch genau so wenig wie warscheinlich jeder dritte hier, jedoch kann man nicht tollerieren das ein geistig minderbemittelter Diktator dem sein Volk scheiss egal ist und auf friedliebende Nationen wie Japan scheisst mit so waffen rumhantiert...
Vielleicht sollten die Japaner mit Südkorea und den Amerikanern gemeinsame Sache machen und dem Sonderschüler auf dem Thron mal richtig den Arsch versohlen... vielleicht einfach mal ne Invasion ohne ankündigung und danach die Macht an die Südkoreaner abgeben und fertig.
Das das Volk drunter leiden musst ist schlimm... aber besser einige wenige als viele Völker (Japan... Südkorea usw....)
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:09 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessanter artikel bei telepolis:

http://www.heise.de/...

" Das wirkliche Leben besteht nur aus Bluff, aus kleinen Täuschungsmanövern, und daraus, dass man sich fragt, was der andere glaubt, was ich zu tun beabsichtige.
John von Neumann, Mathematiker und Spieltheoretiker"

""Brinkmanship" nennt die Spieltheorie eine mögliche Strategie, in der mit Absicht ein Risiko herbeigeführt wird, das dem Gegenspieler derart unerträglich ist, dass er die geschaffene Gefahr ausschaltet, um den Preis, den Wünschen dessen, der das Risiko aufgebaut hat, nachzukommen. Diese Strategie ist jedoch auch für denjenigen, der sie benutzt, ausgesprochen gefährlich. Sie ist ein Spiel am Abgrund."
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:11 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush muß Moslem sein! Der reagiert genauso überzogen auf Nordkorea (und Iran), wie die Moslems auf die Papstrede.

Das Gefährliche an der Sache ist nur, daß dieser selbsternannte Weltsheriff leider viel mehr Möglichkeiten hat, als die aufgehetzten Moslems.

Aber wahrscheinlich liegt diese Überreaktion nur daran, daß die Ölpreise in den letzten Wochen zu weit gesunken sind, und daß daher die amerikanische Ölindustrie zu wenig abzocken kann.
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:22 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Ich kann solche Leute wie dich nicht verstehen. Man mag von Bush halten was man will. In solchen Fällen bin ich jedoch froh dass die USA gegen Nordkorea einschreitet.
Überwertet? Oh mein Gott! Was wäre denn deiner Meinung nach ein wirklicher Anlass? Wenn Nordkorea die A-Bombe nicht nur testet sondern auch einsetzt? Dann ist es wohl zu spät.
ICH MÖCHTE AUF DIESEM WEGE ALLE HIER AN DIE GEGEN HITLER ANGEWANDTE APPEASMENT POLICY ERINNERN. Wer in Geschicht ein bißchen aufgepasst hat weiß, was daraus resultiert ist! Ergo muss gehandelt werden!
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:33 Uhr von aidzdotnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann ist es ja eh fast fix dass wir uns bald auf einen WW3 ´freuen´ können.
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:34 Uhr von haunebu82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die größte Gefahr sind die USA: Die größte Gefahr für die Welt sind und bleiben
die USA...

Unglaublich, was die sich wiedermal rausnehmen.. Langsam wird es mal Zeit, dass sie in ihre Schranken gewiesen werden.
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cpt.Max: 1) Meinetwegen können die Leute in Nordkorea machen was sie wollen.

2) Wann hat denn Nordkorea das letzte Mal ein anderes Land überfallen?

Ich sehe den Terroristen nicht in Nordkorea, sondern in Nordamerika!
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:47 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert, @lostscout: @golddagobert

>>Drohen die USA irgend jemandem mit A-Waffen?
Ja. Tun sie. Lies Dir mal das NPR durch, das 2001 von Rumsfeld unterzeichnet wurde. Darin werden konkret sieben Länder mit A-Waffen bedroht.

>>Macht Nord Korea das?
Bisher testen die nur. Von einer Drohung habe ich bisher noch nichts gehört.


@lostscout
>>Man kann einen solchen Vertrag nicht einfach unterschreiben und ratifizieren und dann, sobald man genug technologie angehäuft hat, wieder einfach so "mir nichts dir nichts" kündigen.

Warum nicht? Die USA haben das auch getan und niemand hat sich darüber aufgeregt. Beispielsweise haben die USA verschiedenste nukleare Abrüstungsverträge einfach so gekündigt. Und den von Dir zitierten Atomwaffensperrvertrag haben sie mehrfach gebrochen. Und das soll okay sein?
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:56 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert: deine meinung ist in ordnung.. und ich würde ihr zustimmen! aber durch deine blinden beleidigungen machst du dich und deine beiträge einfach nur lächerlich!
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:57 Uhr von Elementarteilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe das Nordkorea irgendwann: [...] wie lange muss dieser [...] von Bush noch bleiben, durch ihn müssen irgendwann noch die US Bevölkerung leiden, also ich finde es gut was die machen, gegen die [...] USA muss man sich ja irgendwie absichern. [eine Meinung is das eine,... hesekiel25]
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:58 Uhr von Darkmorph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kleinmatthias: 100% agree, eigentlich wollte ich gerade loswerden, was du von dir gelassen hast.

ich glaube wenn menschen über jahrzehnte eingetrichtert bekommen usa gut, usa allmächtig, usa immer gerecht, dann haben einige probleme damit, sich dieser konditionierung zu entziehen.

naja, schön, das wenigstens ein paar leute dazu in der lage sind... manchmal fühlt man sich mit seinem weltverständniss nähmlich ganz schön allein.

mfg benjamin
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:00 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KleinMatthias: Um einen ehem. Kameraden zu zitieren.

"Eine stark in den Raum geworfene Behauptung ersetzt den gut geführten Beweis!"

