17.10.06 14:00 Uhr
 452
 

Türkischer Ministerpräsident in Hospital eingeliefert

Vermutlich wegen zu geringer Blutzuckerwerte musste der türkische Ministerpräsident Erdogan in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Erdogan sei während einer Autofahrt von Unwohlsein befallen und darauf sofort in ein privates Hospital gefahren worden.

Der Schwächeanfall ist vermutlich eine Folge des Fastens, das für gläubige Moslems während des Ramadans Pflicht ist. Aus seiner Partei war zu hören, dass jedoch keine weitergehenden Befürchtungen gerechtfertigt seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Ministerpräsident, Türkisch
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 15:42 Uhr von aCute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: soviel ich weiß, heisst es, dass man sogut wie möglich fasten soll und nicht, dass man soviel fasten soll bis man umfällt. ich meine, er hätte nicht gleich einen döner verdrücken müssen, ein apfel hätte es sicherlich auch getan.
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:44 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aCute: In der türkei gibt es keinen Döner ausser in touristen gegenden. Der Döner stammt aus Deutschland optimal dem Geschmack der Doitschen angepasst. Und weil er so Perfekt ist, ist es ein Verkaufsschlager in Deutschland mehr als Hamburger & Currywurst.

Ausserdem bist du nicht richtig über das Fasten informiert, man darf von Sonnen Aufgang bis Sonnenuntergan (From Dwan till Dusk) nichts Essen oder Trinken. Ausserhalb dieser Zeit darfst du das.

Ach zum Thema Fasten das gibt es bei den Christen auch, wenn ich mich nicht irre. Aber da ihr eh nicht gläubig seid wissen das einige von euch bestimmt nicht.

Nicht mal die eigene Religion kennen aber über andere Scherze machen :-)

Nimms gelassen, setzt dich hin und nimm dir nen Keks ;-)
Kommentar ansehen
17.10.2006 19:00 Uhr von ronni lißner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: @aCute: naja, sicher hast du irgendwie irgendwo recht.
@dreamcatchergo: wer erlaubt dir hier zu sagen die wenigsten wären gläubig und wüssten nicht bescheid? ich muss nicht zwangsläufig gläubig sein noch über das christentum (was hier übrigens null dazu passt) etwas wissen um hier nen kommentar über den Fastenmonat der Moslems abzugeben. Es soll tatsächlich menschen geben die in die sparte zwischen christ und ungläubiger passen ;-) *tippgeb*
Abgesehen davon musste ich deinen Beitrag mit ziemlicher konzentration und doch mit einem halb geschlossenen auge lesen... deutsch und englisch ist offenbar nicht deine stärke... Daher solltest DU das Ganze gelassen nehmen, einen "nur echt mit 52 zähnen" essen und "den lieben gott einen guten mann sein lassen".
bitte, bitte, nichts zu danken.
Kommentar ansehen
17.10.2006 19:24 Uhr von LAONDAXXX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum deutschland: In Istanbul gibt es Döner im Fladenbrot seit etwa 1960 zu kaufen. Übliche Ergänzungen in der Türkei sind Tomatensauce, Pommes frites, Gewürzgurken und grüne Paprika. Die in Deutschland übliche Variante mit Salat und einer Joghurt- oder Mayonnaisesauce wurde Anfang der 1970er Jahre in Berlin-Kreuzberg von türkischen Einwanderern erfunden

Zunächst in Berlin, später in ganz Deutschland wurde Döner zu einem beliebten Imbissgericht. Täglich werden etwa 200-300 Tonnen produziert; der Umsatz betrug 1998 etwa 1,5 Milliarden Euro. Seit Mitte der 1990er Jahre ist Döner auch in Österreich und der Schweiz als Kebab erhältlich.

Die im deutschsprachigen Raum übliche Variante des Döner im Fladenbrot unterscheidet sich von der türkischen vor allem durch die Zugabe von grünem Salat, Tomaten, Zwiebelringen, oft auch Rotkohl und durch die verwendeten Saucen, die so in der Türkei nicht bekannt sind
Kommentar ansehen
17.10.2006 22:18 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich verreckt der kerl, so einen Ministerpräsidenten kann türkei nicht gebrauchen. Dieser mann bricht die Säulen auf denen die Moderne Türkei aufgebaut ist. Z.b. Islam und Politik will er wieder unter einem Hut bringen. in AK Partei geführten gegenden ist der Turban etc. mittlerweile zur Beamtenkleidung geworden, Dieser mann fördert Kuranschulen etc. und fördert das bauen von Moscheen !!

das ist gegen Atatürks Staatsprinzipien !!!!

Atam izindeyiz !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?