17.10.06 13:20 Uhr
 436
 

Quoten: Vox hängt mit "CSI: NY" am Montag "Wer wird Millionär" ab

Nachdem der Privatsender RTL "CSI: Miami" und vor kurzem auch "C.S.I. - Den Tätern auf der Spur" von Vox übernommen hat, bleibt dem RTL-Ableger lediglich "CSI: NY".

Dass aber auch dieses Format erfolgreich sein kann, hat die Sendung am Montagabend eindrucksvoll bewiesen. Mit 2,19 Millionen Zuschauern in der werberelevanten Gruppe überflügelte sie sogar die beliebte Quizsendung "Wer wird Millionär" bei RTL.

Das beliebte Quizformat mit Günther Jauch erreichte nur 2,16 Millionen Zuseher bei den 14- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum war "Wer wird Millionär" bei RTL aber mit 7,33 Millionen Zuschauern die meist gesehenste Sendung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Quote, Millionär, Montag, Wer wird Millionär?, CSI
Quelle: dwdl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 13:48 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WWM wird auch irgendwann langweilig! -Die Sendung läuft ja jetzt auch schon sieben
Jahre lang. Im Grunde genommn ist es ja immer nur das selbe
"Fragen und Antworten"-Spiel.
Kommentar ansehen
17.10.2006 13:50 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist schon heute eine Million EUR, wenn man mit sieben
Zahlen im Lotto viel mehr gewinnen kann, ohne viel Grips im
Kopp zu haben...
Kommentar ansehen
17.10.2006 13:53 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ marco16181: Unter den Quizsendungen ist das allerdings wohl auch die am längsten laufende Sendung und gewissermaßen in Deutschland das Original für solch ein regelmäßig gesendetes Format.

Ich persönlich schau´s auch nach wie vor gerne (wenn auch nicht immer), ist mir auch wesentlich lieber als DSDS als Alternativprogramm...
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:00 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DSDS ist doch toll! Ne, kleiner Scherz!

Ich kann diese Casting-Sendungen (Musik oder Modesuperstar
und wie sie alle heissen) auch nicht ab. Alles gekünzelt!

Ich selber gucke in der Woche nur selten Fernseh. Solche
Sendungen, wie CSI, Housewives und wie sie alle heissen
mögen überhaubt nicht. Höchstens, wenn mal nen guter
Blockbuster kommt oder ne spannende Reportage. Fernseh
gucken tue ich hauptsächlich am Wochenende.
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:09 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses ganzen Quotengezähle ist doch eh Müll...

Da gibt es ein paar Haushalte bei denen gemessen wird, und die sollen dann für ganz Deutschland zählen... toll!

Ich sag da nur:
Traue keiner Statisktik, die du nicht selber gefälscht hast... ;)
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:24 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mondelfe: So ist es nunmal bei jeder Studie...

Wobei ich aber auch nicht glaube, dass die Mehrheit es gerne hätte, wenn bei jedem erfasst würde, was er wann sieht.
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:27 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wird Millionär ist inzwischen eine der beständigsten Formate im deutschen Fernsehen. Die Quizshow läuft inzwischen seit sechs (oder sieben) Jahren. Die Anfangseuphorie ist daher längst abgeflacht, die Sendung hat ihre Stammzuschauer gefunden.

Wie der News zudem zu entnehmen ist, sind ein Großteil der Zuschauer nicht mehr in der werberelevanten Gruppe, sprich mindestens 50.
Das spricht IMO zusätzlich dafür dass der Erfolg von WwM beständig ist, da man in diesem Alter neuen Sendungen eher skeptisch gegenüber steht.

Noch dazu kommt dass sich die übrigen Sender nicht allzu sehr um diese Altersgruppe bemüht. Insbesondere bei Privatsendern, da so kein Geld zu machen ist.
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:30 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehler: oje,
da haben sich bei mir gleich wieder zwei Rechtschreibfehler eingeschlichen.

"eines" gleich am Anfang und "bemühen" am Ende: So muss es richtig heißen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?