"Beispielsweise haben die USA verschiedenste nukleare Abrüstungsverträge einfach so gekündigt."
Beweis?
Wurden diese einseitig gekündigt oder vielleicht im gegenseitigen Einverständnis? Das kann man nämlich mit Verträgen machen!

"Und den von Dir zitierten Atomwaffensperrvertrag haben sie mehrfach gebrochen."

Lächerlich, wie sollen Sie denn einen Vertrag brechen, aus dem Sie ausgenommen sind?
"Kein anderes Land außer China, Frankreich, Großbritannien, der UdSSR und den USA darf legal Atomwaffen entwickeln oder erwerben."
Dies ist so von der Staatengemeinschaft festgelegt worden!

Ich stehe ja kritischen Aussagen offen gegenüber, aber dieses ewige USA Bashing ist doch schon nicht mehr auszuhalten!
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:11 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lostscout: Ich glaube er meint damit, dass sie sich ja
gegenüber den Ländern, die diesen Vertrag auch
verpflichtet haben unterstützung im Nuclearbereich
zu geben und dieses dann nicht getan haben...
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:21 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atomwaffensperrvertrag: wer entscheidet, welches land Abomben haben darf und welches nicht? wie kann man den beschluss durchsetzten und was ist mit den staaten, die garnicht erst beigetreten sind und solche waffen dementsprechend bauen, Iran zum beispiel (meiner meinung nach)?
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:24 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soweit ich mich erinnere! Haben die Chinesen und die Russen den Nordkoreanern Nukleartechnik zur Verfügung gestellt.
Die Amerikaner waren gar nicht gefragt (Böser, böser Kapitalist/Imperialist).
Noch vor ca. einem halben Jahr, wurden durch die USA Reaktortechnik angeboten um die Koreaner, Nord von Ihrer A-Waffen-Schiene abzubringen. Genutzt hat es nichts. Klar ist ja auch besser einen Reaktor TypTschernobyl, mit dem man waffenfähiges Plutonium erzeugen kann, zu nutzen als einen modernen westlichen.
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:32 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lostscout: >>Wurden diese einseitig gekündigt oder vielleicht im gegenseitigen Einverständnis?

ABM wurde beispielsweise einseitig durch die USA gekündigt. Das ist letztlich dasselbe, was Nordkorea mit dem NPT auch getan hat.
START lief offiziell einvernehmlich ab, ging jedoch von den USA aus.


>>Lächerlich, wie sollen Sie denn einen Vertrag brechen, aus dem Sie ausgenommen sind?

??? Bitte? Ich habe keinen Vertrag gebrochen, aus dem ich ausgenommen bin. Und: Du darfst auch gern weiterhin "Du" zu mir sagen. :-)
Zum Thema: Das NPT wurde von den USA 1968 unterzeichnet. Sie sind davon also nicht ausgenommen. Im NPT wird beispielsweise geregelt, das an Nicht-Atom-Länder keine A-Waffen ausgeliefert werden oder ihnen Hilfestellungen oder Material zur Verfügung gestellt werden darf. All das haben die USA jedoch getan. Mehrfach. Und damit gegen den Vertrag verstossen. Stichworte hierzu wären Indien oder Israel, es gibt aber noch mehr Brüche dieses Vertrages durch die USA.


>>Ich stehe ja kritischen Aussagen offen gegenüber, aber dieses ewige USA Bashing ist doch schon nicht mehr auszuhalten!

Wo habe ich denn USA Bashing betrieben? Ich habe lediglich Fakten auf den Tisch gelegt. Dass die USA Recht brechen und Dinge tun, die sie anderen Ländern unter Kriegsandrohung verbieten wollen habe doch nicht ich zu verantworten.
Oder ist es etwa auch Bashing, wenn ich einen Dieb "Dieb" nenne? In dem Fall sollte ich vielleicht mal mein Wörterbuch aktualisieren und unter "Bashing" die Übersetzung "Die Wahrheit aussprechen." oder "Fakten benennen" eintragen.
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:42 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und täglich ruft das murmeltier: Wie fast jeden tag, können es manche leute wie immer nicht sein lassen gegen die USA ohne vernünftiges argument zu flamen.

Ich machs mal kurz bevors dunkel wird und unseren US basher ins bett müssen. :)

Ich finds super das endlich mal einer die eier hat um auf den tisch zu hauen und den kim jong il VERBAL richtig in die schranken zu weisen und ihm seine optionen auf zu zeigen. Hier ist noch keine cruise missile gestartet, noch hat kein ami irgendeinen NK soldat umgelegt usw.

DIES SIND STRATEGISCHE ZÜGE ... Man hofft in amerika das der kim vielleicht etwas ruhiger wird, weil oft reicht die drohung mit gewalt schon aus um einen schon laufenden konflikt garnicht erst eskalieren zu lassen!!!

Und im übrigen haben sich die US in den letzten tagen/wochen ziemlich zurück gehalten und die UN erstmal arbeiten lassen, nur anscheinend hilft das auch nicht und man muss härtere worte finden.

Die USA hat zurzeit andere sorgen um sich noch mit einer beleidigten leberwurst wie kim jong il zu streiten.

Wer hier sagt NK sollte langstrecken haben, ja dann schonmal gute nacht, weil NK hat UNS (tausend ausrufezeichen) auch den krieg erklärt. Wenn ich mich nicht täusche ist NK das erste land nach sehr langer zeit die uns den krieg erklärt hat :) ... ein fast historischer augenblick

So kinders, gleicht kommt der Sandmann und dann reden wir hier konstruktiv weiter, danke ... und nicht vergessen die zähne zu putzen :-)

Refresh |<-- <-   1-25/84   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?